Bedeutung der Hauptwortklassen in Swahili?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Nominalklassen (Hauptwortgruppen) musst du mit den deutschen Genusarten vergleichen. Im Deutschen ist der Sinn des Genus auch nicht ganz einzusehen. Man bemerkt zwei Dinge:

1) Zum Teil liefert das Genus eine Bedeutung. Beispiel: Männerbezeichnungen erhalten das Maskulinum, Frauenbezeichnungen das Femininum und Sachbezeichnungen das Neutrum. Alles mit mehr oder minder vielen Ausnahmen. (Das Umgekehrte wie "Alles, was Maskulinum hat, bezeichnet einen Mann" gilt schon gar nicht.)

2) Da das Genus eines Substantivs an weiteren Wörtern, die sich auf dieses Substantiv beziehen, kenntlich gemacht wird, wird die Satzstruktur deutlicher. Beispiel: Er sah Messer, Gabel und Löffel auf dem Tisch und nahm sich eines/eine/einen.

Im Prinzip ist das mit Nominalklassen im Suaheli genauso. Sie signalisieren nur rudimentär eine Bedeutung (mit zig Ausnahmen bis "gar nicht") und ermöglichen, durch entsprechende Endungen anderer Wörter im Satz Bezüge und damit die Satzstruktur deutlicher zu machen.

Derjenige, der Deutsch oder Suaheli als Fremdsprache lernt, wird urteilen, dass der Gewinn den Aufwand des Lernens nicht lohnt. Nun bekommen die kleinen Muttersprachler das Lernen in häuslicher Umgebung so gut wie geschenkt, deshalb überwiegt für die Muttersprachler der Nutzen.

Zum Schluss eine nette Anekdote: Die Engländer brachten das Wort "keep left" für einen "Kreisverkehr" nach Afrika. Suahelisprecher glaubten, die Nominalklasse "ki-" am Anfang von "keep" zu erkennen, so dass "Kreisverkehr" auf Suaheli jetzt "ki-pilefti" heißt. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PinkBrain
28.04.2016, 14:03

Vielen Dank für diese super Antwort:))!!

0

Was möchtest Du wissen?