Bedeutet Muskelkater, dass Muskeln aufgebaut werden?

3 Antworten

Ja, diese Antwort kommt gute 5 Jahre zu spät, aber mal ernsthaft:

Seid ihr alle komplett unterbelichtet? "Muskelkater ist schlecht", "Du hast etwas falsch gemacht beim Training", "Da baut sich keine Muskelmasse auf, sondern ab".

Ehrlich, wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die F***** halten...

Der sogenannte "Muskelkater" ist die Folge einer Überanstrengung des Muskels. Diesen Muskelkater spürt man, weil während dem Training durch die Überbelastung des Muskels kleinste Risse im Muskelngewebe entstehen.

Während dem Muskeltraining wird keine Muskelmasse aufgebaut, aber dafür die Tage danach, wenn sich der Muskel regeneriert. Der Muskelkater verschwindet allmählich, weil die Risse im Muskelgewebe "repariert" werden.

Also kurz: Muskelkater hat keinen negativen Effekt, er macht dich nur darauf aufmerksam, dass du am vorherigen Tage deine Muskeln überbelastet hast und dadurch die Regeneration und somit der Muskelaufbau die folgenden Tage gewährleistet ist.

Gruss

mei gott, dein deutsch schrammt an vollendeter körperverletzung vorbei.muss dich leider enttäuschen, muskelkaterbedeutet lediglich das du beim training mist gemacht und den muskel überanstrengt hast.der ist im wahrsten wortsinn sauer,dh milchsäure hat sich ins gerissene(feinste risse)muskelgewebe eingelagert und verursacht den schmerz.lass mal den quatsch sein, vernünftige bewegung und ausdauertraining sind besser für den körper!!

kompletter Schwachsinn was du da über ausdauertraining sagst, das einzige was ausdauertraining verursacht ist ein muskelabbau der großen muskelpartien die bekannterweise am meisten verbrennen und einen Aufbau von den kleinen muskelpartien die weniger verbrennen also erlangst du einen muskelabbau und eine geringere Verbrennung als bei gezieltem training mit dem eigenen körpergewicht, daher empfehle ich wärmstens sich von geräten fernzuhalten und sich mal darüber zu informieren wie man erfolgreich mit dem eigenen gewicht trainiert. Muskelkater ist eine unangenehme Sache aber der vergeht auch wieder, um deinen Körper fit zu bekommen muss man ab und an mal das eigene wohlbefinden hinten anstellen und sich etwas quälen, natürlich in maßen und nicht kopflos das heißt: 2 tage training, 2 tage pause und wochenweise steigern. Und nochmals, ausdauertraining ist kein bisschen besser für den Körper, bei selben Zeitaufwand und Anstrengung weniger Verbrennung und muskelverlust!

3

Kann hhuskey90 nur zustimmen.

Sigsauer, ich würde dir wärmstens empfehlen, dich über das Thema zu informieren, bevor du diese gequirlte Sch***** rauslässt. Du kannst keine Muskelmasse aufbauen, wenn du 20 Liegestützen machst und du danach aufhörst, obwohl du noch locker 10 weitere machen könntest. Muskelmasse wird durch Überbelastung der Muskeln aufgebaut! Das heisst, du machst z.B. solange Liegestützen, bist du aus Erschöpfung der Muskeln keine einzelne Liegestütz mehr machen kannst; so werden Muskeln aufgebaut! Der Spruch "No Pain No Gain" ist nicht ohne Grund entstanden, wenn man mehr Muskeln will, muss man sich dafür zuerst quälen (Womit wir beim Thema "Guten Schmerz vom schlechten Schmerz unterscheiden" sind, was ich hier aber nicht auch noch erklären will).

Und wie hhuskey90 schon richtig gesagt hat, baut exzessives Ausdauertraining Muskelmasse ab, während Krafttraining Muskelmasse aufbaut. Dazu ist die Fettverbrennung bei der Ausübung von Krafttraining bis zu 9x effektiver als wenn man Ausdauertraining betreibt (Alles wissenschaftlich bewiesen)!

Soviel dazu...


1

Muskelkater sind winzige Risse in den Muskelfasern. Es sind also Verletzungen. Nichts baut sich da auf, aber wohl kaum messbar etwas ab. Es braucht Zeit zum Heilen.

Was möchtest Du wissen?