Bearbeitungsgebühr an Vermieter zahlen?

10 Antworten

Schilder sind Sache des Vermieters:

https://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/serviceline/bauen_wohnen/mietrechts-tipp/article112071973/Neue-Namensschilder-muss-der-Vermieter-zahlen.html

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine Gebühr bei Abschluss des Mietvertrages möglich, den Link hat Dir schon Rambaldi1988 gegeben.

Wurde oder ist das aber nicht vertraglich vereinbart worden, dann darf keine Gebühr verlangt werden.

Holt der Vermieter die Bonitätsauskunft selber ein, dann muss er sie auch bezahlen:

http://www.mietrecht.org/mietvertrag/schufa-auskunf-pflicht-inhalt-kosten/#3

Bearbeitungsgebühren beim Abschluss des Mietvertrages oder bei Auflösung
des Mietverhältnisses dürfen in aller Regel von Vermietern oder
Hausverwaltungen nicht verlangt werden.

Nach Darstellung des Deutschen Mieterbundes (DMB) ist der Mieter  allenfalls dann zur Zahlung einer vereinbarten
Vertrags-Ausstellungs-Gebühr verpflichtet, wenn sich die Gebühr in einem angemessenen Rahmen hält. Angemessen wäre ein Betrag zwischen 50 und 75 Euro, abhängig nicht zuletzt auch von der Höhe der monatlich zu zahlenden Miete. Ist zwischen Mieter und Vermieter lediglich vereinbart, dass Kosten und Abgaben, die mit dem Abschluss des Vertrages verbunden  sind, zu Lasten des Mieters gehen sollen, ist diese Vertragsklausel  mangels Bestimmtheit unwirksam.

Quelle: http://www.mieterbund.de/index.php?id=361

Mein Tipp: N' Anwalt für Mietrecht ;)
Aber vorher vllt mit dem vermieter reden. Man will ja nicht im ersten Monat schon Streiten ;)

Nö, würde ich nicht bezahlen; darauf hätte der Vermieter vorher ausdrücklich hinweisen müssen, dennn sowas ist absolut nicht üblich.

Du hast einen Mietvertrag, dort steht genau drin, was Du zu bezahlen hast - steht da irgendetwas von Bearbeitungsgebühren drin?

Eben

Ehemaliger Vermieter nicht mehr erreichbar, aber Kaution noch nicht zurück gezahlt. Was tun?

Hallo, ich habe ein Problem. Und zwar bin ich im April diesen Jahres umgezogen. Vor etwa 4 Wochen dachte ich, dass ich meine ehemalige Vermieterin mal anrufe und nachfrage was mit der Kaution ist. Habe sie jedoch nicht erreicht und versuche es immer wieder. Habe auch schon etliche male auf den AB eine Nachricht hinterlassen. Aber vergebens. Aus diesem Grundf frage ich mich, was ich nun tun soll. Wie lange haben die Vermieter zeit, die Kaution zurück zu bezahlen? Und ist der Vermieter denn nicht verpflichtet mir Auskunft darüber zu erteilen, bis wann ich mit der Zurückzahlung zu rechnen habe? PS. Bei der Übergabe war alles in Ordnung und die Miete habe ich auch immer pünktlich gezahlt.

...zur Frage

Ist der Mieter bei Auszug verpflichtet Urinflecken auf dem Boden zu entfernen?

Hallo, Ich habe zwei Kaninchen , die anfangs nicht stubenrein waren und daher einige Male auf einen normalen Boden gepinkelt haben ( kein Holzboden) . Es sind nur in einer Ecke ca. 30cm weit Urinflecken . Ich habe diese auch mit Urin-Fleckenentferner beseitigt, doch trotzdem bleiben helle Stellen. Wir wollen in den nächsten Jahren eventuell hier ausziehen und ich wollte fragen , ob wir als Mieter dafür aufkommen müssen oder ob der Vermieter dafür aufkommt? Die Flecken sind nicht unbedingt störend und sie fallen auch nicht auf, aber wenn man bei genauem Lichteinfall hinsieht, kann man sie schon sehen. Wenn man dafür zahlen müsste wieviel würde das kosten ? Muss dann der ganze Boden erneuert werden? Vielen Dank im voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?