Bauamt bewertet leider nicht objektiv

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Beschwerde beim Bürgermeister und wenn der nicht spurt beim Landrat stellen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von februar29
07.10.2011, 17:58

Vielen; vielen Dank. Haben Sie denn schon positive Erfahrungen damit gemacht?

0

Nun nehmen Sie sich doch schein einen Fachanwalt für Baurecht, der dieses Thema, mit dem Sie selbst hoffnugnslos überfordert scheinen, professionell angeht und der Spuk hat in spätestens drei Jahren zu Ihren Gunsten sein Ende gefunden. Im Übrigen sollten Sie Ihre Joggingstrecke in die Natur verlegen, wo Ihnen kein Nachbarauto ungestraft folgen kann, das ist für Sie geünder und vor allen Dingen streßfrei! Man kann sich auch das Leben unnötig selber schwer machen und überall nur Feinde sehen, die lauern - so werden Sie noch krank darüber und kassieren noch eine Strafanzeige wg. fahrlässiger Tötung wenn sich die "Nachbarrechtsanwältin" mit dem garstigen Ton im Schriftwechsel über Sie totgelacht hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von februar29
07.10.2011, 18:13

...Ich bin hier in der Natur und laufe auch da und auch einen Anwalt habe ich, der sich aber nicht um alle "kranken" Dinge kümmern kann, deshalb versuche ich`s eben hier...

0

Vielen Dank auch an Wollyuno und Schelm1 für die Antworten. Klage läuft und Gericht ist überlasstet - es ist noch zu keinem Termin gekommen - nur ewiges Hin-und-Herschreiben, der Anwälte... Mein Anwalt ist leider 500 km von hier entfernt, aber sehr gut - Haftungsrechtler.

Dafür ist er dann im Baurecht nicht unbedingt der Spezialist, befürchte ich - aber er hat ja Bücher;-) und ist auch sonst ein pfiffiges Kerlchen.

Leider war der Anwalt für Immobielenrecht der "Wischi-Waschi" und ich bin froh, dass ich jetzt den Haftungsrechtler habe, dem ich wenigstens vertraue. Den Rest versuche ich laienhaft selbst zu klären, wie z.B. die Bauamtsache.... Deshalb nochmals an dieser Stelle dickes DANKESCHÖN an alle für die Unterstützung:-) LG 29Februar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dem Bauamt, dem Sachbearbeiter, mit einer Dienstaufsichtsbeschwerde drohen, wenn er seine Pflichten wider dem Treu und Glauben bei der Vermessung verletzt. Eine DAB könnte seine Aufstiegschancen immens verschlechtern.

Außerdem muss hier ein vereidigter Gutachter ran. Ein solches Gutachten hat genügend Beweiskraft und der Nachbar muss den Schaden ersetzen.

Was für eine Gemeinheit von deinem Nachbarn! Er hat es wohl darauf ankommen lassen. Bist du Rechtschutzversichert? In jedem Fall einen Anwalt nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein unabhängiger gutachter kann da jetzt im nachhinein auch nichts mehr nachweisen oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von februar29
07.10.2011, 18:03

Doch schon, aber die lassen keinen auf das Grundstück - haben wir schon versucht. Geht vielleicht, weil wir jetzt umziehen wollen, über eine Verfügung. Das Problem ist nur, dass das Amt sich so querstellt - die eine kurze Mitteilung würde uns schon weiterbringen und wir müssten nicht die Gerichte bemühen...

0

Was möchtest Du wissen?