Banküberweisung. Welche Daten muss ich als Verkäufer z.B. Bei Kleiderkreisel oder Shpock angeben. Angst dass mein Konto eingebrochen wird?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du musst dem Käufer IBAN und BIC geben. 

Rein theoretisch kann jemand diese Daten verwenden, um mit einer Einzugsermächtigung auf dein Konto zuzugreifen. Nur: Derjenige hat davon nichts. Und außerdem kannst du jede Einzugsermächtigung, mit der du nicht einverstanden bist, widerrufen und das Geld zurückbuchen lassen. 

Passiert ist mir so etwas in mehr  als zehn Jahren eBay noch nicht. Wie gesagt: Niemand hat etwas davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In das Konto einbrechen geht nicht. Das Schlimmste was passieren kann, wenn du kein Onlinebanking hast, ist, dass deine Kontodaten als Lastschriftkonto verwendet werden. Da hast du aber 6 Wochen Zeit der Abbuchung zu widersprechen und dann kannst du das ohne Nachweis widerrufen. Die Bank ist verpflichtet diesen Widerruf auszuführen. Solange du alle paar Wochen deine Konten auf Abbuchungen prüfst, kann nichts passieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einbrechen kann in den Konto niemand, eher schon hacken. Dafür bräuchtest du aber Onlinebanking und müsstest entweder deine Tans mitverschicken oder auf irgendwelche zwielichtigen Links klicken.

Damit eine Überweisung ankommt, brauchst du im Inland:

Vollständiger Name, IBAN

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silxer1
22.07.2016, 10:17

Dankeschön! :) 

0

man kann in dein Konto nicht einbrechen. Um etwas zu verkaufen musst du nun mal die Möglichkeit geben, dass man dir das Geld überweist, dazu musst dem Käufer deine IBAN geben, anders gehts nun mal nicht, du kannst auch ein paypal Konto einrichten, aber das kostet dann ordentlich Gebühren


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CharaKardia
22.07.2016, 10:16

Das Paypalkonto an sich ist umsonst. Du zahlst nur einen gewissen Betrag, wenn du Zahlungen empfängst. Ist in jedem Fall eine praktische Alternative zu Onlinebanking.

0
Kommentar von silxer1
22.07.2016, 10:16

Alles klar, danke :) 

0

IBAN, Name des Kontoinhabers und das wars. Wenn jemand aus dem Ausland überweist, braucht er noch die BIC.

Damit kommt man nicht an dein Konto dran und sollte das wider Erwarten doch jemand versuchen, hast du mehr als genug Zeit, das Geld auf dein Konto zurück zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silxer1
22.07.2016, 10:22

Okay, danke! :) 

0

das einzigste, was der Käufer benötigt ist Deine IBAN und Deinen Namen. Und damit kann keiner in Dein Konto einbrechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von silxer1
22.07.2016, 10:17

Danke! :) 

0

Was möchtest Du wissen?