Bald Prüfung zum Fachlageristen?

2 Antworten

Ich habe die Abschlussprüfung zur Fachkraft für Lagerlogistik gemacht.

In der praktischen Prüfung kam klassischerweise eine Inventur dran. Dabei waren an einer Wand eine ganze Reihe von Kästen mit verschiedenstem Material aufgebaut. Hier mussten wir bei ca. 15 Artikeln eine Inventur machen. Dabei waren Fehler mit eingebaut (falsches Material in den Kästen, zu wenig / zu viel drin etc.) Alles musste auf der Lagerfachkarte und in einer Inventurliste erfasst werden.

Zweitens musste ein Lager mit neuem Material eingerichtet werden.

Drittens mussten wir in einer Warenannahme ein Paket mit Material auspacken und erfassen (Achtung - Fehler!).

Viertens mussten wir eine Sendung kommissionieren und verpacken. Dazu musste der Lieferschein geschrieben und der günstigste Paketdienst für den Versand ausgewählt werden.

Hinzu kam ein Fragebogen zu Arbeitssicherheit, Gebots- und Verbotsschilder und ähnlichem.

Als letztes kam eine Tourenplanung dran. Es musste die Tour eines LKW's mit acht Kunden geplant und ein Ladeplan des LKW's gezeichnet werden.

okay vielen dank

0
@Mechanar

Gerade die Warenannahme (eingebaute Fehler!), das Einrichten eines neuen Lagers (auch hier waren Fehler eingebaut) sowie die Tourenplanung wurde in dieser Prüfung allgemein als recht schwer empfunden.

0
@derhandkuss

und was genau ist  "das Einrichten eines neuen Lagers" was genau muss ma da machen kann mir da jetzt nichts drunter vorstellen. 

0
@Mechanar

Du bekommst neues Material, Stapelbehälter, Lagerfachkarten (neu) etc. Dann musst Du Dir überlegen, wie Du das neue Material sinnvoll einlagerst, die neuen Lagerfachkarten ausfüllen, Lagerplätze vergeben etc.

0

Hallo, beim Fachlageristen ist zu 80% Simulierter Wareneingang, Einlagern Kommissionieren bzw Iventur, in wenigen Fällen Warenausgang. Die Praktischenudt i.d.R. Kinderspiel. Eine gute Vorbereitung muss man im schriftlichen haben. kannst mich gern per PN anschreiben

ja die theoretische prüfung macht mir auch keine angst dazu bekomme ich einen vollen monat vorbereitungszeit es ist die praktische die mir sorgen bereitet da man A) niemals alles so im betrieb macht wie es EIGENTLICH müsste und B) es so gut wie keine prüfungsvorbereitung im praktischen sinne gibt

0

Was möchtest Du wissen?