BAföG - Eltern im Mietvertrag?

2 Antworten

Es ist mittlerweile üblich, dass die Eltern bürgen sollen, wenn junge Menschen eine Wohnung mieten. Das wird vom Amt sicherlich zur Kenntnis genommen, sollte aber kein Hinderungsgrund für Bafög sein. Du kannst natürlich erst mal nachfragen, aber ich denke du brauchst dir keine Sorgen zu machen.

Vermutlich ja, denn sie bürgen ja nur im Fall, dass du die Miete nicht bezahlen kannst. Die Miete ist auch weiterhin von dir zu zahlen.

Gemeinsamer Mietvertrag, kündigen oder dran festhalten?

Eine Bekannte, wohnt mit ihrem Ex in einer Mietwohnung. Beide Studenten. Seid einem Jahr sind sie Eltern. Mit der Geburt des Kindes endete die Liebesbeziehung, seitdem sind sie kein Paar mehr. Da das Geld knapp ist, er auch eine Beziehung mit dem Kind aufbauen wollte und nicht zuletzt, weil es auch etwas mehr Elterngeld gab, wohnten sie so lange zusammen. Dies war verständlicherweise sehr schwer. Darum suchte sie schon seit einem halben Jahr nach einer eigenen Wohnung, ohne Erfolg. Eine alleinerziehende Studentin hat da wenig Erfolg. Und er wollte es auch die ganze Zeit nicht, sie wäre also auch nicht aus dem Vertrag gekommen. Jetzt will er ausziehen.

Der Vemieter hat natürlich geantwortet, sie können nur zusammen kündigen und sie könnte die Wohnung behalten, wenn denn die Bonität stimmen würde. Die Bonität wäre bei ihr in Ordnung, allerdings könnte ich mir vorstellen, das der Vermieter , jemand anderen nimmt, weil dessen Bonität vielleicht besser ist. Dann würde sie , mit dem Kind auf der Strasse stehen. Was könnte man ihr raten? Soll sie die Kündigung unterschreiben? Darf sie die Unterschrift überhaut verweigern, beide Parteien sind ja zur mithilfe verpflichtet. Andererseits, was ist wenn sie wohnen bleibt, er aber den Mietanteil nicht mehr bezahlt. Die gesamte Miete wird sie nicht bezahlen können, da sie kein Geld vom Amt bekommt, solange sie mit dem Vater des Kindes unter einem Dach wohnt. Wenn er also auszieht und die Miete streicht, kann sie die wahrscheinlich einklagen, aber der Vermieter wird ihr dann trotzdem kündigen und sie steht dann auf der Strasse. Wie soll sie ich verhalten.

...zur Frage

50 Jahre alter Mietvertrag-Besenreine Übergabe-wie sieht es mit Einbauten aus?

Hallo!

Ich habe eine dringende Anfrage. Meine Eltern ziehen nach über 50 Jahren aus ihrer Mietwohnung in eine Seniorenwohnung um. In dem damaligen Mietvertrag steht, dass die Wohnung besenrein und sauber übergeben werden muss. Keine weiteren Vorgaben! Nun hatten wir gestern ein Vorgespräch mit der Annington. Wir brauchen nicht zu tapezieren, sollen aber alle Bohrlöcher schließen, alle Teppichböden entfernen. So weit so klar. Wir sollen aber auch alle Deckenplatten (in Holzoptik) entfernen und die Putzschäden beseitigen, Fußleisten und Gardinenleisten entfernen. Ein im Badezimmer vor Jahren fachlich verlegter Fliesenboden soll inklusive Klebereste entfernt werden. Obwohl dieser damals durch die vorherige Wohnungsverwaltung vor Ort abgenommen wurde. Leider liegt uns keine schriftliche Bestätigung dazu vor.

Wenn ich Fotos zeigen könnte, in welch schlechtem Zustand die Fassade des Hauses ist und das in den ganzen Jahren Reparaturen außen nur notdürftig vorgenommen wurden, dass nicht einmal der Hausflur renoviert worden ist, geschweige denn ein Bad in den Jahren erneuert wurde, lediglich die Badewanne ausgetauscht wurde, da fragt man sich mit welchem Recht die Wohnungsbaugesellschaft solche Forderungen stellen kann. Und das bei Mietern, die über 50 Jahre lang immer pünktlich ihre Miete gezahlt haben.

Kann mir jemand fachliche Auskunft geben, ob wir wirklich alle Forderungen erfüllen müssen?

Vielen Dank!

Gruß Barbara

...zur Frage

Bafög auch nur mit Mietvertrag?

Hey Leute.. ich hab ma ne Frage..

ich bin Stundent.. krieg Bafög.. und jetzt muss ich nochmal n Antrag machen..

Ich wohne alleine, auch voher .. Und ich frag mich jetzt : reicht auch nur der Mietvertrag? .. weil ich hier n Zettel habe, wo drauf steht : "Antrag auf Berücksichtigung der eigenen Wohnung des Auszubildenden (paragraph 13 Abs. Nr. 2 BAföG)...

Ich beantrage hiermit, dass im Rahmen der Bafög-Berechnung berücksichtigt wird, dass ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne.... ".

Muss ich es ausfüllen? reicht nur der Mietvertrag?

Danke ^_^

...zur Frage

Bafög beantragen, solange man bei Eltern wohnt, später ausziehen?

Hallo
.... es geht hier nun um Bafög.. und zwar folgendes Problem was ich nciht verstehe.. in den Formularen für ein Zimmer in einem Studentenwerk steht , dass wenn ich das Zimmer mit Bafög finanzieren möchte, muss ich den Bafög - Bescheid beilegen.. aber den hab ich noch nicht beantragt,. die Auskunft vom Studentenwerk meinte,dass ich den Nachreichen kann etc., kein Problem, so und in dem Bafög antrag steht ja, wo ich nun während meines Studiums wohnen werde.. ich hab ja noch keine Wohnung also ist das unvollständig, das Zimmer iim Studentenwerk ist nicht sicher, dafür brauch ich erst alle unterlagen, also auch den BAFÖG Antrag.. (und ich bekomm im studentenwerk nur ein platz wenn ich schon bafög habe..) nun die Frau vom Studentenwerk meinte zu mir, ich wohne ja momentan bei meinen eltern und habe keine Wohnung also soll ich da eintragen dass ich noch bei den eltern wohne.. (Aber ich weiß doch dass ich während des Studiums nicht da wohnen bleiben kann..) und ein 2tes Aber: - das stimmt ja dann nciht wenn ich das zimmer im studentenwerk bekomme.. Soll ich das trotzdem angeben und dann wenn ich das Zimmer habe, wieder von neu den Mietvertrag da nachreichen.. das dauert doch ewig lang.. ich bräuchte dann ja für die Miete den zuschuss, den ich sonst im Elternhaus nicht bekommen würde. Hat jemand vielleicht einen Rat? war das bei jemanden genauso? Liebe Grüße

hat sonst jemand eine Idee wo ich da beim Bafög noch anrufen könnte im Notfall und mir das sonst erklären lassen könnte?

...zur Frage

Zu zweit in eine neue Wohnung ziehen aber nur einer steht im Mietvertrag?

Hallo,

mein Freund und ich wollen zusammen ziehen. Wir haben auch bereits eine Wohnung gefunden, für die wir in den kommenden Tagen den Mietvertrag unterschreiben. Derzeit wohne ich noch bei meinen Eltern....

Meine Eltern wollen, dass ich nicht mit im Mietvertrag stehe, sondern nur mein Freund. Falls wir uns mal trennen etc...

Der Vermieter weiß aber das wir beide dort einziehen wollen. Nun meine Frage: wenn man von Anfang an zu zweit dort einzieht, kann man dann trotzdem den Mietvertrag nur auf eine Person machen?

Danke....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?