BAB und Kleingewerbe als Nebenverdienst?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall würde das komplizierter, als wenn du dir einen 450 € Brutto Nebenjob suchen würdest bzw. in einem Jahr nicht mehr als 5400 € Brutto im Nebenjob verdienen würdest, dies wäre nämlich dein Freibetrag ohne Anrechnung auf das BAB.

Bei einem Gewerbe käme es auf deine nachweisbaren Ausgaben an, denn erst was danach bleibt wäre dein Gewinn und würde dann ggf. Auswirkung auf deinen BAB - Anspruch haben.

Ich würde mir z.B. vorher einmal einen Termin zur Beratung bei der Agentur für Arbeit machen, bevor du einen Fehler machst und dann ggf. eine Rückforderung auf dich zukommt.

Danke dir für deinen Stern !

0

Soweit ich weiß ist ein Minijob neben der BAB möglich. Aber ein Nebengewerbe ist grunbdsätzlich ein anderer Fall, auch wenn du damit weniger als 450 € verdienen würdest. Besprich das sicherheitshalber mit deinen Amsprechpartern bei der Agentur für Arbeit.

Du lässt dich am besten von der IHK in deiner Umgebung beraten. Dort bekommst du alle notwendigen Informationen, die du brauchen wirst.

Was soll das übrigens mit einem Minijob zu tun haben, wenn du dann Selbstständig bist?

Das mit dem Nebenjob habe ich nur mal gelesen!

0
@Nomimal

Das ist schön, das du was gelesen hast. (Aber egal.)

0

Was möchtest Du wissen?