Axolotl Problem

3 Antworten

Hallo,

wenn du trübes Wasser hast, dann ist das immer ein deutliches Anzeichen dafür, dass mit diesem etwas nicht in Ordnung ist. Und die Rückbildung der Kiemen deiner Axolotl zeigt dies auch an, denn das passiert eben genau dann.

Reicht die Filterleistung aus? Das Futter für deine Tiere belastet das AQ-Wasser schon sehr stark - also brauchst du schon einen recht leistungsstarken Filter.

Welches Filtermaterial benutzt du? Auch das spielt eine wesentliche Rolle, damit eine ausreichende mechanische und biologische Filterung stattfinden kann.

Reinigst du den Filter zu häufig und/oder zu gründlich?

Wechselst du regelmäßig einen Teil des Wassers aus?

Du weißt, dass du bei diesen Tieren keinen Wasseraufbereiter benutzen darfst?

Hast du dein Wasser mal auf die aktuelle Schadstoffbelastung getestet? So könnte man Ursachen ausschließen oder wüsste, wo u.U. die Ursachen liegen.

Gutes Gelingen

Daniela

Axolotl sind sehr empfindlich man sollte bei ihnen Täglich das wasser wechseln da sie immer klares sauberes wasser brauchen.

Wie lange hast du denn schon die Axolotl und wie groß ist das eigentliche Aquarium? Folgende Werte sind zu beachten: pH-Wert: 6,5 - 8,0, er sollte aber am besten zwischen 7,0 - 7,5 liegen. Gesamthärte des Wassers: 6 - 16°dH maximaler Nitritgehalt: 0,5 mg/l

Das Wasser sollte täglich gewechselt werden.

Dazu kommt eine Wassertemperatur von 12 - 22 °C

Die Filteranlage sollte nur eine sehr geringe (am besten gar keine) Strömung verursachen.

In Punkto Einrichtung, sollte man unbedingt auf Steine, wie Kies verzichten da diese leicht verschluckt werden und somit zu inneren Verletzungen führen (Es gibt hier natürlich auch Kies der zu groß ist um verschluckt zu werden und deshalb im Aquarium seien kann). Ein geeigneter Boden wäre Sand oder Zeolithgranulat. Dichte Bepflanzungszonen, Wurzeln und Höhlen dürfen nicht fehlen. Da die Tiere es zudem schattig mögen, sollte man reichlich davon verwenden.

Auch bei Nahrung gilt es einiges zu beachten: Man sollte hauptsächlich Stör- und Lachszuchtpellets, Fliegenmaden, Regenwürmer, Süßwasserfische (entgrätet) füttern, dazu auch noch lebend Beute wie Mollys oder Guppies. Nur selten sollten Mehlwürmer, Fliegen, Heimchen und Mückenlarven verfüttert werden.

Hier noch ein Link: http://www.axolotl-online.de/html/haltung.html

LG Salty1

Milchiges Aquariumwasser mit Dreckfilm an der Oberfläche?

Hallo liebe User, ich habe gestern mein neues Aquarium mit Wasser befüllt, Kies, Wurzeln, Sauerstoffpumpe und Pflanzen sind drin. Das Wasser ist 75% frisches Wasser und 25% eingelaufenes Wasser von meinem kleineren Aquarium. Nun ist das Wasser seit heute morgen trüb, milchig und es hat einen merkwürdigen Dreckfilm auf der Oberfläche im hinteren Teil, wo die Oberfläche etwas ruhiger ist. Das milchige Wasser soll ja nicht so schlimm sein habe ich gelesen, aber dieser Film auf der Oberfläche beunruhigt mich. Ist das auch normal oder muss ich irgendwas machen? Oder einfach ein paar Tage abwarten? (Es kommen übrigens noch mehr Pflanzen rein, falls einer was dagegen sagen möchte :D)

...zur Frage

Platz bei der Haltung von Axolotl?

hallo ihr lieben. ich habe mir heute ein Aquarium gekauft mit den maßen 80x40x40.

da ich wegen dem wasser jetzt erstmal 10-20 tage warten muss, überlege ich welche Bewohner ich mir kaufen möchte daher meine fragen: kann ich bei einem Aquarium dieser größe Axolotl halten ? und wenn ja kann ich auch eins alleine halten oder sind es eher gruppentiere ? und welche fische könnte ich bei nur einem axolotl dazu tun?

...zur Frage

Können Axolotl hartes Wasser ab ohne krank zu werden/zu sterben?

...zur Frage

Wie lange im Axolotl becken keine Pumupe, ohne Verluste?

Wie lange kann man im Axoltlbecken die Pumpe ausmachen, ohne das die Lotls sterben ?

...zur Frage

Trübes / Milchiges Wasser nach 50l Wasserwechsel

Hallo zusammen, Ich habe ein 200l & ein 20l Nano- (Nachwuchs) -Becken was seit einigen Monaten gut und ohne Verluste läuft. Heute habe ich mal wieder einen WW mit ca 50liter & 10litern vollzogen, anschließend noch 100ml Aquasave im grossen und 10ml im kleinen verteilt & noch einen angemessenen schwapp Natriumminus hinzugegeben. Da ich an dem grossen Becken einen Außenfilter betreibe habe ich sonst keine Säuberungen vorgenommen, das sozusagen die Bakterien erhalten bleiben. Im kleinen habe ich nur den vorfilterschwamm ausgespült. Einen Teststreifen habe ich noch nicht durchgezogen, da die Werte durch den nitratminus verfälscht werden könnten. Hätte es nach 48h angedacht.

Jetzt meine frage: Liegt das leich milchig trübe Wasser im grossen Becken jetzt am nitratminus+Aquasave oder läuft da gerade was schief...?!? Im kleinen ist alles bestens und klar!

Grüße Stephan

...zur Frage

Ist mein axolotl krank :(?

Hallo alle zusammen, Ich habe seit 2 wochen ein aquarium und 3 kleine süße axolotl... bisher haben sie alle schön gefressen und sich auch super entwickelt, aber seit heute Mittag greifen sie sich ständig an und sind auch wirklich sehr aufgelöst, sie verhalten sich irgendwie sehr seltsam... dazu habe ich noch das gefühl, dass sich ihre kiemen extrem schnell in den letzten tagen entwickelt haben.... sehen zwar sehr schön aus, weil sie sehr fluffig und groß sind, jedoch habe ich teilweise gehört, dass dies ein schlechtes zeichen ist und sie dann sterben könnten.... dazu kommt noch, dass einiges an futter in den letzten tagen anfing zu gammeln... es ist leider sehr schwer zu entfernen und die pumpe hat sehr an kraft abgenommen...reicht es wenn ich mir morgen eine bessere pumpe hole? Geht es ihnen noch gut? Ist das verhalten normal? Muss ich mein wasser wechseln?

Bitte um dringende antwort Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?