Autokredit wurde gekündigt. Dürfen die das Auto und die Restschuld sofort verlangen?

11 Antworten

Beides dürfen sie nicht verlangen, die Bank hat nur die Rechte in Höhe der noch offenen Forderung zzgl. Zinsen oder Alternativ das Auto. Wobei die Bank dann auch noch weitere Forderungen geltend machen kann, wenn der Wert des Fahrzeugs die offenen Forderungen nicht ausgleichen kann.

Das Kind ist jetzt zwar schon in den Brunnen gefallen, aber damit dir sowas nie wieder passiert: Wenn du bemerkst, dass du eine Rate nicht zahlen kannst, ruf sofort die Bank an und schildere das Problem! Bei den meisten Banken kann man bei vorübergehender Arbeitslosigkeit die Raten stunden lassen (gegen Gebühr natürlich) oder einen neuen Ratenplan aushandeln. 4 nicht bezahlte Raten dürfen einfach nicht passieren. Außerdem kann man mit der Bank über weitere Lösungen reden, z.B. dem vorzeitigen Verkauf des Fahrzeugs und damit Ablösung des Kredits, falls die Arbeitslosigkeit länger dauern sollte.

Doch die verlangen beides.

Schade das ich hier kein bild einfügen kann sonst würde ich es dir zeigen

0

Ja das dürfen sie.

In Kreditverträgen steht üblicherweise geschrieben, dass die Ware, also in dem Falle das Auto, bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Gläubigers bleibt.

Zudem steht in solchen Verträgen auch häufig, dass man bei Verzug einer gewissen Anzahl von raten verpflichtet ist, die Restsumme auf einen Schlag zu zahlen.

Wenn also jetzt der Kreditvertrag in den Sack gegangen ist, macht der Gläubiger von seinem eigentumsvorbehalt Gebrauch und fordert zum einen sowohl das Auto als auch die Restsumme auf einen Schlag.

Wenn im Kreditvertrag der Eigentumsvorbehalt vereinbart war gehört denen das Auto bis du die Schlussrate beglichen hast.

Wenn du gegen Vertrag verstößt durch Nicht-Zahlen der Raten kann dieser gekündigt und der Restbetrag sofort fällig gestellt werden.

Was möchtest Du wissen?