Autofahren ab 16 Jahre! Gute Idee?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 8 Abstimmungen

andere Meinung: 62%
Ab 16 Jahre ist auch in Ordnung. 25%
Es soll bei 17 Jahren mit Begleitung bleiben! 12%

8 Antworten

Ab 16 Jahre ist auch in Ordnung.

Finde das richtig. Man darf ja mit 16 bereits im Verkehr mitmischen und warum dann auch nicht begleitet Auto fahren?

Je mehr man  mit den Eltern fährt desto weniger Risiko später. sehe das bei mir und meinen Brüdern...

andere Meinung:

Nein ich finde 16 Jahre ist zu früh. Es gibt hier in Deutschland gut ausgebaute öffentliche Verkehrsmittel, zumindest in größeren Städten, jedenfalls besteht somit auch ohne Eltern die Möglichkeit von A nach B zu kommen. 

Außerdem sind nicht alle Eltern/ Erwachsenen gute Beifahrer und meiner Meinung nach tut es den jugendlichen, die mit 16 sogar noch fast Kinder sind und sonst welche Dummheiten im Kopf haben, nicht gut ständig noch jemanden über einen längeren Zeitraum nebenan zu haben der noch Hilfestellungen leistet - man gewöhnt sich viel zu sehr daran. Am Besten lernt man manche Dinge halt allein. 

Ich zum Beispiel habe mit voller Absicht meinen Führerschein mit 18 gemacht und habe gar keine Nachteile gehabt, meiner Meinung nach sogar einige Vorteile, denn wenn keiner nebenan sitzt und dann erinnert doch noch mal den Schulterblick zu machen fährt man von sich aus aufmerksamer und vorsichtiger :)


andere Meinung:

Der BF17 sollte ganz verschwinden da er nur in  2 Ländern gilt ist er also unbedeutend und KINDER mit 16 gehören nicht hinters Steuer weil viel zu unreif und mit dem BF17 wird auch nichts an Erfahrung gebracht eher das Gegenteil davon da ist eher ein MECKER oder TAXI  Schein mehr nicht  da ist man NULL an Erfahrung  nachher. 

Es soll bei 17 Jahren mit Begleitung bleiben!

Im Bekanntenkreis Einige und auch ich haben mit 16 angefangen und pünktlich zum 17ten den Führerschein bekommen. Ich persönlich empfinde diese Regelung als eine der sinnvollsten in den letzten Jahren in diesem Gebiet.

Zumal man quasi gezwungen ist, mit jemandem zu fahren der mehr Fahrpraxis hat als man selbst und dadurch einige Dinge mitnehmen kann. Vorausgesetzt der Beifahrer ist kein hysterischer Angsthase, der dir ständig ins Lenkrad greift... dann ist das Ganze natürlich Kontraproduktiv.

Also muss das jeder für sich abwägen und natürlich auch schauen wer denn dann als Beifahrer neben einem sitzen wird.

Und ich denke die Statistiken beweisen noch einmal, dass die Einführung dieser Regelung gefruchtet hat :)

andere Meinung:

Absolut nicht, ich in begleitetes Fahren mit 17 schon so eine schwachsinnige Idee, ich will solche Teenies nicht auf der Straße

andere Meinung:

Ich halte sogar 17 jährige für zu jung um ein Auto zu steuern.

Macht doch eure Erfahrung erst mal mit Mofa.

 

Ab 16 Jahre ist auch in Ordnung.

Ich bin der meinung das Auto fahren auch ab 16 sein sollte alleine schon aus dem Grund das 16jährige Motorrad fahren dürfen und das ist viel gefährlicher..kenne so einige die mit 16 von nem Auto mitgenommen wurden weil sie angeblich nicht gesehen wurden obwohl neongelbe (mit ein bisschen schwarz zum kontrast) Sachen getragen wurden...und selbst wenn es wie beim Motorrad nur gedrosselte Autos erlaubt wären würde das schon reichen (wie in Luxemburg..zumindest nach Bekannten)

LG

fuji415 20.01.2017, 14:06

Man kann keine Äpfel mit Birnen vergleichen Krad mit PKW selber durfte ich mit 16 eine 50er KKR fahren mit 10-14 PS 120-135 echte Km/h nicht so was wie die 125er Hilfsmofas von heute die es auf max 110 bringen und auf den Tacho 140 lügen .

0
DarkDeath98 20.01.2017, 14:10
@fuji415

Wenn du aber ein Auto z.b. per Chipdrosslung auf vlt 60-80km/h bringst hast du viel höhere sicherheitszustände als würdest du mit 60-80km/h mit ner 125er verunglücken...es reicht ja aus wenn die Fahrbahn rutschig wird.

LG

0
andere Meinung:

Selbst 17 ist noch zu jung. Statistisch gesehen sind bei den U20-Jährigen sogar die, die BF17 gemacht haben, für die meisten Unfälle verantwortlich.

Und jetzt einen noch unreiferen Jugendlichen ans Steuer lassen, der mit 16 noch "relativ" beeinflussbar ist? Danke, aber nein danke.

Nayes2020 20.01.2017, 13:53

Also ich habe Statistiken gelesen das gerade DIE BF gemacht haben weniger Unfälle bauen.

1
Istriche 20.01.2017, 13:54
@Nayes2020

Hat mir mein Fahrlehrer damals erzählt. Aber da war die Statistik auch schon wieder 3 Jahre alt.

1
Nayes2020 20.01.2017, 13:56
@Nayes2020

und gerade das beiinflussbar ist doch der Punkt. wenn man indem Alter eingreift und den Kids das richtige Auto fahren beibringt, kommen viel weniger Prollis raus die glauben unter 200PS darf kein Auto sein

0
Istriche 20.01.2017, 13:58
@Nayes2020

Wenn's schlecht läuft hast du aber neben dir einen sitzen, der dir dauernd ins Lenkrad greift oder dich gar nicht fahren lässt, weil er glaubt, du bist zu unerfahren.

Kann so oder so laufen. War trotzdem nie ein Freund von BF17.

0

Was möchtest Du wissen?