Autobahn--Baustelle-Überholverbot

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nützt nichts, wenn das Überholverbot ausgeschildert ist, muß Du hinter dem Fahrzeug bleiben, auch wenn es 60 fährt. Wenn Du beim überholen erwischt wirst, kostet das richtig Geld und gibt Punkte ein Flensburg, auch wenn ich selbst weiß, wie nervig das alles sein kann !!

es gibt tatsächlich ein überholverbot auf der a5 basel-karlsruhe-basel,baustelle,versetzt fahren,absolutes überholverbot für alle,egal bei 80 oder 20, also links genau so schnell wie rechts, kostet 35.,- €

Wenn das Überholverbot uneingeschränkt gilt, dann darfst du deinen "Vordermann" auch nicht überholen, selbst wenn der 40 km/h langsam ist.

Rechts überholen bei Nötigung?

Vielleicht eine doofe Frage:

Ich bin auf der Autobahn auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Selbstverständlich darf ich Autos auf den anderen Fahrstreifen nicht überholen. Wie ist das aber, wenn ich gewissermaßen mutwillig ausgebremst werde von jemandem, der aber nicht auf meinem Fahrstreifen fährt, also wenn ich gewissermaßen nicht aktiv überhole, sondern "unterholt" werde in einem Fall, wo sich noch kein Verkehr gestaut hat und die Geschwindigkeit noch nicht unter 60 km/h ist?

Muss ich mich dann noch weiter zurückfallen lassen, bis ich die ersten nachfolgenden Fahrzeuge behindere?

...zur Frage

Autobahn Strecke Hamburg - Unna: Fährt man z.Zt. besser die A1 oder die A2?

Kann mir jemand sagen, wo die Straße eher 2-bzw. 3-spurig verläuft? Oder viele Baustellen hat?

für ein langsames Auto

...zur Frage

Fahrprüfung bestanden aber Probleme mit Autobahn/ Kraftfahrtstraßen

Hallo,

ich hab' heute meine Führerscheinprüfung (ganz normal Auto) bestanden. Mein Problem ist, dass ich auf der Autobahn oder auf der B (Kraftfahrstraße), wenn ein langsames Auto oder ein Laster nur mit 70/80 km/h vor mir fährt, denen gern genauso langsam hinterherfahre (natürlich mit angemessenem Abstand).

Ich fühle mich auf solchen Straßen allgemein nicht wohl, fahre ungern über 70 km/h und überholen ist der Horror für mich.

Mein Fahrlehrer hat gesagt, wenn ich in der Prüfung nicht überhole und zügig fahre, fall ich durch, aber ich war zum Glück mutterseelenallein, sodass ich nur locker 100 fahren musste und auch konnte, ohne dass vor mir ein Laster o.ä. aufgetaucht ist.

Alleine werde ich mich jetzt aber niemals trauen zu überholen!

Ist das eigentlich schlimm, bzw. gefährlich oder kann ich auch einfach Lastern oder anderen Autos mit 70/80 km/h hinterherfahren und mein Autobahn-Leben auf dem rechten Fahrstreifen verbringen?

Danke für eure Antworten

...zur Frage

Autobahn Spurwechsler auf Überholspur Unfall

Vor wenigen Tagen ereignete sich ein Unfall.

Auf einer 2 spurigen Autobahn fuhr das Auto XX mit erhöhter Geschwindigkeit, sagen wir 130 km/h auf der Überholspur und wolle an einem LKW mit einem folgendem Auto vorbei.

Nachdem das dem LKW folgende Auto nun einen Überholvorgang ankündigte konnte der Fahrer XX nicht bremsen da er ansonsten den nachfolgenden Verkehr gefährden würde.

Natürlich kam es nun zur Kollision - das einscherende Auto streifte das Auto XX auf der rechten Seite und drückte es mit der linken gegen einen Randstein der Autobahn.

-

Bin ich richtig in der Annahme das der spurwechselnde Fahrer nicht auf die linke Spur wechseln durfte obwohl er es ankündigte? Der Nachfolgende Verkehr war ja deutlich schneller unterwegs.

Ist in diesem Fall eine Sorgfallspflicht verletzt worden bzgl. Schulterblick und Vorfahrt?

...zur Frage

Mazda 2, Diesel: warum entsteht ein massives Ruckeln ab ca. 2600 Umdrehungen?

Hallo,

Ich hab leider ein massives Problem mit meinem Mazda 2 1.4 CD Independence, und keine Werkstatt sieht sich in der lage mir zu sagen was mit meiner Karre los ist. Von Turbolader, Drosselklappe, LMM bis hin zum AGR-Ventil hab ich schon alles gehört

  • Mazda 2 1.4 CD Independence
  • Diesel
  • über 200.0000 Km (<- Langstrecken Pendlerin 180km/täglich)
  • Drosselklappe gereinigt
  • Spritblagedöns gemessen ob da was net richtig läuft
  • alle 4 Glühkerzen gewechselt (vor ca. einen Monat)
  • Keine Fehlermeldungen

Aber Rucken und meggern ohne ende!

Es fing vor 2 jahren an, das mein Auto bei voller fahrt ab und an einen kleinen ruck gibt, wie als würde man bei einem Kalten Diesel mitm Falschen gang anfahren. Da es recht selten war, hab ich mir anfangs nichts dabei gedacht, bis auf einmal mittem im Überholvorgang mein auto anfing zu stottern und zu rucken bis der Motor einfach in den Notlauf ging.

Der Pannenhilfe ist Vorort nicht gelungen mein auto zu starten, also ab in die werksatt. Und OH WUNDER! ging die karre wieder und alles war gut, Es gab übrigens keine Fehler zum auslesen, also musste ich mitm satz vom KFZ-Meister im hinterkop "Dieses Auto hat eventuell ein Motorschaden aber im moment können wir nichts machen" weiter fahren.

  • Motor geht einfach in voller fahrt in den Notlauf
  • Nach ca. 1Stunde ruhe, startet Auto einwandfrei
  • Keine Fehler zum auslesen

Ab da kam das rucken immer wieder, und da ich Täglich 180km auf der Autobahn Pendel macht das besonders viel spaß.

Ich depp hab mich dann dazu überreden lassen, man Könnte ja Glühkerzen austauschen, Okay gemacht. Ne gute Woche ging das fahren wunderbar, durfte sogar mal 135Km/h fahren ohne das mein Auto einen Mucks macht. Aber nach dem ich nur KURZ 160kmh gefahren bin spinnt mein Auto jetzt Total.

Das Rucken ist so Massiv geworden, und beschränkt sich nicht mehr auf einen kleinen Ruck sondern gleich mehrere wenn ich über 2500 umdrehungen komme, das mir nichts mehr anderes übrig bleibt mit 110kmh maximal auf der Autobahn zu dümpeln. Aber selbst da meldet sich der Ruck ab und an mal, so das es besonders viel Spaß macht eine Kolone zu überholen.

  • Alle Glühkerzen ausgetauscht
  • eine Wochelang ruhe
  • Nach einmaligen beschleunigen bis auf 160kmh verstärktes Rucken
  • ab 120kmh (knapp 2600 umdrehungen) vermehrtes (garantiertes) auftreten des Problems

Natürlich ab so einem Alter und Kilometerstand, könnte man sagen Kauf dir einen neuen..aber leichter gesagt als getan ;)

Ich kann mir nicht vorstellen das Niemand in der Lage ist von den Werkstätten, mir zu sagen was da los ist und zu garantieren nach dem austausch oder Reparatur das dieses problem endlich behoben ist.. Man spricht hier von einer Preisspanne zwischen 30€ und 1500€ Und ich liebe meinen Flitzer (Okay ich muss ihn halt noch eine weile fahren und bin drauf angewiesen)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?