Auto leasen mit erledigtem Schufaeintrag?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sollte kein Problem sein.

In der Schufa sind nicht nur alle Verbindlichkeiten gelistet, die gemeldet werden sondern generell auch alle Bankkonten. Das entscheidende Kriterium für deine Kreditwürdigkeit sind aber nicht nur die Menge der Eintragungen, sondern wesentlich wichtiger die Infos über dein Zahlungsverhalten.

Ein pünktlich zurückgezahlter Kredit, ein wieder ausgeglichener Dispo und Kreditkäufe mit pünktlicher Zahlung sind ein gutes Zeichen, da sie eine positive Zahlungsmoral von deiner Seite aus widerspiegeln. Damit bist du ein gern gesehener Käufer auf Pump, wozu Leasing ja auch gehört.

Einzig wenn die Verbindlichkeiten zu hoch sind (also beispielsweise 2 laufende höhere Kredite und ein ausgeschöpfter Dispo) bleibt zu vermuten, dass deine Belastungsgrenze bald erreicht ist und es ist wahrscheinlich, dass du Schwierigkeiten bei Neuabschlüssen bekommst.

Bei dir ist das aber anscheinend nicht der Fall und ein zurückgezahlter Dispo lässt zwei Aussagen zu: Zum einen kannst du zahlen und tust es auch. Zum anderen hast du noch finanziellen Puffer, wenn du mal in Engpässe gerätst. Die Leasingrate ist also nicht in Gefahr und somit wohl auch nicht deine Verlängerung desselbigen Vertrages. :-)

Ein Lweasing-Vertrag ist nichts anderes als ein etwas teurerer Kreditvertrag. Dabei gelten die gleichen Bedingungen. Wenn deine Bonuität in Ordnung ist, bekommst du alles, wenn nicht, eben nichts.

Die Schufa löscht nur einmal zum Jahresende die Einträge. Kannst aber mal bei der Bank nachfragen, ob die Dir den Ausgleich des Konto´s bescheinigt, bzw. der anfragenden Bank das mitteilt.

Das stimmt nicht. Die Schufa löscht nach Erledigtmeldung. Und dann auch nur nach Ablaufen der entsprechenden Fristen.

Das machen sie auch unterjährig. Nämlich immer dann, wenn du dein berechtigtes Interesse an der Löschung nachweisen kannst. Und dann gehts fix - von einem Tag auf den anderen.

In diesem Fall gehts aber nicht um Löschung. Das passiert nicht, solange der Dispo generell gewährt wird. Vielmehr gibt die Bank die entsprechenden Änderungen an die Schufa weiter (also in diesem Falle eine Info über den Ausgleich) und das wars.

Wenn der Fragesteller wirklich große Zweifel hat, soll er bei der Bank noch mal drum bitten, diese Meldung umgehend zu tätigen bzw. kann eine Selbstauskunft bei der Schufa einholen und checken, wie es aussieht. Ist einmal im Jahr kostenlos.

0

Was möchtest Du wissen?