Auto als Zweitwagen des Bruders anmelnden? Versicherungsbeiträge / Erhöhung im Schadensfall

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Der Rabatt ist immer mit dem Fahrzeug (dem Versicherungsschein) verbunden, Wenn der Zweitwagen einen Unfall hat, ist der Erstwagen nicht betroffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen Zweitwagenrabatt vom Versicherer bekommst ist dies ein eigenständiger Vertrag. Solltest du in diesem Vertrag schadenfrei unterwegs sein fallen auch nur die Prozente für dieses Fahrzeug . Bei einem Unfall wird auch nur dieser Vertrag belastet. Ich bin Versicherungsmakler und bin der Meinung, das es auch bessere Alternativen als die Zweitwagenregelung von deinem Bruder gibt. Hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasonVorhees
12.08.2011, 11:58

danke für die Antwort und dein Angebot per PN. Aber würde ungern meine Daten hier durch die Gegend schicken.

Gibt es denn von deiner Versicherung für die du unterwegs bist eine Homepage wo ich mal nachschauen kann?

0

Das lohnt sich wenn Dein Bruder schon ein Erstfahrzeug hat , da der Zweitwagen je nach Versicherung anstatt 230 % mit 85 - 145 % versichert wird , wenn Dein Bruder im öffentl. Dienst ist hat er sogar den günstigen B Tarif. Bei einem Unfall steigt nur der Beitrag des Zweitwagens , der Erstwagen bleibt unberührt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der schadensfreiheitsrabatt ist das einzige was sich da eventuell lohnt weil der je nach versicherer duetlich unter dem eines Anfängers liegt. das sollte aber vorher mit dem Versicherer geklärt werden denn bei Fahrern unter 25 gibts da meist etwas propleme und einschränkungen. Im Schadesnfall geht nur der Zweitwagenvertrag in den Prozenten hoch und nicht der erstvertzrag aber auch da gibts inzwischen Unterschiede. + Kläre das auf alle Fälle mit den Vertreter der versicherung oder dem Makler. In einem solchen Fall online Versicherungen zu wählen ist schwierig und Dumm ..wenns zum Schaden kommt. Joachim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasonVorhees
12.08.2011, 09:38

Da hast du Recht, das müsste dann auf jeden Fall abschließend mit dem Vertreteter geklärt werden. Mir ging es ja nur um die grundsätzlichen Fragen, ob es überhaupt geht, dass ICH dann die gesamte Zeit das Auto fahre und auch in einer ganz anderen Stadt wohne. Und was mit der SF-Klasse passiert, wenn ICH einen Unfall baue usw. Aber hast mir schon ein wenig geholfen. Danke :) D.h. Wenn ich Glück habe kann ich mit der selben SF-Klasse einsteigen die mein Bruder momentan hat?

0

Es lohnt sich. Im Schadenfall mit dem Zweitwagen wird auch nur der Schadenfreiheitsrabatt des Zweitwagens gestuft. Der Erstwagen des Bruders ist davon nicht betroffen. Mit dem Versicherer ist zu klären, inwieweit er die Vergünstigung für Zweitwagen auch einräumt, wenn Halter und Versicherungsnehmer nicht identisch sind. Ggfs. Lässt Du Deinen Bruder auch als Halter eintragen. Es ist dann auch egal, in welchem Ort Du selbst wohnst - solange es innerhalb Deutschlands ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasonVorhees
12.08.2011, 10:22

Also wäre folgendes Szenario problemlos möglich:

Mein Bruder wohnt mit seinem Erstwagen in Cottbus Ich wohne somit mit "seinem" Zweitwagen in Köln (ca. 650km Entfernung)

Er kann das Auto trotzdem als Zweitwagen auf sich versichern, aber ICH bin der eingetragene Fahrer? Oder muss er auch das Auto auf sich zulassen (somit ja Zulassung in Cottbus)

Danke für die Hilfe :)

0
Kommentar von SgtMiller
12.08.2011, 11:49

jawohl alles richtig gesagt, zur Ergänzung :

Bitte nicht auf die Idee kommen bei bestimmten Direktversicherern abzuschließen, da besteht tatsächlich die Gefahr dass bei einem Schaden des Zweitfahrzeuges auch die SFR Klasse des Erstfahrzeuges belastet wird.

Sicherer wäre es wenn ein Versicherungsmakler das Ganze in die Hand nimmt.

btw, die Antwort von kaesefuss kannst Du ignorieren, weil sie nur verunsichert durch die komplizierte Darstellung.

0

Wenn dein Bruder dein Auto versichert, steigen die Prozente wenn es zu einem Unfall kommt. Das sind die Prozente deines Bruders, auch wenn du als Fahrer eingetragen bist. Prozente kann eine Versicherung auf Antrag auf einen anderen Fahrer überschreiben. Dafür muss der Fahrer die Prozente abtreten, die Versicherung muss damit einverstanden sein. Der Nutznießer der Prozente muss nachweisen, dass er seinen Führerschein schon über viele Jahre besitzt und über Fahrpraxis verfügt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasonVorhees
12.08.2011, 09:45

Also mein Bruder würde SEIN Auto als Erstwagen nehmen und SEINE Versicherungsbeiträge bezahlen. Mein Wagen würde er als Zweitwagen anmelden und ich würde ihm die Beiträge zahlen. Wenn ICH nun einen Unfall mache, steigen die Prozenten auch von SEINEM Wagen??

0

Ich weiß nicht ,wie alle immer hier auf die "Erstwagenprozente des Bruders" kommen? Wenn dein Bruder auf seinen Zweitwagenprozente ein (dein) Auto anmeldet und du berechtigter Fahrer bist ,dann steigen auch bei einem Unfall seine (des Bruders ) Zweitwagenprozente, was auch sonst ? ..ob deine eingen erfahrenen Prozente günstiger sind ,hast du leider nicht geschrieben..! Solltest du Fahranfänger sein ,gibt es mittlerweile auch für die Bereiche gute und auch von der SF Klasse vernüftige Angebote, zumal du deine eignen Prozente herunterfährst...HG DerMakler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JasonVorhees
13.08.2011, 12:03

Also habe noch nie ein Auto auf meinen Namen versichert oder zugelassen seit dem ich meinen Führerschein habe (diesen habe ich seit Februar 2007). Laut einer Berechnung bei HUK24.de online würde ich mit 140% einsteigen.

Laut versch. Auskünften im Internet könnte ich aber mit 85% einsteigen, wenn ich mein Auto als Zweitwagen meines Bruders anmelde.

Logisch das die Prozente des Zweitwagens im Schadensfall steigen, aber das wären ja dann auch MEINE Prozente und somit NICHT das Problem meines Bruders, oder seiner Prozente. Und das ist es, was ich wissen wollte, ob er irgendwelche Nachteile hat, wenn er MEIN Auto in SEINER Versicherung als Zweitwagen anmeldent.

0
Kommentar von SgtMiller
13.08.2011, 17:38

Es gibt oder gab mal ein paar Direktanbieter ( rotes Telefon in der Werbung ) welche die gleichen Prozente fürs Zweitfahrzeug angeboten haben, und der haken war dass bei einem Schaden auch das Erstfahrzeug steigt.

Weil es kein getrennter echter Zweitwagenvertrag war sondern so eine Art Partner Vertrag ( Untervertrag )

0

noch eine Frage dazu: was ist mit den Schadenfreiheitsklassen? Behält mein Bruder seine Klasse, auch wenn ich einen Unfall baue? Und kann ich meine SF-Klasse später auch mitnehmen in eine eigene Versicherung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schlauerfuchs
12.08.2011, 16:17

Ja, Dein Bruder behält sein Klasse in I. Wagen aber der II. Wagen steigt kräftig. Ohne Unfall kann der Rabatt nach mind. 3 Jahren wenn Dein Bruder auf den II .Wagenrabat verzichtet übertragen werden.

0

Was möchtest Du wissen?