Ausversehen Falschgeld eingezahlt - Kommt jetzt irgendwas schlimmes auf mich zu und muss ich dafür Strafe zahlen?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

per automat eingezahlt; der schein wäre nicht angenommen worden. wurde es am schalter nicht bemerkt kann es dir auch nicht mehr zugeordnet werden. 

sollte es wirklich so sein, sind die 20€ futsch und die Polizei wird mit ins boot geholt. Falschgeld

dir wird kaum was passieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du glaubhaft machen kannst, dass du ohne Wissen Falschgeld angenommen hast, passiert nichts. Nachweisen kannst du es z. B. mit Kassenbon.

Aber den 20 Euro Schein wirst du los und kein Ersatz bekommen, sofern er falsch ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt nichts weiter auf dich zu. Falls der Verdacht sich bestätigt, wird die "Blüte" eingezogen. Ersatz erhältst du nicht.

Da heißt es: "Den letzten beißen die Hunde"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es muss nicht sein, dass der Schein falsch ist. Die neuen Automaten habe alle die Funktion die Scheine auf Echtheit zu überprüfen. Wenn ein Schein zum Beispiel sehr zerknittert ist, kann der Automat die ganzen Merkmale nicht erkennen.

In diesem Fall wird der Schein im Automaten beiseite gelegt und die Bank bekommt die Info, dass in dem Fach ein Schein ist, der nicht geprüft werden konnte.

Ich habe das auch schon gehabt, als ich vom Geburtstag die Geldgeschenke einzahlen wollte, die sind ja alle schön gefaltet gewesen...

Wenn der Schein im schlimmsten Fall gefälscht ist, wird die Bank die Polizei informieren (was sie müssen), die fragen dich, wo das Geld her kommt und das wars dann.

Wahrscheinlich wirst du gar nichts mehr von der Bank hören. Wenn die den Schein prüfen und der ist echt, gibt es nicht mal mehr eine Rückmeldung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstmal stellt sich mir die Frage:
Wieso nimmst Du Wechselgeld an, das aus unterschiedlichen Währungen besteht?
Woher weisst Du da überhaupt, ob Du auch die richtige Summe zurückbekommen hast?

Dass Du eine Strafe zahlen musst, glaube ich nicht, Du wirst aber einerseits angeben müssen, wo Du das Geld her hast und andererseits die 20 € nicht wiederbekommen, sollte es tatsächlich Falschgeld sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skinnykitty
18.03.2016, 09:00

Unterschiedliche Währungen? Wer sagt denn sowas?
Ich hatte nur € und habe auch nur €-Wechselgeld zurückbekommen

0

Das muss dann aber eine ziemlich gute Blüte gewesen sein. Sonst hätte der Automat den 20er gar nicht erkannt.

Du weißt zwar nicht in welchem Laden Du welchen 20er bekamst, doch in welchen Läden Du überall warst.

Strafe zahlen? Naja, es hört sich so an als ob Du damit kein Probleme haben würdest wenn alleine Dein Wechselgeld schon 400-500 EUR betrug. Genauso kannst Du Dir einen Anwalt leisten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skinnykitty
18.03.2016, 09:27

Wusste gar nicht, dass das Blüte heißt. Hört sich ja eigentlich total süß an. :)

Klar, habe ja noch die Kassenbons. In 4 Läden habe ich 20er zurückbekommen: Tommy Hilfiger, Gant, Burberry und einem Outlet-Designerladen.

Hätte das niemals von diesen Geschäften erwartet! Aber die wussten wohl selbst nichts davon..

0
Kommentar von skinnykitty
18.03.2016, 09:58

Weder noch.

Ich liebe Mode, sehr gern künstlich aus und erfreue mich an sämtlichen Beauty-Produkten.

Das Shoppinggeld habe ich nicht immer, es war ein Geschenk von mehreren Leuten zu einem besonderen Anlass. Papi existiert nicht, der hat meine Kranke und Schwangere Mutter damals vor die Tür gesetzt und ist abgehauen.

Im Ernst, ich lebe nicht schlecht. Aber ich weiß Geld durchaus zu schätzen und habe auch durchaus schon von 350€ im Monat incl. Miete, Essen und Co. gelebt.

Obdachlose bekommen von mir kein Geld, Risiko zu groß, dass sie sich Alkohol oder Drogen kaufen.
Aber tatsächlich, ich frage hin und wieder Leute die auf der Straße leben ob sie Hunger haben und kaufe denen, die wirklich Essen und Trinken haben wollen auch gerne etwas!

0

Geh doch mal zur Bank und erkundige dich.  Ich denke kaum, das du eine Strafe zu erwarten hast. Der Schein wird allerdings bei Falschgeld ersatzlos eingezogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hast Du Dir unwissentlich Blüten andrehen lassen. Da wird man insofern bestraft, dass dieses Falschgeld nicht als  Guthaben auf dem Konto gutgeschrieben wird. Das nennt man Pech, aber angezeigt wirst Du deshalb nicht. lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skinnykitty
18.03.2016, 08:57

Nein, es war angegeben, dass 20€, also einer der 20er Scheine falsch waren. Wundert mich auch, wenn ich Geld fälschen würde, würde ich doch eher 50er drucken

0
Kommentar von skinnykitty
18.03.2016, 09:02

Stimmt auch wieder.
Habe gelesen, dass man selbst prüfen muss, ob sein Geld echt ist.
Aber wie hätte ich bitte auf die Idee kommen sollen, dass ein Schein falsch ist? Die sahen doch alle gleich und normal aus..

0

Eine Strafe kommt nur in Betracht, wenn man dir nachweisen kann, das du den Schein vorsätzlich unters Volk gebracht hast, was in deinem Fall ja nicht stimmt. Also hast du, außer das der 20er eingezogen wird, nichts zu befürchten, da brauchst du dir keine Sorgen machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gar nichts kommt auf dich zu: du hast ja nicht wissentlich Falschgeld unter die Leute gebracht.

Im übelsten Fall wird - falls der Verdacht sich bestätigt - das Geld ersatzlos eingezogen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

.....ungewöhnlich ist nur, dass du so viele Scheine als Wechselgeld mit dir führst. Sollte damit der 20er getarnt werden?

Auf die Frage solltest du dich gut vorbereiten um sie plausibel beantworten zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skinnykitty
18.03.2016, 09:05

Weil ich zu Feierlichkeiten 10 200€ Scheine zum Shoppen Geschenkt bekommen habe! Und mir ists im Grunde egal ob ich bar oder mit Karte zahle..

0

Geh die Sache doch einfach gaaaanz logisch an... Gehe zu deiner Bank und erkläre den Vorfall. Belege die Einzahlung anhand der Quittungen, das es sich um Restgeld der getätigten Käufe handelte. Ein Gang zur Polizei vorab könnte auch nicht schaden.

Ganz Ehrlich... ich kapier nicht, warum manchmal so blöde Fragen hier reingestellt werden, wenn doch die Antwort so was von offensichtlich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, da Du es sicher nicht mit Absicht (vorsätzlich) bezahlt hast, sondern unwissend (fahrlässig), bekommst Du keine Strafe, aber auch nicht den Gegenwert Deines Scheines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke nicht, dass Du Ärger bekommst. Aber Du kannst der Polizei helfen, wenn Du ihr sagst, in welchen Läden Du warst. So lässt sich der Ursprung des Falschgeldes eventuell einkreisen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bei Bareinzahlung am Automaten nicht ungewöhnlich. Ich habe das schon öfter erlebt. Es wird nur geprüft, ob der Schein wirklich echt ist. Meist sind es alte Scheine die vom Automaten schlecht gelesen werden können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?