Austauschjahr: Brief an Gasteltern

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi, ich habe vor 5 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Kennst du deine Gastfamilie denn schon? Wenn nicht musst du den Anfang umschreiben. Meistens bekommen die Gastfamilien Briefe von allen ATS um sie sich durchzulesen und entscheiden sich erst dann einen ATS aufzunehmen. Sprich sie haben dich nocht nicht ausgewählt. Schreib lieber sowas wie: Danke, dass ihr euch Zeit nehmt um meinen Brief zu lesen.

Es sind ein paar kleine Fehler drinnen, aber die sind nicht so schlimm und es kommt meistens ganz gut wenn nicht alles perfekt ist.

Auch das mit dem Tennis, also dass du weitermachen willst, würde ich nicht so schreiben. Es gibt viele High Schools wo es kein Tennis gibt, aber was wenn deine perfekte Gastfamilie dich nicht nimmt, nur weil du bei ihnen kein Tennis spielen kannst? Das wäre ziemlich blöd. Lass das mit High School und weiterspielen lieber weg.

Da steht nichts über deine Freunde, das sollte umbedingt rein. So sieht es aus, als ob du einfach nur putz, Tennis spielst und zur Schule gehst, schreib da noch einen kleinen Absatz.

Kennen die Amis YMCA? Beschreib das lieber nochmal, nicht, dass die denken, dass du einmal wöchentlich als Cowboy verkleidest tanzen gehst.

Auch den letzten Absatz solltest du umschreiben und ihnen danken, dass sie den Breif gelesen haben, weil sie dich ja noch immer nicht genommen haben. Das du deine Familie vermissen wirst würde ich auch nicht umbedingt schreiben. Hört sich an, als ob du jetzt schon Probleme damit hast, und dass es in den USA noch schlimmer wird. Sowas hört niemand gerne, und schreckt vl einige Gastfamilie ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doing homework, nich making. Das mit deinen Lieblingsfächern macht grammatisch auch keinen Sinn irgendwie. Ansonsten passts schon ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?