Ausrede gesucht! Nicht erwünschte Gäste...

10 Antworten

Sie hat dich doch gefragt - oder hab ich das falsch verstanden? Antworte Ihr einfach mit einem klaren "Nein" . Das muss genügen.

Hallo,

Du solltest ehrlich sein, denn eine Ausrede ist nichts anderes als ein Lüge. Wenn Du das nicht möchtest, dann sag das auch. Es geht gar nicht darum, das Du nicht unhöflich sein möchtest, Du willst die Hunde nicht da haben und bist schlicht einfach zu feige die Wahrheit zu sagen.

Sie hat doch eh schon gefragt, ob sie die Hunde mitnehmen soll, dass wäre doch Deine Chance gewesen . Da hättest Du einfach sagen sollen, Dir wäre es lieber, sie würde diese zu Hause lassen. Dann hätte sie Bescheid gewußt. Und wenn sie gefragt hätte, warum, dann kann man genauso sagen, das die Hunde ja doch recht viel bellen.

Das die Hunde bei Dir Dreck machen, wüsste ich jetzt nicht wieso. Denke, Du magst grundsätzlich keine Hunde in Deiner Wohnung, dann solltest Du aber auch dazu stehen und nicht nach irgendwelche Ausreden suchen. Es ist doch Deine gutes Recht.

Du kannst doch alles sagen, aber eben freundlich. Sag, das es Dir lieber wäre, sie blieben zu Hause. Aus. Basta. Du bist auch keine Erklärung schuldig, wenn sie Dich fragen würde. Dann sag einfach, Dir wäre es halt lieber. Da gibt es nix zu diskutieren, es ist Deine Wohnung und Du möchtest das nicht.

Liebe Grüssle- ist bestimmt nicht böse gemeint, aber warum immer irgendwelche Lügen und Ausreden erfinden und alles komplizieren. Sie hat Deinen Wunsch zu respektieren, Du sagst es ihr höflich und gut ist es.

"soll"? Sie fragt, ob sie sie mitnehmen, also vermutlich ist mitbringen gemeint, soll? Da wäre ein "bitte nicht" angebracht, es sei denn, dass sie sie gebraten haben will.

Welche Handhabe gibt es gegen Hundegebell?

Mal angenommen man wohnt in einem reinen Wohngebiet an einem großen Platz. Dieser ist als Spiel- und Liegewiese gedacht. Man arbeitet von zuhause aus und oft auch bis in die Nacht. Das Büro, das Schlafzimmer und das Wohnzimmer grenzen an den Platz.

Mal angenommen, jeden Tag passiert folgendes, vor allem morgens zwischen 7 und 9, jeden Mittag zwischen 12 und 14 Uhr und jeden Abend zwischen 16 und 19 Uhr: auf dem Platz tummeln sich Hundebesitzer mit ihren Hunden, und diese Tiere kläffen, kläffen, kläffen. Es sind nicht ein oder zwei Hunde, sondern bis zu 15. Der Platz hat eine Größe von ca. 250 x 350 Metern. Auf diesem Platz hallt es sehr.

Dort würden kaum noch Kinder spielen, im Sommer läge und spielte dort kaum noch jemand, sondern das ganze wäre in den letzten ein, zwei Jahren immer mehr zu einem Hundeübungsplatz geworden.

Mal angenommen, man ist an sich nicht so sehr lärmempfindlich, und Kinderlärm macht einem zum Beispiel überhaupt nichts aus. Aber das Gebell stört einen beim Denken, Schlafen und einfach nur beim Leben.

Mal angenommen, man hat ein erstes Gespräch mit den Hundebesitzern einigermaßen höflich begonnen, wurde aber mit wüsten Beschimpfungen eingedeckt, man solle ins Altersheim ziehen, und die Kinder in der Gegend seien viel lauter.

Was kann man tun?

...zur Frage

Vegan bei einer Gastfamilie?

Meine Klasse plant, Anfang April eine Klassenfahrt nach Cambridge, England zu unternehmen. Ich werde dort für 10 Tage bleiben und eigentlich freue ich mich schon sehr darauf nur macht mir eine Sache ziemlich viele Sorgen. Ich lebe seit knapp 4 Monaten vegan und für mich ist es unvorstellbar Produkte tierischer Herkunft zu essen. Während diesen 10 Tagen werden wir bei Gastfamilien untergebracht sein. Uns wird dort ein Frühstück und ein Abendessen zu Verfügung gestellt. Wir haben vor den Sommerferien Formulare ausgefüllt, wo wir über Allergien, usw. Bescheid geben sollten. Zu dieser Zeit war ich Vegetarierin und habe das auch dementsprechend auf das Formular geschrieben. Da ich meine Ernährung aber Ende September auf Vegan umgestellt habe, mache ich mir Gedanken, wie ich das meiner Gastfamilie sagen soll... Ich will auf gar keinen Fall unhöflich wirken, trotzdem ist es mir ziemlich wichtig keine Milchprodukte und anderes konsumieren zu müssen. Ich will der Gastfamilie möglichst wenige Umstände bereiten. Denkt ihr, ich könnte einfach für mich selber kochen, wenn ich meiner Gastfamilie davor höflich über meine Ernährung Bescheid gebe? Ich fange langsam an zu verzweifeln, und denke darüber nach gar nicht mitzufahren... Ich freue mich wirklich über jede Antwort. <3

...zur Frage

Wie veranlasst man "höflich" die letzten Gäste zu gehen?

Ich habe es jetzt gerade wie schon so oft erlebt. Man macht ein Abendessen mit ca. 10 Leuten und irgendwann kommt der Zeitpunkt, wo die meisten aufbrechen und man als Gastgeber auch müde wird und dann bleiben da ein paar hartnäckige Gäste hocken und trinken und plaudern sich fest. Sie übersehen auch mein häufiges Gähnen oder kleine Randbemerkungen, die auf ein Ende der Veranstaltung deuten.

...zur Frage

Wie kann ich Diskussionen und Streit vermeiden?

Morgen hat meine Oma Geburtstag. Ich habe vorhin beim Abendessen erfahren, dass recht viele Verwandte kommen. Jetzt sind das Verwandte, die ich nur einmal im Jahr sehe (höchstens zweimal, wenn es hoch kommt) und die dadurch nicht all zu viel von mir wissen.

Ich lebe jetzt seit einiger Zeit Vegan (nicht alle Verwandte wissen das) und habe fast meinen gesamten Rechten Arm Tätowiert (das weiß von den Verwandten die kommen, glaube ich, gar keiner)

Ich sehe jetzt schon die ewigen, langen und ermüdenden Diskussionen kommen und wüsste gerne, ob ihr einen Tipp habt wie ich dem gleich einen Riegel vorschieben kann?

Ich habe mir bereits meinen eigenen Kuchen besorgt den ich Morgen mitnehmen werde und wenn wir Abends essen gehen will ich auch keinen großen Aufriss einfach nur Nudeln mit Tomatensoße und einen Salat ...

so wie ich meine Verwandtschaft kenne, werden sie direkt wieder damit Anfangen zu Diskutieren warum sie nicht auf Fleisch usw...verzichten könnten (ohne das ich irgendwas sage) und das mit den Tattoos .....irgendeine Idee wie man da den Wind aus den Segeln nehmen könnte?

...zur Frage

Firmenausflug - Ausrede?

Ich bin 16 Jahre alt und bin in der Lehre. In einer Woche findet ein Firmenausflug statt. Wir werden mit der ganzen Firma 3 Tage lang reisen. Da ich die einzige Frau im ganzen Geschäft bin, muss ich ein Einzelzimmer haben im Hotel. Ich habe echt keine Lust, als einzige Frau dort zu sein. Ich würde mich sehr unwohl und alleine fühlen und will das lieber vermeiden. Zuerst wollte ich mit meinem Chef offen darüber reden und sagen dass ich keine Lust darauf habe, doch so wie ich ihn kenne, wird er es nicht verstehen und mich trotzdem mitnehmen. Meine Frage ist jetzt, was für eine Ausrede soll ich bringen? Natürlich zählt "krank" sein nicht dazu. Ich bitte um ehrliche Antworten, ich bin echt verzweifelt und bin für jede hilfreiche Antwort dankbar..

...zur Frage

Welche Ausrede für Mädels dass ich sie nicht in meine Wohnung mitnehmen kann?

Mir ist es peinlich zu sagen, dass ich übergangsweise bei einem extremen Messi der die gesamte Wohnung vollgestopft hat und das Badezimmer abschimmeln lässt zusammen wohne.

Was kann ich bei Mädels für Ausreden benutzen warum wir nicht zu mir können und welche Orte außer ihr Zuhause könnt ihr empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?