Ausländer kauft meinen Artikel auf Ebay kauf abbrechen?

14 Antworten

Nicht jeder Ausländer ist ein Betrüger und du hältst dich auch nicht an gesetzliche Bestimmungen!

Auch wenn Vieles eher für Abzocke spricht - Bewiesen ist nichts!

Und solange in Deutschland noch die Unschuldsvermutung gilt, sollte man sich mit sich mit Betrugsvorwürfen ein wenig zurückhalten.

Du schreibst:

Der wird mich ebenfalls über den Tisch ziehen. Die Adresse kam mir auch nicht wirklich koscha vor...

Fakt ist:

Der Vorwurf ist ist durch nichts belegbar. Und was würde dem Käufer eine gefakte Lieferadresse bringen?

Du schreibst:

Ich habe den Kauf daraufhin abgebrochen und den Artikel wieder eingestellt.

Fakt ist:

Natürlich kann man keinen Kauf abbrechen, über den bereits ein rechtsverbindlicher Kaufvertrag geschlossen wurde.

Abgesehen davon, scheinen dir die Informationen durch eBay auch egal zu sein.

Du schreibst:

Dort stand, dass er 10 Tage Zeit hat dem Prozess zuzustimmen.

Gut zu wissen:

Bei der eBay-Option: Kaufabbruch handelt es sich um eine technische Möglichkeit, die Erstattung der Verkaufsgebühren an den Verkäufer zu rechtfertigen.

Durch die einvernehmliche Zustimmung wird sozusagen ein Aufhebungsvertrag geschlossen.

Stimmt der Käufer nicht zu, bist du an den Kaufvertrag gebunden. Das der Käufer Franzose ist, ändert an dieser Tatsache nichts.

Du hast bestenfalls den Versand ins Ausland ausgeschlossen - na und?

Was machst du wenn der Käufer die eine Lieferadresse in Deutschland nennt oder die Sache persönlich abholen will?

Bevor solche relevanten Dinge nicht geklärt sind, ist es wirklich nicht clever, den Artikel erneut zum Kauf anzubieten!

Nach dem Abstraktionsprinzip erwirkt der Käufer durch den Kaufvertrag nämlich noch kein Eigentum, sondern den Anspruch auf Übereignung einer Kaufsache in der beschriebenen Beschaffenheit.

Kurz gesagt: Hast du die Sache inzwischen anderweitig verkauft, musst du für Ersatz sorgen. Ist dies nur möglich indem du mehr Geld zahlen musst, als der Käufer bezahlen musste, ist das alleine dein Risiko.

Du schreibst:

Ebay wird mir immer unseriöser...

Diesen Vorwurf weise ich allerdings ganz entschieden zurück.

eBay stellt lediglich den Onlinemarktplatz zu Verfügung.

Wenn du die Nutzungsbestimmungen gelesen hättest (hast du bei der Registrierung bestätigt), wüsstest du, dass der Kaufvertrag lediglich zwischen Käufer und Verkäufer zustande kommt.

Sind die Veranstalter von Weihnachtsmärkten unseriös, weil es Opfer von Taschendieben gibt? - Wohl kaum!

Fazit:

Aus meine Sicht ist zwischen dir und dem Käufer eine rechtsverbindlicher Kaufvertrag zustande gekommen.

Wenn du den Versand außerhalb von Deutschland wirksam ausgeschlossen hast, kannst du ggf. einen Versand ins Ausland ablehnen. Mehr aber auch nicht.

Ob der Versand ins Ausland tatsächlich wirksam ausgeschlossen wurde, wage ich zu bezweifeln.

Du schreibst:

Mal abgesehen davon, dass in meiner Anzeige steht, DASS ICH NUR NACH DEUTSCHLAND VERSENDE,

Du schreibst am Ende deiner Frageallerdings:

Ich habe den Kauf daraufhin abgebrochen und den Artikel wieder eingestellt. Dieses mal auch in der Beschreibung AUSDRÜCKLICH hingewiesen, dass der Versand nur nach Deutschland erfolgt.

Meine Frage:

Wo hattest du denn beim ersten Mal auf die Versandbestimmungen hingewiesen, wenn nicht in der Artikelbeschreibung?

Fakt ist:

Die Versandbestimmungen gehören nicht in die Artikelbeschreibung!

Während der Angebotserstellung hast du die Möglichkeit Orte, die du nicht beliefern willst auszuschließen.

Du gibst ja auch die Versandkosten nicht in der Artikelbeschreibung an - oder?

Du fragst:

Könnte er mich jetzt theoretisch anzeigen? Könnte er etwas einklagen?

Gut zu wissen:

Anzeigen im Sinne einer Strafanzeige wegen Betrugs ist möglich, würde dem Käufer im Bezug auf seine Interessen aber eher wenig bringen, da er Ansprüche aus dem Vertrag zivilrechtlich geltend machen müsste.

Und das geht sogar schnell, einfach und günstig über das sog. Mahn- und Vollstreckungsverfahren, das sogar online in Gang gesetzt werden kann.

Tipp zu Schluss:

Wer das Internet im Allgemeinen und eBay im Besonderen für seine Zwecke nutzt, sollte nicht so eingeschränkt denken und jeden Ausländer für einen Betrüger halten!

Wenn du regionale Geschäfte bevorzugst, wäre eBay Kleinanzeigen eventuell eine gute Alternative zu eBay?!

Viel Erfolg!

Warum wird eBay immer unseriöser? Baken werden ja auch nicht unseriös weil sie überfallen werden.

Du musst den Artikel mit 'Versand in DE" einstellen. Dann kann jemand mit Wohnsitz ausserhalb DE nicht bieten.

Bei deinen genannte Produkte ist Vorsicht allerdings auch wirklich angebracht.

Jemanden die Bankdaten (Name, IBAN) zu geben ist gar kein Problem. Verschicken sollte dann wenn der Betrag sichtbar auf dem Konto ist. Das wird er bei Betrug nie sein und das aergerliche ist dabei dass man die Artikel dann immer wieder neu einstellen muss und jedes mal bei eBay einen Fall aufmachen muss um die Gebühren zurück zu bekommen.

Grundsätzlich muss ein Käufer aus dem Ausland nicht unseriös sein.

Bankdaten braucht man immer, um Geld zu überweisen. Warum wartest du nicht ab, ob das Geld auf deinem Konto eintrifft?

In welchem Land befindet sich der Artikelstandort? Wenn du nach Deutschland verschickst, muss er sich ja im Ausland befinden.

Den Kauf abzubrechen ist kritisch. Es ist nicht maßgeblich, was ebay vorgibt oder ermöglicht, sondern du mußt den Kaufvertrag nach den Regeln des BGB lösen. Das geht nur mit Zustimmung des Käufers.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Ebay, kann mich Verkäufer klagen?

Hallo!

Ich habe auf Ebay bei einem Handy mitgesteigert und dann auch den Zuschlag bekommen. Allerdings bin ich mit dem Preis immer höher raufgegangen. Da ich das Geld garnicht habe und noch keine 18 bin und der Account von meinem Vater ist, nahm ich mit dem Verkäufer Kontakt auf um den Kauf abzubrechen, dies lehnte er allerdings ab. Ich habe den Artikel nicht bezahlen können. Gestern kam dann eine Nachricht von Ebay, dass der Kauf abgebrochen wurde und ich einen Vermerk ins Ebay Konto bekomme. Anfangs hat er mir mit einer Klage gedroht. Nun ist meine Frage kann er jetzt auch noch den Verkaufspreis einklagen?

...zur Frage

Artikel bei Ebay versteiget, Käufer verlangt Versand an andere Adresse, ist das rechtens?

Hallo Ihr Lieben, Ich habe mal eine Frage zum Versand bei Ebay. Und zwar habe ich einen Artikel bei Ebay versteigert und auch nur Inlandsversand bei den Versandmöglichkeiten angegeben. Nun hat aber eine Dame den Artikel bei mir ersteigert und möchte, dass ich Ihn Ihr an eine Adresse in den Niederlanden versende. Sie hatte mir schon vor Ende der Auktion eine Nachricht geschickt mit der Frage, ob ich auch ins Ausland versende. Obwohl ich das verneint habe, hat Sie den Artikel trotzdem ersteigert. Was mach ich jetzt? Muss ich Ihr den Artikel in die Niederlande senden (Sie hat mir die Adresse dafür per Mail mitgeteilt, über Ebay wird mir eine andere deutsche Adresse von Ihr angezeigt) oder kann ich das ablehnen ? Wäre dankbar für eure Antworten

...zur Frage

ebay Käufer möchte kauf privat abwickeln. Betrüger?

hi also ich verkaufe gerade einen teuren computer artikel in ebay um 300 €. Und ein Käufer mit 100% positiven bewertungen möchte den artkel prifat kaufen also ohne ebay und wurde auch sofort per paypal bezahlen. ist dass ein betrüger?

...zur Frage

Ebay-Kauf-Übersicht?

Hallo :) , ich habe ein Problem. Ich bin neu auf Ebay und wollte mir einen Ladekabel kaufen. Ich habe aber ausversehen nach dem Kauf auf 'In den Warenkorb' geklickt. Es ist jetzt in einer Liste mit dem Namen 'Nicht-bezahlte Artikel'. Zurückschicken akzeptiert der Verkäufer zum Glück. Aber meine Frage ist, ob ich das widerrufen kann, obwohl der Verkäufer nicht dieses 'Ebay-Garantie' Zeichen hat. Ich habe außerdem gelesen, dass die Artikel weiterhin von anderen gekauft werden können, also diese nicht für mich reserviert ist. Wenn ich es nicht widerrufen kann, könnte ich doch warten bis die Artikel ausverkauft sind. Oder gäbe es da irgendwelche Konsequenzen. Danke im voraus. :)

...zur Frage

Falscher Artikelstandort bei Ebay, kann ich den Kauf rückgängig machen?

Ich habe gestern etwas bei Ebay gekauft, ist ein Händler und als Artikelstandort stand "Bremen". Ich bin nun davon ausgegangen das er das Bremen hier in Deutschland meint....nun habe ich eben gesehen das der Artikel erst Mitte November kommt, da er aus China kommt......

An Ebay eine Mail schreiben bringt nicht, da denen es nicht interessiert, die wollen einfach nur Geld verdienen.

Würde den Kauf dann auch gerne rückgängig machen, da ich mich betrogen fühle....kann ich das machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?