Ausgleichsfläche bebauen möglich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Naturschutzrechtliche Ausgleichflächen dürfen nicht bebaut werden. Man kann sie aber Verlegen (durch Bauleitplanung) oder durch Geldzahlungen an die UNB "ausgleichen". Ob das aber von den TÖB akzeptiert wird liegt allein in deren Entscheidung; und wenn die das wollen sind zeit- und kostenaufwendige Verfahren durchzuführen, was bestimmt nicht für eine Skaterbahn gemacht werden wird.

Also vergiss es. .

Rechtsgrundlage ist das Baugesetzbuch. Auch die Ausgleichsflächen unterliegen der Bauleitplanung und werden im Rahmen der Bebauungspläne mittels dem Satzungsrecht der Kommune festgelegt. Die Ausgleichsflächen können ebenfalls nachträglich geändert , "umgelegt" werden, wenn der Stadtrat diese Änderung des Babauungsplanes beschliesst. Wer sich mit praktischen Fällen befassen möchte, sollte in den Justizportalen der Länder, hier also Bayern, recherchieren. Da es sich aber um Bundesrecht handelt, was das Baugesetzbuch angeht, so wäre hier mal ein Beispiel aus NRW - meistens gehts um die Kostenübernahmen, dahinter steht aber die Antwort auf die Frage (s.o.) - .justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/ovg_nrw/j2008/8_A_1664_05beschluss20080528.html.

Ich nehme an, dass Du Dich schon mal über die Rechtslage bei Ausgleichsflächen informiert hast. Vorsorglich schau Dir das an:

http://de.wikipedia.org/wiki/Eingriffsregelung_in_Deutschland

Nahezu jede Art der Bebauung ist mit dem Zweck der Ausgleichsfläche unvereinbar, insbesondere würde ein Skaterpark zu einer Bodenversiegelung führen. Nur dann, wenn man andere Flächen als Ausgleich anbieten könnte, hätte das Unterfangen einen Erfolg. Auch dann würde man erst einmal die Politik zur Änderung bestehender Bebauungspläne mobilisieren müssen.

PrinceVan 11.03.2014, 10:30

D.h. die Gemeinde hätte im Grunde die Möglichkeit, eine alternative Fläche in der Umgebung als Ausgleichsfläche auszuweisen und somit eine Bebauung zu ermöglichen, sprich, es obliegt der Gemeinde, welche Flächen Ausgleichsflächen sind und welche bebaut werden dürfen (sofern ausreichende Möglichkeiten zur Ausweisung von Ausgleichsflächen bestehen)?

0

Der Link führt zu einem Gebiet in der Ukraine. Das dortige Baurecht ist mir leider nicht bekannt.

Pieppiep123 11.03.2014, 07:58

Bei mir nicjt

0
doolboy 11.03.2014, 08:25

Dingolfing ist nicht weit.

0
PrinceVan 11.03.2014, 08:31

Link nicht anklicken, sondern komplett kopieren; Alternativ die Koordinaten kopieren und bei Google Maps einfügen.

0
Welche Möglichkeiten hat die Gemeinde, diese Ausgleichsfläche doch baulich (in Form eines kleinen Skaterparks) zu nutzen?

ne ausgleichsfläche darf nicht bebaut werden,aber als wald,wiese oder park genutzt werden.

Mal abgesehen von der hilfreichsten Antwort........um Honorare geht es hier wirklich nicht. Außerdem handelt es sich hier um ein Grundstück in der Nähe (oder zumindest im weitläufigen Einzugsgebiet) von Dneproperdowsk - wie unschwer zu erkennen ist-. Somit geht es um Ukrainisches Bebauungrecht und um Ukrainische Gesetze bzw Vorschriften. Angesichts der derzeitigen Lage wird es wohl schwierig sein von behördlicher Seite für Dein Anliegen eine Genehmigung zu erhalten. Die habens wohl durchweg im Mom. andere Sorgen, als eine popelige Skateranlage. Somit ergibt sich final die Frage, wie nutzt die Gemeinde später die ihr zur Verfügung stehende Ausgleichsfläche (wenn das Chaos mal beseitigt ist)? Vermutlich als Bebauungsgebiet. Das bringt erst mal Geld in die Kasse.Somit ist Dein Anliegen bei der dortigen Verwaltung eher aufgehoben.

Bernd Stephanny

PrinceVan 11.03.2014, 08:30

Hallo,

dass es nicht um die Honorierung geht, ist mir klar... aber es ist doch für viele ein Anreiz.

Der Link funktioniert im übrigen nicht ordentlich, da hat GF was vermurkst. Am besten einfach die Koordinaten nehmen, bei Google Maps einfügen und jut is :)

0

Was möchtest Du wissen?