Ausbildungssuchend melden - Nachteile?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ausbildungssuchend solltest du dich auf jeden Fall melden. Dann zählt diese Zeit für dich als Ausfallzeit für dein Rentenkonto. Außerdem bietet die Arbeitsagentur für solche Wartezeiten auch Fortbildungskurse.

Was ist denn schlimmes daran, wenn du tatsächlich einmal im Monat dort hin müsstest?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Dich unbedingt melden und zwar als ausbildungssuchend. Dann bekommt Ihr weiterhin das Kindergeld, längstens bis Du 25 Jahre alt bist. Genauso isit es auch mit der Krankenkasse. Du bleibst dann familienversichert. Ein Nachteil ist es für Dich nicht und Du kannst auch weiterhin nach einer Stelle suchen. Du kannst auch einen 450-Euro-Job machen, das interessiert keinen. Geld wirst Du nicht bekommen, da Du noch nie gearbeitet hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie wäre es denn mit einem bvb (berufsvorbereitende bildungsmaßnahme... weiss nur nicht ob das in deiner gegend zu finden ist. Da hast eig recht gute chancen durch praktikas eine ausbildung zu bekommen...kindergeld plus ca 250 euro würdest du da bekommen...kenne einige die das so gemacht haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?