Aus Klassenarbeit ausreden?

12 Antworten

Doch, ich komme Dir mit "Lern doch einfach", denn Fakt ist: Es gibt aus einer Klassenarbeit kein "Entkommen". Du musst diese schreiben, andernfalls wird sie eben mit einer 6 bewertet, weil Du die Leistung nicht erbracht hast. Wenn Du lernst und schreibst hast Du zumindest eine Chance, was besseres zu bekommen als eine 6.

Kleine Info am Rande: Themen bauen in der Schule lustigerweise auch aufeinander auf. Es kann Dir also durchaus passieren, dass Du mit dem Thema später wieder konfrontiert wirst, weil es Grundlage ist für andere Themen.

"Es geht einfach nicht in meinen Kopf" ist überhaupt keine Ausrede. Dann musst du es Dir eben nochmal und nochmal erklären lassen.

Wie soll ich es lernen wenn wie viele andere dieses Thema NICHT verstehe??

0
@xSzenario

Hättest Du es verstanden, dann bräuchtest Du es ja nicht lernen. Lernen bedeutet ja nicht, dass man sich mit Dingen beschäftigt, die man schon verstanden hat, sondern dass man sich mit Dingen beschäftigt, die man nicht verstanden hat.

Und da hilft eben nur, Schrittweise vorzugehen - also ganz am Anfang. Wann kommt der Punkt, wo Du nicht mehr verstehst, worum es geht? Hast Du alle Grundlagen verstanden? Wenn nein: Verstehe die Grundlagen. Dann weiter.

Um welches Thema geht's eigentlich?

0

BESTIMMT brauche ich irgendwann im Leben eine Formel bei der ich mit "unendlich" und einer Hyperbel arbeiten muss

0
@xSzenario

"Unendlich" brauchst Du später auf jeden Fall irgendwann. Hyperbeln vielleicht im späteren Leben nicht unbedingt, Funktionen aber schon. Und wenn es nur im späteren Matheunterricht ist.

Was ist das Thema, mit dem Du Probleme hast? Und wie kommst Du auf das hohe Ross, jetzt schon abschätzen zu können, was Du später brauchst und was nicht?

"Das brauche ich später eh nie" ist das dämlichste Pseudo-Argument, das Schülern immer einfällt. Du kannst in Deiner jetzigen Situation überhaupt nicht abschätzen, was Du später brauchst oder nicht. Gewöhne Dich besser gleich daran, dass Du immer mit Sachen konfrontiert werden wirst, die Du nicht verstehst, aber verstehen wirst müssen.

2

In dem Beruf welchen ich erlernen möchte brauch ich das nicht. Und die lehrerin sagt selber: "Das braucht ihr nicht aber dieses Thema steht leider im Lehrplan "

0
@xSzenario

Den Beruf wirst du aber nicht bekommen wenn im Zeugnis steht "Leistung nicht erbracht"? Was soll ich mit einem Azubi der es nicht mal versucht?

1
@xSzenario

Tja, das ist das Schöne an kurzsichtigem Schülerdenken. Manchmal geht es eben nicht darum, ob man das konkrete Thema später mal braucht, sondern dass man das dahinerliegenden Konzept versteht. Und dass man in die Lage versetzt wird, sich auch mit Themen, die man anfangs nicht begreift, auseinanderzusetzen.

0

Tja ich musste sie nicht schreiben😉 habe so oft die Nachschreibetermine geschwänzt dass die Lehrerin keine Lust mehr hatte und es bei mir jetzt so ist, als hätte diese Arbeit nie existiert. hehe.

0

Irgendwann musst du diese Arbeit nachschreiben. Wenn du es nicht kapierst und keine weiteren Anstrengungen unternehmen willst das zu ändern, dann bring es so schnell hinter dich wie es geht. Irgendwann den ganzen Tag in der Schule zu sitzen und dann, wenn du plötzlich nachschreiben sollst zu behaupten, dass es dir jetzt plötzlich zu schlecht geht das zu schreiben, wird nicht klappen.

Wenn du es tatsächlcih schaffst das hinaus zu zögern kann es dir passieren, dass du eine mündliche Halbjahresprüfung machen musst, in der dich der/die Lehrer/in eine halbe bis dreiviertel Stunde intensiv ausfragt.

Diese Lehrerin ist so eine welche dich nachdem du 2 mal nicht da warst diese Arbeit überspringt und du somit nicht nachschreiben musst.

0
@xSzenario

Das darf sie gar nicht. Sie muss Dich bewerten. Dann kriegst Du eben eine 6 wegen nicht geschriebener Arbeit. Wurscht. Aber die Note muss sie Dir geben.

0

ist eben bei uns nicht so

0
@xSzenario

Doch, bei Euch ist das auch so. Vielleicht weißt Du das nur nicht.

0

Ich bin nicht der einzige welcher kein bock auf ihre arbeiten hatte. ein klassenkamerad hatte 2
mal geschwänzt und dann musste er nicht mehr nachschreiben da die lehrerin keine lust hatte darauf zu warten bis er die arbeit schreibt (die anderen schüler wollten ihre noten wissen und dafür musste jeder schreiben. Ihn hat sie einfach "übersprungen")

0
@xSzenario

Und genau das wird eben auch im Zeugnis stehen - in Form einer 6 und eines "Leistung nicht erbracht". Ich wiederhole mich hier gerne, weil Du es anscheinend nicht begreifst: Du bist verpflichtet, die Klassenarbeit zu schreiben. Wenn Du das nicht tust, dann wird das nicht einfach übergangen, so wie Du Dir das denkst, sondern hat die entsprechenden Konsequenzen.

0

Tja ich musste sie nicht schreiben😉 habe so oft die Nachschreibetermine geschwänzt dass die Lehrerin keine Lust mehr hatte und es bei mir jetzt so ist, als hätte diese Arbeit nie existiert. hehe.

0

Wenn man es nicht können will, dann kann man es auch nicht! Ich saß auch schon ein paar Wochen an einem blöden Thema. Ich habe es einfach nicht verstanden. Und als ich es endlich verstanden habe, ist mir aufgefallen, dass ich zuvor einfach mit der Einstellung "Ich will das gar nicht verstehen" ran gegangen bin.

Wenn du dich vor der Arbeit drückst, bekommst du auch eine 6. Das hat mal jemand bei uns versucht. ;) 2 Mal Attest. Dann sollte er in die mündl. Prüfung. Dann kam er wieder mit Attest. Dann hat er eine 6 bekommen.

Suche dir doch jemanden, der dir Nachhilfe gibt. Die Themen in der Schule sind wirklich alle machbar.

Ich habe dieses Schuljahr eh nicht bestanden und ich will nicht mein Kopf wegen "Hyperbeln und unendlich" belasten

0
@xSzenario

Dein armer Kopf! Das Leben ist kein Ponyhof und geht nicht immer nach deinen Wünschen. Warte ab, bis du im Berufsleben stehst. Dann mußt du vieles lernen und machen, auch wenn du nicht willst.

Warum akzeptierst du die 6 nicht ganz einfach, wenn du deinen armen Kopf nicht überlasten willst? Das wäre fair und gerecht. Du mußt lernen, die Konsequenzen deines Handelns zu tragen!

Bei deiner Einstellung hast du eine 6 verdient! Andere Schüler "belasten ihren armen Kopf" auch mit Dingen, die sie nicht mögen. Warum also sollte bei dir eine Ausnahme gemacht werden?

Lehrer sind nicht dumm. Sie bemerken sehr schnell, dass du dich nur drücken und dass du nur Ausreden benutzen willst.

1

Was möchtest Du wissen?