Aus Elternhaus ausziehen?

10 Antworten

Du musst nicht zu Hause wohnen, bis Du 25 bist. Da Du Geld vom JC haben willst (warum arbeitest Du nicht?), brauchst Du allerdings einen wichtigen Grund zum Ausziehen.

Wenn das zutrifft:

Prinzipiell sollte eine schriftliche Erklärung des Volljähirgen reichen, daß er im Elternhaus aufgrund innerfamiliärer Probleme nicht mehr wohnen kann, ausreichen.

https://www.juraforum.de/forum/t/u25-auszug-aus-elternhaus-schwerwiegende-gruende.406721/

kannst Du Dich ans JC wenden.

Vor kurzem wolltest Du mit Deinem Freund zusammenziehen. Dann mach das doch. Es zwingt Dich keiner, dass Du bei Deiner Mutter bleibst. Es ist allein Deine Entscheidung, wo Du wohnen willst.

Du kannst dir eine Arbeit suchen und mit diesem Erwerbseinkommen deinen Wohnungswunsch erfüllen.

Aber das Jobcenter wird weder für dich noch für die Hunderten vor und nach dir eine Ausnahme machen.

Du musst nicht bis 25 zuhause wohnen. Du bekommst nur kein Geld vom Staat. Geh arbeiten, dann kannst du ausziehen.

Du musst gar nicht bei Deinen Eltern wohnen. Ab 18 darfst Du wohnen, wo Du willst, sofern Du es finanzieren kannst oder es Deine Eltern finanzieren.

Was möchtest Du wissen?