Aus einem Motor einen Generator machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

ich gehe davon aus, du meinst mit dem heizstrahler einen Heizlüfter...

die Motoren dieser Geräte eigenen sich seltenst als Generator, da es in der Regel einfache Spaltmotoren sind. die erregen sich nicht selbst. dem entsprechend erzeugen sie auch keinen Strom wenn man sie so drehen würde. eventuell könnte man mit so einem motor ein wenig energie in ein bestehndes Stromnetz einspeisen, wenn man ihn schneller dreht, als das Netz.

mein tipp: besorgt euch einen kleinen permanentmageterregten Gleichstrommotor. in Spielzeugen, elektrischen Fensterhebern, CD Laufwerken, Kassettenlaufwerken, Videorecordern usw. findet man welche unterschiedlicher größe. wenns etwas mehr sein darf. würde ich mal Fensterheber oder Scheibenwischermotoren aus alten Autos angucken...

alle diese Motoren erzeugen als generator einen sehr unregelmässigen Wechselstrom. du bräuchtest noch einen Gleichrichter als Zwischengleid...

Wenns n bisschen was professionelleres werden soll, würde ich einen 3phasigen Permanentmagenetgenerator empfehlen. google einfach mal nach "brushless Motor" die kannst du auch verwenden. dann brauchst du als Gleichrichter einen 6puls Gleichrichter. kann man sich zur not aus ein paar billigen Silizumdioden selbst basteln:

http://de.wikipedia.org/wiki/Dreiphasengleichrichter#Sechspulsgleichrichter_.28B6U.29

viel erfolg bei deiner Bastelei

lg, Anna

Grundsätzlich ist jeder Motor gleichzeitig ein Generator und umgekehrt.

Einfache Wechselstrommotoren sind sogenannte Kurzschlußläufer. Das bedeutet, dass das Magnetfeld des Läufers nur entsteht wenn man von außen ein Wechselfeld einspeist. Es gibt bei diesen Motoren keine Möglichkeit das notwendige Feld einzuspeisen und getrennt Energie abzurufen. Diese Motoren funktionieren nur im Verbund mit einem Wechselstromnetz als Generator, die können nur Strom erzeugen wenn die an eine Wechselstromquelle angeschlossen sind und können diese dann unterstützen.

Tatsächlich ist das auch in den meisten Kraftwerken der Fall. Diese können nach einem sogenannten "Schwarzfall" (Ausfall des Stromnetzes) weder weiter laufen noch selbsttätig anlaufen. Nur wenige Kraftwerke, meistens Gaskraftwerke können aus dem Schwarzfall heraus anlaufen und Strom erzeugen, die Restlichen kraftwerke müssen dann warten bis die sich zuschalten können.

D.h. dieser Motor ist leider ungeeignet um damit Strom für den reinen eigenbedarf herzustellen und im Netzverbund bringt der nichts weil der so klein ist, dass man damit keinen nennenswerten Strom erzeugen kann, da kann man gleich das Netz alleine benutzen!

Nur reine DC Motoren (nicht brushless DC!!!) und Schrittmotoren sind als Generator für den Hausgebrauch gut geeignet.

Was möchtest Du wissen?