Aus dem vorhandenen Job selbst kündigen wenn neue Arbeit erst in 3 Monaten beginnt

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer eine Arbeitsstelle kündigt (Eigenkündigung) um eine neue anzutreten erhält keine Sperrzeit (auch nicht, wenn es 3 Monate dauern würde z. B. wegen einer längeren Kündigungsfrist, wie nur am Qurtalsende möglich) - Bundessozialgericht Urteil vom 26.10.2004, B 7 AL 98/03 R.

Das gilt nicht nur für bereits unterschriebene Arbeitsverträge sondern es reicht schon eine berechtigte Annahme aus, daß man eingestellt wird - selbst dann kann keine Sperrzeit verhängt werden, wenn das Arbeitsverhältnis nicht zustande kommt.

Wenn eine Sperrzeit wegen Arbeitgeberwechsel verhängt werden würde, wäre es ein Verstoß gegen die grundgesetzlich geschützte freie Wahl des Arbeitsplatzes und es würden Eigenkündigungen ohne direkte Anschlußbeschäftigung nahezu unmöglich gemacht.

Du solltest so kündigen, daß Du die neue Stelle antreten kannst und den letztmöglichen Kündigungstermin beim jetzigen Arbeitgeber einhalten kannst.

Für die Zwischenzeit hast Du Anspruch auf ALG-I - eine Sperrzeit darf also nicht verhängt werden.

Also - Du mußt zunächst im Arbeitsvertrag schauen, welche Kündigungsfrist Du einhalten mußt.

Wenn z. B. Quartalsende entscheidend ist, dann kannst Du zum 30.06. kündigen - Arbeitsaufnahme: 01.08. --> dann ALG-I im Juli.

Du kannst allerdings nicht ohne weitere wichtige Gründe bereits jetzt kündigen, wenn noch weitere Kündigungsmöglichkeiten bis zum 31.07. bestehen - der letztmögliche Kündigungstermin muß gewählt werden.

0

Wenn dein neuer Job in 3 Monaten beginnt, hast du doch Zeit genug, so zu kündigen, dass du nahtlos wechseln kannst. Natürlich kannst du jetzt nicht 3 Monate Urlaub auf Kosten der Arbeitslosenversicherung machen. 

Dafür ist das Arbeitslosengeld nicht gedacht. Selbstverständlich bekämst du dann Sperre.

Teile dem Amt mit wie du dort behandelt wirst und das du schon einen Neun arbeitgeber hast der dich dan zu den termin nimt. Damit hast du 2 wichtieg gründe für deine kündiegung und damit auch keine sperrzeit.

Sage auch du wilst mit deiner Wieder hergestellten Arbeitskraft bei deinem neuen chef anfangen können.

0

Ich möchte nichtmehr dorthin! Was soll ich tun?

Leute ich bin voll am ende. Ich habe vor einem monat bei aldi angefangen. Und nun bin ich am ende meiner nerven und gesundheit. Es ist eine psyscho Anstalt. Man wird von kopf bis fuss gedemütigt. Ich habe einen Teilzeitvetrag muss aber arbeiten wie eine Vollzeitkraft. Ich bin echt am ende. Ich möchte kein schritt mehr in den laden machen. Was soll ich machen ? Kündigen ( 3 Monate Sperre ?) Krankenschein ? Mit den Regionalleitern hab ich schon geredet aber habe keine Unterstützung bekommen. Deswegen weiss ich nicht was ich machen soll. Wer kann mir helfen?

...zur Frage

kündigen wegen umschulung?

ich habe kurzfristig von der drv eine umschulung (6mon.) bewilligt bekommen,wegen gesundheitlichen problemen. sie beginnt am 19.04.2010. ich bin aber noch in einem ungekündigten arbeitsverhältnis, muss ich jetzt kündigen? wenn ja, was passiert wenn ich die umschulung nicht bestehe? sperre arbeitsamt? oder muss ich erst kündigen wenn ich einen neuen arbeitsvertrag unterschrieben habe?

...zur Frage

Wann hilft das Arbeitsamt?

Ich war noch nie arbeitslos, daher diese komische Frage...

Möchte zu meinem Freund ziehen (wohnt 600km entfernt), da wir eine Fernbeziehung führen. Habe einen Vollzeitjob, den ich dann kündigen werde. Hilft mir das Arbeitsamt schon jetzt eine neue Arbeit in der neuen Stadt zu finden oder habe ich erst Anspruch, wenn ich schon arbeitslos bin? Und wenn ich jetzt schon Anspruch habe, muss ich zum Arbeitsamt in die neue Stadt oder in meinem jetzigen Wohnsitz?

...zur Frage

Was tun um keine Sperre vom Arbeitsamt zu bekommen! Kündigung

ich bin seit Januar krank geschreiben und hab ein Ärztliche Bescheinung bekommen und deswegen wollte ich fragen ob es möglich wäre keine Sperre zu bekommen wenn ich kündigen will.

hab ein SB Ausweis Grad 50 unbefristet

...zur Frage

ALG 1 nach unverschuldeter Kündigung in der Probezeit ?

Hallo an alle lieben, ich hab ein Job, wo ich ein 2 Jahresvertrag bis Ende 2019, und wo ich schon längere Zeit davor über eine Zeitarbeitsfirma beschäftigt war. Anfangs hat die Arbeit mir auch sehr Spaß gemacht und damals waren dort echt super Kollegen. Nach der Zeit sind immer Kollegen gegangen, Chefetage hat auch gewechselt, und ist scheiss Atmosphäre im Betrieb. Es wird auch mehr Druck aus geübt

Kurz gesagt, ich hab dort keine Lust mehr dort zu arbeiten und bin schon auf der Suche nach was anderem. Und vielleicht hab ich da auch was in Zukunft in Aussicht.

Was mir aber Angst macht, ist dann bei der neuen Firma dann unverschuldet und grundlos in der neuen Firma gekündigt zu werden und dann eine Sperre zu bekommen. Oder mache ich mir da unnötig, Angst?

...zur Frage

in welcher ausnahmesituation bekommt man keine sperre vom arbeitsamt

ich möchte meinen job kündigen, weil er mich psychisch krank macht..welche ausnahmesituationen gibt es um einer 3 monatigen sperre vom arbeitsamt zu entgehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?