Augustus von Primaporta?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Warum besaß die Statue so viele römische Götter

Keine dieser Deutungen ist unumstritten. Die Götter symbolisieren aber wohl in jedem Fall die Stetigkeit und Folgerichtigkeit der Ereignisse: So wie Sonne und Mond immer wieder aufgehen, so sicher und göttlich sanktioniert seien die römischen Erfolge, die wiederum mit dem Träger dieser Rüstung, Augustus, verknüpft seien.
https://de.wikipedia.org/wiki/Augustus_von_Primaporta

was soll die Darstellung der Rückgabe der Feldzeichen ausdrücken?  

Im Zentrum der vielfigurigen Komposition ist ein zentrales politisches Ereignis der frühaugusteischen Zeit dargestellt, die Wiedergewinnung der 33 Jahre zuvor durch Crassus schmachvoll an die Parther verlorenen römischen Feldzeichen im Jahre 20 v. Chr. Dieser durch diplomatische Verhandlungen mit den großen Widersachern der Römer erzielte Erfolg wird hier wie ein militärischer Sieg dargestellt, denn der von rechts mit den Feldzeichen herantretende, durch Hosentracht, Bart und langes Haar
als Barbar gekennzeichnete Parther übergibt den Legionsadler mit demütiger Geste an eine militärisch gekleidete Gestalt, in der wohl der römische Kriegsgott Mars zu erkennen ist.

http://viamus.uni-goettingen.de/fr/sammlung/ab_rundgang/q/11/06

Dort steht auch zu deiner ersten Frage etwas.
Und im Netz findest du viele weitere Einträge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?