Augenkontakt mit Lehrern?

9 Antworten

Ununterbrochen solltest du nie Augenkontakt halten, aber vor allem wenn der Lehrer DIR persönlich etwas erklärt an deinem Platz oder am Lehrerpult ist es repektvoller. Wenn du merkst, dass er im Unterricht dich öfter anschaut und Augenkontakt hält, schaue ab und zu zu ihm und nicke freundlich ^^

Ich schaue dem Lehrer immer nur dann in die Augen wenn er mit mir redet oder eine Frage von mir beantwortet.

Wenn er aber jemanden aussucht um nach vorne zu gehen um etwas zu sagen oder irgend eine Aufgabe lösen muss, dann vermeide ich den Augenkontakt dass er nicht mich wählt.

Ich glaube, klotzen würde ihm nicht gefallen, könnte schmerzhaft für ihn sein.

Außerdem schickt es sich nicht, seinen Lehrer anzuglotzen. Könnte falsch aufgefaßt werden.

Immer/oft, dann wirkst du aufmerksamer und wirst vielleicht auch öfter dran genommen → bekommst bessere Noten.

Aber nicht klotzen oder glotzen, freundlich gucken!

Und nicht ununterbrochen starren!

ich werde den Lehrern zu gern meinen leblosen Blick entgegen 😂

1

Wenn eine direkte Kommunikation stattfindet, schaut man dem Gegenüber auch ins Gesicht. Wenn er etwas für die ganze Klasse erklärt und es nicht notwendig ist, ihn zu beobachten, weil er etwas demonstriert, dann ist auch kein pausenloses Anstarren nötig und Augenkontakt sowieso nicht, da er dann selten ein und denselben Schüler anschaut - außer er möchte, dass speziell dieser zuhört und keinen Blödsinn verzapft, weil er sich beobachtet fühlen darf.

Was möchtest Du wissen?