Aufstollen von Schnee in Hufen

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn dein Pferd Eisen drauf hat kannst du von deinem Schmied sogenannte "Schneegrips" bzw " Snow Grips " unter dem Beschlag anbringen lassen.

Schneegrips verhindern - aufgestollte Hufe

Schneegrips sind wie Hufeisen geformte Gummiplatten mit einer Wulst/Röhre an der Innenkante. Der flache Teil von den Grips kommt zwischen Huf und Hufeisen, die Gummiwulst liegt an der Innenkante des Hufeisens an. Durch das Festnageln vom Hufeisen hält dann auch der Schneegrip.

Die Gummiwulst bewegt sich dann bei jedem Schritt des Pferdes (Durch Gewicht und Druck - tritt das Pferd auf, drückt sich die Gummiwulst auseinander und der Schnee drückt sich in den Huf. Nimmte das Pferd das Bein wieder hoch geht die Gummiwulst wieder in seine ausgangsposition zurück, also zieht sich zusammen und der Schnee kann aus dem Huf fallen) und der Schnee fällt wieder aus den Hufen, bevor sich Klumpen bilden können. Damit stollt das Pferd nicht mehr auf und kann sicher durch den Schnee laufen.

Schneegrips kosten ca. 40€ ( je nach Schmied kann der Preis natürlich variieren)

(Bei vereistem Boden solltest du dein Pferd aber auch mit Grips nicht raus schicken. Diese verhindern nur das Aufstollen, bieten aber keinen Rutschschutz).

Also mein eigenes Pferd hat keine Eisen und rutscht nicht und stollt nicht auf. Das Pferd das ich noch reite hat Schneebeschlag und stollt eigentlich kaum auf. Allerdings rutscht er wesentlich mehr als mein pferd.

Wenn das Pferd Hufeisen hat, kann der Schmied Snow Grips anbringen, die verhindern das Aufstollen..

Deine Halbpension?

Am besten wäre Barhuf und ggf Hufschuhe oder den Huf unten gut fetten oder wachsen wenn der Schnee pappig ist.

Ja, was wie ne Reitbeteiligung^^

Hmm Barhuf kann ich nicht entscheiden, da es nicht meiner ist,.. Liegt mal kein cm Schnee, doch stollt der auf und wäre ziemlich gefährlich so zu reiten,...

0

Was möchtest Du wissen?