Aufgaben des Groß und Außenhandelskaufmann?

3 Antworten

Hallo VGCTraveler,

ich habe eine Ausbildung zum Kaufmann im Groß- und Außenhandel abgeschlossen in einem Werkzeuggroßhandel. Meine Tätigkeiten waren u.a.:

Büro:

Verkauf am Telefon mit Angeboten schreiben, bei Lieferanten anfragen zwecks Preisen und Lieferterminen, Bestellungen tätigen, etc.

Dann hatten wir noch einen Thekenverkauf, dort also das gleiche aber an der Theke statt im Büro.

Außerdem hab ich auch im Lager gearbeitet, also Waren auspacken und in die Lagerregale räumen, Kommissionieren der Waren und Verpacken.

Schönen Abend,

Paddy

Ich fände es auch wichtiger, dass Du zwei Dinge weißt:

  1. Warum willst Du genau bei diesem Unternehmen arbeiten bzw. Deine Ausbildung dort machen. Du solltest Dich so gut es geht über das Unternehmen informieren. Damit dokumentierst Du im Gespräch, dass Du nicht irgendwo arbeiten willst (musst), sondern Dich auch für das Unternehmen interessierst. Warum sollte sich sonst das Unternehmen für Dich interessieren?
  2. Warum Groß- und Außenhandel? Warum nicht Verkäufer, Bankkaufmann oder Kaufmann für Dialog Marketing? Innerhalb der kaufmännischen Ausbildungen ähneln sich viele Themen (auch später bei den Prüfungen). Branchenspezifisch kommen aber auch andere Themen hinzu. Du solltest wissen, was Dich besonders an der Ausbildung zum Groß- und Außenhandel interessiert. Das beginnt bereits damit, dass Du beim Gespräch eine Vorstellung von der Arbeit äußerst und endet dann bei konkreten Ideen, die Du aus dem Firmenprofil ableitest. Eine Idee (Halluzination) von Dir könnte sein, dass Du später auch gern mal für eine Zeit im Ausland arbeiten möchtest. Es gibt durchaus viele Firmen, die Zweigniederlassungen im Ausland haben und das könnte eine Motivation sein. Eine andere könnte sein, dass es Dich interessieren könnte, wie genau die Geschäfte mit dem Ausland funktionieren. Wie Märkte in anderen Ländern aussehen. Vielleicht fragst Du Dich auch, wie es mit dem Euro weitergeht und würdest gern "an der Quelle sitzen" wenn sich dazu Neuigkeiten ergeben (denn auch damit hast Du - je nach Unternehmen - zwangsläufig zu tun. etc. pp.

Es könnten viele Dinge sein, die Du dann vorbringen kannst - je nach Deinen eigenen Vorstellungen. Es geht nicht darum, dass Du vorher schon weißt, was genau Du dort machen wirst. Denn das liegt am Unternehmen, daran ob es der Hauptsitz ist oder eine Niederlassung und daran wofür Du gerade im Unternehmen gebraucht wirst, denn dort wird man Dich einsetzen.

Viel Erfolg :-)

Es ist nicht Deine Aufgabe die Aufgaben des Berufes aufzählen zu können.

Du solltest eher wissen warum Dich der Beruf interessiert und was Du dran so toll findest.

Du kannst Dich auch auf Youtube über den Beruf informieren, wenn Du noch nichts über dessen Tätigkeiten weißt.

Was möchtest Du wissen?