Aufbewahrungsfrist für Altgeräte des Kabelanbieters

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Gib einfach an, dass das Gerät ausgetauscht wurde und in dem Rahmen als Schrott entsorgt wurde. Vielleicht lässt es der Anbieter damit auf sich beruhen. Sonst wird wohl eine Rechnung kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Austauschgerät wurde im Rahmen einer Aufräumaktion wohl von uns verschrottet.

Das muss euch der Kabelanbieter nun nicht glauben und darf euch eine Rechnung schicken, wenn das damals nicht ausdrücklich statt Rücksendung vereinbart wurde. Schliesslich handelt es sich um eine fremdes Leihgerät, über das man nicht so verfügen darf :-(

G imagaer761

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anpet
01.09.2013, 08:56

Aber nicht jahrelang.

0

Heute kam folgende Antwort: "Wir sind zwar nicht von der Rechtsabteilung, aber das bei Leihgeräten der Anspruch des Eigentums verjähren kann, wäre uns neu. Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund der vertraglichen Vereinbarungen auf die Rücksendung beider Geräte bestehen müssen."

Ein funktionierendes Leihgerät ist meines Erachtens anders zu behandeln als ein Ausgetauschtes, ohne Funktion im Vertragverlauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was heisst "vor einigen Jahren"?

Falls das Austauschgeraet vor dem 1.1.2010 geliefert worden sein sollte, duerfte der Herausgabeanspruch bezueglich des Altgeraets bereits im Jahr 2009 entstanden sein. Wurden dann nach dem 31.12.2009 keine Rueckgabe- oder Ausgleichsverhandlungen gefuehrt und auch kein gerichtliches Mahnverfahren eingeleitet, duerfte der Herausgabeanspruch mit Ablauf des 31.12.2012 verjaehrt sein und ihr koenntet somit gegenueber dem Anbieter die Einrede der Verjaehrung geltend machen.

Sollte der Herausgabeanspruch aber erst nach dem 31.12.2009 entstanden sein, ist noch nichts verjaehrt und der Anbieter hat nach wie vor einen Herausgabeanspruch. Ist die Herausgabe nicht moeglich, hat er einen Anspruch auf Wertersatz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anpet
01.09.2013, 08:50

Danke, das ist die Antwort, die benötigt habe. Laut meiner Erinnerung ist der Austausch 2008 gewesen. Die Verjährungsregel greift und dass macht ja auch Sinn. Denn wer sein Gerät solange nicht zurückverlangt, der kann es nicht wirklich als wichtig erachten.

Ich kümmere mich morgen darum und Berichte in den nächsten Tagen, wie es gelaufen ist.

0

Schreibt einfach, dass er es abholen kann. Das macht dann sowieso keiner.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anpet
01.09.2013, 08:52

Die arbeiten mit Rückgabeschein. Einmal ausdrücken und dann kostenfrei verschicken.

0

dann müsstest du jetzt nachweisen, dass ihr das gerät nicht absichtlich kaputt gemacht habt , ich weiss nicht was in dem vertrag stand den ihr da unterschrieben habt , wenn da stand, das alle geräte nur für sdie dauer des vertrags genztzt werden können gibts keine andere möglichkeit als das zu zahlen, solche verträge würde ich nicht unterschreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anpet
31.08.2013, 10:25

So pauschal würde ich nie sagen, dass ich so einen Vertrag nie unterschreiben würde. Einige Dinge lassen sich bei Vertragsabschluss einfach nicht überschauen.

Wenn die etwas schicken, dass nicht funktioniert und es dann austauschen, dann kann man dies nur mit einplanen,wenn man eine Vorstellung davon hat, dass auch Nichtfunktionierendes nach fünf Jahren noch zurückgefordert wird.

Fair ist so ein Vorgehen auf jeden Fall nicht.

Und ich glaube normalerweise möchten wir doch alle fair behandelt werden.

0

Wahrscheinlich keine, ich höre aber auch zum erstemal das man seine Geräte am ende zurück geben muss. Entweder Gratis oder man hat dafür vorher bezahlt, aber geliehen hör ich das erste mal :O

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

keine.. das gerät war nur geliehen bzw. leihweise überlassen.. steht auch in eurem vertrag.............

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anpet
31.08.2013, 09:15

Die schreibe, dass es geliehen ist. Es geht mir darum, wie lange solche Altgeräte aufbewahrt werden müssen. Schließlich kann es nicht sein, dass ich all den Schrot jahrelang aufbewahren muss. Da muss es doch ein reales Maß geben. Wer soll die Übersicht behalten? Und es nimmt auch unnütz Platz weg.

0

Bei Alice wolln sie es direkt zurück haben,wenn man ein neues bestellt/ordert...Zahlt das Gerät doch einfach ihr habt es doch auch verschrottet...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Anpet
31.08.2013, 10:29

Das Gerät funktionierte nicht richtig, deshalb wurde es ja ausgetauscht!

Und einfach Zahlen, sehe ich nicht ein. Schrott ist Schrott und wenn die den Materialpreis wollen, dann wäre es irgendwo ja OK. Aber den Neupreis zu bezahlen nach fünf Jahren steht in keinem Verhältnis.

0

Was möchtest Du wissen?