Auf meinem Grundstück mit dem PKW fahren zum wenden?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Hinweis "Keine Wendemöglichkeit" an dem Sackgassenschild drückt nicht klar erkenntlich den Wunsch des/der Grundstückseigentümer in der Straße aus, sondern ist lediglich als verkehrsTECHNISCHER Hinweis anzusehen. Die Garagenzufahrt ist das Grundstück eines bestimmten Eigentümers, aber das alleine drückt nicht dessen Willen aus, dass dort niemand wenden darf! Hier kann nur eine eindeutige Willensbestimmung (Schild: 'Befahren des Grundstücks verboten - Der Eigentümer' oder so ähnlich lautender Text) als eindeutige Willensbekundung angesehen werden. Es könnte sogar sein, dass im Streitfalle von einem Gericht gesagt würde, dass auch dieses nicht reicht, sondern zusätzlich eine Absperrung (Flatterband, Bodenmarkierung etc.) angebracht sein muss. Sind diese Anforderungen erfüllt und jemand befährt dennoch das Grundstück, so könnte es sich um Hausfriedensbruch handeln.

Wenn die einfahrt offen ist und somit von dem straßenverkehr frei zugänglich dann ja. wenn du aber einen zaun davor machst darf ihn niemand aufmachen um zu wenden. meisten reicht sogar ne kette.

Kann praktisch nur durch Einfriedung behoben werden. Du solltest aber nachdenken, ob das wirklich nötig ist.

voll erschlossenes Grundstück?- Anspruch auf Straße?

Ich habe mal folgende Frage. Wir haben letztes Jahr in einem Baugebiet ein neues Haus gebaut. Unser Grundstück ist das letzte in der Straße. Und genau das ist das Problem, denn genau auf der Hälfte des Grundstückes unseres Nachbarn endet die Teerstraße und wir haben nur einen Feldweg. Ich dachte mir das spätestens nachdem wir fertig sind mit bauen auch vor unserm Grundstück die Straße hergestellt wird. Unser erfolgte nach einer Genehmigungsfreistellung nach § 63a ThürBO. Das heißt doch das ich ohne Baugenehmigung bauen durfte, da ein B-Plan vorlag und wenn ein B-Plan vorliegt, muss doch das Grundstück komplett erschlossen sein und eine vernünftige Straße haben oder? Jedenfalls wurde mir vom Bürgermeister schriftlich mitgeteilt, dass ich nur ein Teilerschlossenes Grundstück habe und somit keinen Anspruch auf eine Straße. Stimmt das, bzw. habe ich rechtliche Mittel um eine Straße zu erhalten? Wenn ich moch mehr Infos schreiben soll dann bitte sagen.

...zur Frage

Schneeräumung und Schneeberg

Wir haben derzeit ein Problem. Neben unserer Garage ist ein unbebautes Grundstück, dass der Gemeinde gehört. Unsere Bergstraße endet mit einem Wendehammer (direkt da grenzt das Grundstück und die Garageneinfahrt. Es ist nicht eingezäunt. Folgendes: Der Schneepflug schiebt von unten nach oben. Neben der Garage wird dann der ganze Schnee zusammen geschoben. Tagelang, wochenlang. Der Raum für unsere Garageneinfahrt wird somit immer kleiner. Der Schneeberg ist mittlerweile fast 4 m breit, immer an unserer Einfahrt entlang. Wir haben gerade noch einen Spielraum von knapp 2,5 Meter zum rausfahren frei. Zudem muss der Schneepflug wenden, damit er vorwärts wieder bergab fahren kann und fährt regelmäßig dabei direkt in die Einfahrt. Wir haben schon mehrmals mit der Stadtverwaltung gesprochen, dass es so nicht geht und sie den Schnee entsorgen, bzw. woanders hinschieben sollen. Mein Argument war, dass, wenn ich meine Einfahrt einzäunen würde, dann müsse der Schneepflug eben auf dem Wendehammer wenden und das ginge eben nur, wenn der Schneehaufen woanders hin geschoben wird. Zudem müsste sich ja die Gemeinde auch überlegen, wenn das Grundstück verkauft /bebaut wird, dass sie den Schnee eben auch nicht einfach dort hin schieben können. Was kann man da tun? Freischaufeln? Und das jedes Mal, wenn alles wieder hoch geschoben wird? Oder anderes, welche Rechte haben wir denn überhaupt?

...zur Frage

Nachbar nutzt Privatgrundstück als Wendeplatz. Nutzt öffentliche Straße als Parkplatz.

Hallo zusammen ,

Folgende Situation: Wir haben eine sehr große geteerte Fläche vor unsernem Haus. Parallel zu diesem privaten Grundstück verläuft eine öffentliche Straße (Sackgasse und sehr schmal). Eine feste Abgrenzung außer einer Regenrinne zur verdeutlichung der Grenze zu unserem Grundstück ist nicht vorhanden. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist das Grundstück des Nachbarn. Da sein Grundstück nicht ebenderdig zu Straße ist , kann man es nur über eine Treppe erreichen - sprich keine Stellplätze für dessen Autos vorhanden.

Nun parkt er einfach seine beiden Autos direkt auf der schmalen Straße , sodass alle anderen Eigentümer , die im weiteren Verlauf der Sackgasse wohnen , direkt über unser Grundstück fahren müssen , um überhaupt ihr Grundstück mit dem Auto erreichen zu können. Hauptproblem sind aber schwere Müllabfuhrfahrzeuge , die ebenfalls über unser Grundstück fahren müssen.

Desweiteren wendet er mit seinen Fahrzeugen nach belieben auf unserem Grundstück und nutzt dieses als Wendeplatz , obohl er genau weiß , dass wir das nicht wollen.

Ist er nicht verpflichtet , Stellplätze für seine Fahrzeuge bereitzustellen? Was kann ich tun , um das genannte zu unterbinden? Worte reichen nicht aus , da sich der Herr Nachbar völlig im Recht sieht.

Danke imm voraus

mfg

...zur Frage

grundstücksnutzung des nachbarn, fenster zum nachbarn grenzbebauung

hallo. mein haus steht schräg zur strasse. die grenze fängt am hinteren ende des hauses an und verläuft gerade zur strasse. die grenze wurde nach dem bau des hauses festgelegt, als die grundstücke vor vielen jahren geteilt wurden. nun ist es so, dass der nachbar mein grundstück als garten nutzt. d. h. er hat blumen darauf gepflanzt. meine mauer zur strasse hin endet in der verlängerung meines hauses. dann beginnt schon die mauer des nachbarn, also auch auf meinem grundstück. meine frage: es hat den anschein, als wenn der nachbar nicht wüsste, dass er mein grundstück nutzt. ich möchte keinen streit, aber könnte ich verlangen, dass er den garten nicht mehr nutzt und die mauer auf meinem grundstück weg macht? dazu kommt, dass ich fenster zum nachbarn habe, die ich nicht öffnen darf. ist das auch so, wenn man nicht direkt auf der grenze steht sondern nur teilweise, also innerhalb der 3m, die zur grenzbebauung zählt?

...zur Frage

Einfamilienhaus gemietet! Stellplatz?

Hallo, habe ein Einfamilienhaus auf einen Dorf an einer Hauptstrasse gemietet.Muss der Vermieter mir einen Stellplatz für mein Pkw stellen? Habe mein Pkw bis jetzt an der Straße auf dem Grunstreifen geparkt was nicht mal sein Grundstück ist .Das hat er jetzt abgesperrt.Darf er es absperren (Kreisstrasse)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?