AUDI Q7! Wie teuer wird es für mich?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich habe das jetzt mal ganz grob in den Vergleichsrechner eingegeben. Habe natürlich keine Ahnung wo in Bayern du wohnst, deshalb habe ich den Landkreis München genommen, kenne natürlich auch deine Fahrleistung/Jahr nicht, aber da du einen Diesel kaufst ist es sicher etwas mehr. Habe da mal 15.000 genommen. Es gibt natürlich noch viele weiter Merkmale, wie evtl. Versicherung über deine Eltern etc. Aber wenn du das Auto ohne Rabatte direkt auf dich versichert, kannst du bei Vollkasko, mit einer Prämie AB 3500-4000 EUR/Jahr rechnen.
Dazu kommen natürlich noch Steuern, die bei einem so großen Diesel auch nicht zu verachten sind. Laut KFZ Steuerrechner liegt diese bei deinem Auto bei 483 EUR/Jahr.
Dazu kommt natürlich noch, dass die Wartung und Reparatur eines solchen Schlachtschiffs alles andere als billig ist.
Ein einfacher Service kostet hier sicherlich gut und gerne 300-400 EUR.
Verbrauchen tut das gute Stück, trotz Diesel, natürlich auch nicht gerade wenig.

Grob bist du denke ich, ohne Reparaturen etc. Mit 400-500 EUR/Monat dabei.

Ich an deiner Stelle würde mir lieber nen kleineren SUV kaufen, kann ja trotzdem ein paar Pferdchen mehr haben.
Aber nur für sein Auto zu leben in so jungen Jahren, ist nicht die beste Idee.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann auf jeden Fall teuer werden. Ich bin schon bei nem guten A1 oder A3 bei monatlich 100€, wenn ich es auf mich versichern lasse. Und ich hab leider niemanden, auf den ich es versichern lassen kann. Wenn du dke Möglichkeit hast, nutze sie auf jeden Fall.

Das Auto kostet ja auch eine ganze Stange.

Entweder du machst Online einen Versicherungsvergleich mit Rechner oder du gehst zu verschiedenen Versicherungen und lässt sich beraten. Vllt hast du auch Freunde oder Familie, die bei einer Versicherung arbeiten?

Frag vorallem Freunde, welche Versicherung die empfehlen und warum bzw. warum nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem wo genau Du wohnst, welchen Versicherungsumfang Du wünscht, wie viele Kilometer Du fährst, usw. - zwischen 3.500 und 7.500 Euro für die Versicherung pro Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

... der Marktführer benötig bei einem Fahranfänger (ohne vorh. begl. Fahren),

12.000 km, Stellplatz, Mietwohnung, VK 300/TK 150 SB, hier bei uns rd. 3.300 EUR.

mit begl. fahren früher: rd. 3.000 EUR, mit Baustein smart-Drive rd 2.700 EUR.

Frage einfach Deinen Berater.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für einer der überhaupt nicht Auto fahren kann fängst Du reichlich früh viel Geld zu verbrennen den bei solchen Frischlingen die nichts an Fahrpraxis haben sollte man erst mal ganz kleine Brötchen backen und mit billigen Kleinwagen anfangen für die ersten 5-10 Jahre min . und nicht mit so einen völlig unnützen Panzer mit den Du nur Leute tot fährst weil das Ding so unübersichtlich ist wie ein Hochhaus und von der Hässlichkeit dieser Karre ganz zu schweigen .

Nim nen Polo Golf oder so was als Anfänger  zu üben dann siehst Du auch was du anstellst . Und glaube kaum das dich eine Versicherung nimmt und wen dann mit 240% und Vorkasse im Monate min 500 Euro nur Haftpflicht dann kommen da noch mal 1500 für den Unterhalt .  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von mir wird so ein Kommentar nicht kommen, aber ist der nicht sau teuer im Kauf und der Wartung? Ich will dir nur noch mal ins gewissen reden, ob du wirklich so ein Schlachtschiff haben willst. Es gibt auch kleinere SUV mit der selben Beschleunigung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist: hast du jemanden der dir einen niedrigen SF Rabatt zur Verfügung stellt?

Wenn nein:

Schätze das eine der drei am öftesten gestohlenen Fahrzeuge als versicherungs-Neuling Vollkasko versichert 2500-4000€ im Jahr kostet

Vielleicht auch 'nur' 2000.., glaub ich aber nicht

Ein Audi A1 in SF1/2 kostet Vollkasko schon 1600€...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?