Audi Q3 oder BMW X1?

10 Antworten

Habe mir selber die beiden Fahrzeuge angesehen, da meine Schwester auch vor der Entscheidung zwecks Dienstwagens stand und ich mit Ihr die Fahrzeuge angeschaut habe, allerdings mit anderer Motorisierung.

Am Ende hat sie sich für den X1 entschieden. Der X1 ist preislich etwas günstiger als der Q3, wodurch mehr Spielraum für Extras war. Weiterhin ist beim Q3 der Kofferraum etwas unglücklich. Die Ladekante ist etwas hoch geraten und die Kofferraumabdeckung ist eine Zumutung.

Was die Motoren angeht, kommt kaum ein Hersteller derzeit an die Diesel Motoren von BMW heran.

Sie hat sich jedoch für die Variante ohne Allrad entschieden, da in der Stadt und auf normalen Straßen völlig unnötig und der Verbrauch ist auch höher. Hat den Mehrpreis dann lieber in weitere Extras gesteckt.

Im Q3 sitzt man etwas höher als im X1, was in Ihrem Fall eher für den Q3 gesprochen hätte. Vom Sitzkomfort sind beide recht gut. Fand hier den Q3 etwas besser. Ist jedoch Geschmackssache. Der X1 ist etwas sportlicher. Das Interieur wirkt beim Q3 etwas edler als beim X1.

Vom Design gefällt mir eigentlich der Q3 sowohl von Innen als auch Außen besser. Das Design vom X1 und insbesondere vom 1er mag ich eigentlich garnicht. Das erinnert mich immer so an diese Stofflatschen von Converse, die ich in meiner Jugend schon immer furchtbar fand. Wobei das neue Facelift vom X1 nicht mehr ganz so hässlich ist.

Vom Fahrgefühl her ist das ganze auch Geschmackssache. Der X1 ist etwas sportlicher und straffer abgestimmt. Das heißt die Stoßdämpfer sind etwas straffer so das man die Bodenwellen mehr mitbekommt und das Lenkrad ist recht straff und direkt (was mir persönlich besser gefällt) (halt mehr für den sportlichen Fahrer). Der Q3 ist etwas sanfter abgestimmt. Die Lenkung leichtgängiger (weich / schwammig) und die Federung dämpft Bodenwellen besser, was mehr zum gemütlichen Fahren / Crusen einlädt (Familienauto).

Was das Entertainmentsystem angeht, so finde ich, reicht hier derzeit kein Hersteller an BMW heran. Das Navi Professional mit mit dem großen Display und all seinen Schikanen ist einsame Spitze und recht intuitiv bedienbar, wenn man es den will und braucht. Hier ist Audi und auch so ziemlich alle anderen Hersteller momentan weit hinterher.

Man muss sich die beiden Fahrzeuge am besten mal direkt beim Händler ansehen und eine Probefahrt machen was einem besser gefällt. Beide Fahrzeuge haben Ihre stärken und schwächen, je nachdem für welchen Einsatzzweck, ist das eine oder das andere Auto die bessere Wahl. Ich denke als Familienauto würde ich eher zum Q3 tendieren. Als Dienstwagen ist es Geschmackssache, je nachdem ob man eher der gemütliche Fahrer der mit dem Verkehr mitschwimmt oder eher der sportliche Fahrer der selber gerne Autofährt und mehr vom Fahrgefühl haben will, ist.

Ganz ehrlich? Fahre beide Probe und entscheide dich für den, der dir besser gefällt, in dem du dich wohler fühlst und der besser in dein Budget passt.

Ich bezweifle stark, dass du hier brauchbare Antworten bekommst. Schon gar nicht von Leuten die weder dich, noch deine Ansprüche, noch dein Fahrerprofil kennen. Ein Teil wird dir den Audi empfehlen, ein anderer Teil würde sich den BMW holen und ein dritter Teil wird meckern, dass niemand so ein Auto braucht, dass ein Kompakt-SUV sinnlos ist, dass sie sich ganz was anderes kaufen würden, etc...

PS: Ich würde mir keinen von beiden holen, wenn ich mich aber nur zwischen den beiden entscheiden müsste, dann eher für den X1. Besonders viel bringt dir diese "Empfehlung" aber wohl nicht, oder? :-)

Was soll mit den Autos sein? Vergleiche kannst im Inet suchen.

Was möchtest Du wissen?