BMW Z4, Audi TT, Mercedes SLK oder Porsche Boxster?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Meiner Meinung nach der z4, Hardtop ist meiner Meinung nach ein klarer Vorteil, der Mercedes ist auch gut, hat aber genau wie der Porsche ein Hausfrauen Image, wobei der benz Gemütlicher ist. Von Audi rate ich generell ab, Schlechte persönliche Erfahrungen gemacht. Fahre selbst bmw und bin sehr überzeugt, kauf am besten einen 6 Zylinder.

Gawdlike 19.01.2017, 23:50

Dankeschön. Was sind denn konkret die Vorteile, die ein Hardtop für einen Roadster-Fahrer ausmachen? 

0
kampfschinken23 20.01.2017, 22:18

Es ist viel Pflegeleichter, muss nicht versiegelt werden und das Auto kann auch ohne Probleme den Winter überleben. Meiner Meinung nach sieht es auch besser aus. Fahre selbst ein Stoffverdeck, allerdings auf einem Mustang caprio

0

Hallo!

Wenn du diese Modelle nennst würde ich auch noch den Chrysler Crossfire ins SPiel bringen --------> technisch und sogar im Innenraum ein alter Mercedes SLK, nur mit anderer, m.E. durchaus stylisher "Blechhaut" ... steht nicht an jeder Ecke :)

Wurde übrigens sogar in Deutschland bei Karmann gebaut. Kein schlechtes Auto bzw. eigentlich 'nen Geheimtipp für Genießer :)

Gawdlike 20.01.2017, 19:17

Danke dir! :) Den Crossfire habe ich tatsächlich durch die Kriterien in die Auswahl miteinbezogen, ist jedoch letztendlich an der Optik gescheitert; Mir gefällt er einfach nicht so gut. Aber das ist ja Geschmackssache.

1
rotesand 20.01.2017, 20:44
@Gawdlike

Das stimmt ------> ich finde ihn cool, aber das Design ist eben auch recht "eigenwillig" und nix für jeden ;) Kann dich voll verstehen, das ist Geschmackssache.

Schönes WE :)

0

Ist das Thema Hard-/Softtop den wirklich ein Problem bei dir? Also insbesondere dann, wenn du das Fahrzeug im Winter eh nicht fährst? 

Ansonsten würde ich dir empfehlen am Wochenende mal diverse Probefahren zu machen. Die Fahrzeug fahren sich ja doch grundlegend anders. 

Also: Aufladung vs. Sauger, 4 vs. 6 Zylinder, Front- vs Mittelmotor, Front- vs. Hinterradantrieb, etc...

Ich für meinen Teil würde den Porsche nehmen, sofern 987 oder neuer. Andernfalls den Z4, allerdings als 3.0i aufwärts.

Was mich noch interessieren würde. Wie fügt sich denn der Boxster in die Aufzählung ein? Da haben wir auf der einen Seite drei "Vernunfts-Roadster" mit Leistungen um die 200 PS und dann den Boxster S mit min. 250 PS und signifikant höheren Anschaffungs- und Unterhaltskosten. Wäre hier die Version ohne "S" nicht die passendere Wahl?

Gawdlike 19.01.2017, 23:49

Das stimmt allerdings, bzgl. des Boxsters. Das mit dem Dach war bzgl. Fahrspaß/Komfort gemeint. Warum beim Z4 nur ab 3.0i? Danke für deine Antwort :)

0
Dunkel 21.01.2017, 07:20
@Gawdlike

"Nur ab 3.0" hat keinen technischen Hintergrund. 

Mir ginge es rein um die Leistung.

0

krass wie kann man mit 18 sowas finanzieren ?

Was möchtest Du wissen?