Audi Gebrauchtwagen :plus Garantie vs. gesetzliche Gewährleistung?

Das Ergebnis basiert auf 1 Abstimmungen

Garantie eines Vertragshändlers 100%
Ansprüche sind - in diesem Beispiel - ähnlich 0%
Gewährleistung eines normalen Händlers 0%

4 Antworten

12 Monate gesetzliche Gewährleistung muss auch Audi geben sowie der Gebrauchtwagenhändler.

 

In den ersten 6 Monaten muss der Händler beweisen, dass der Mangel (Motorschaden) von dir verursacht wurde, die restlichen 6 Monate musst du beweisen, dass die Ware schon damals einen Mängel hatte (neues Gesetz, früher musste man es immer selbst nachweisen)

 

Würde zum VW greifen, da Audi massive Probleme mit den Benzinern hat und ein VW mit 2.0 TDi (du hast uns nicht gesagt welche Autos das sind) eig "langlebiger" ist.

Würde zum VW greifen, da Audi massive Probleme mit den Benzinern hat und ein VW mit 2.0 TDi

Eigenartiger Vergleich.  Audi als Benziner / VW als Diesel.

Und im eigentlichen Text fehlt der Hinweis, ob es sich um einen Benziner oder Diesel handelt.

0
@Apolon

Was ist auch bemängelt habe. Habe darauf hingewiesen das ein 2.0 Tdi haltbarer ist und der Audi probleme hat mit Öl.

 

Sprich Pro für Diesel und Contra für Benziner gemacht..

0
Garantie eines Vertragshändlers

1 Jahr Garantie ist besser, weil die gilt tatsächlich ein Jahr.

1 Jahr  Gesetzliche Gewährleistung (Sachmängelhaftung) ist ja zweigeteilt, das heißt, nach 6 Monaten muss bei einen Sachmangel der Käufer beweisen, das der Mangel beim Kauf schon wahr.

Gesetzliche Gewährleistung und Garantie haben wenig miteinander zu tun.

Der Händler kann mit einer Garantie-Erklärung die gesetzliche Gewährleistung nicht aushebeln.

Das würde bedeuten, dass auch ein Vertragshändler, obwohl er mit Garantie (Audi :plus Garantie) wirbt, im ersten halben Jahr "nur" die gesetzliche Gewährleistung zur Verfügung stellt und im 7. Monat wird dann die tatsächliche Garantie angefangen?

0
@milkaschwein

Gewährleistung und Garantie können unterschiedlichen Umfang haben.

0
@milkaschwein

Wie der Hans schon schrieb - die gesetzliche Gewährleistung hat mit einer Garantiezusage des Verkäufers nichts zu tun.

Die gesetzliche Gewährleistung bezieht sich auf den vereinbarten und dokumentierten Zustand des Wagens zum Zeitpunkt des Verkaufs. Ansprüche verjähren nach 1 Jahr. Gewrbliche Verkäufer können die gesetzliche Gewährleistung nicht ausschließen, private Verkäufer können das.

Die Garantie bezieht sich auf den vom Garantiegeber zugesicherten Garantiezeitraum. Wann der beginnt und was der Garantiegeber für diesen Zaitraum alles anbietet steht in dessen Garantiebedingungen und ist NICHT gesetzlich geregelt.

0

Audi A4 Baujahr 2014 - Reimport aus der USA?

Hallihalo zusammen,,

Ich bin dabei mir einen Audi A4 Baujahr 2014 zuzulegen.

Meine Frage ist folgende:

Da es ein Reimport ist, hab ich einen Freund bezüglich der Fahrzeug identifizierungsnummer gefragt. Er sagte das dieser Audi A4 - Als Totalschaden aus der USA importiert worden ist. Der Verkäufer sagte mir auch, dass es einen leichten Frontschaden gab, hat mir die entsprechenden Bilder auch gezeigt. - Er würde auch vertraglich festhalten, das es sich definitiv um keinen Totalschaden handelt.

Der Rahmen ist in Ordnung, was bei einem Totalschaden eher nicht der Fall wäre.

2 Jahre Garantie hätte ich bei Ihm. Wie siehts aus, hat dieses Modell + Baujahr einige hausgemachten Probleme, wobei Audi in Gewährleistung treten müsste, falls ja, wie ist es wenn das Auto - wie schon erwähnt - als Totalschaden im System deklariert ist?

Gruß

Daniel Albrecht

Ps: Welche Nachteile hab ich dadurch zu befürchten, falls das wahr ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?