Attestpflicht in der Schule. Muss ich das?

12 Antworten

Spätestens wenn es Zweifel gibt, ob die Fehltage wirklich krankheits- und nicht faulheitsbedingt waren, darf ab dem 1. Fehltag ein Attest gefordert werden.

Solche Zweifel entstehen z.B. bei häufigem Fehlen

  • an einem Tag mit Klausur oder ähnlichem
  • an einem Freitag oder Montag (verlängertes Wochenende)

Das gibt es auch bei mir auf dem Gymnasium in Nordrhein-Westfalen und das ist völlig normal. Es richtet sich an diejenigen, die verdächtigt werden, die Schule zu schwänzen. Bei mir hat noch nie jemand eine Attestpflicht erteilt bekommen, der einfach nur mal häufiger oder einmal lange krank war. Die Attestpflicht haben die bekommen, die jede Woche mehrfach schwänzen. Das ist auch ziemlich offensichtlich, wenn man ständig mitten am Tag mal ein Fach schwänzt und danach wieder fit ist.

Nun möchte ich wissen, ob die mich einfach dazu verpflichten dürfen? ICh kann doch nicht jedes mal wenn ich krank bin zum Arzt rennen? Danke schon mal.

Natürlich dürfen sie das. Sei lieber froh, dass die Konsequenzen hier noch sehr bescheiden sind. Später auf der Arbeit musst du nicht nur das oft auch tun, sondern zusätzlich noch darauf achten, dass dein Chef von dir nicht irgendwann die Schnauze voll hat, weil du ständig fehlst. Nicht umsonst werden die entschuldigten und unentschuldigten Fehlstunden immer auf die Zeugnisse gedruckt. Nicht nur Noten sind wichtig für die späteren Bewerbungen.

Da bringt dir deine Volljährigkeit auch nichts. Attestpflicht ist Attestpflicht. Da kannst du selbst unterschreiben wie du möchtest. Es geht ja nicht nur um unentschuldigte Fehlstunden. Die sind bei volljährigen schließlich sowieso ziemlich sinnlos.

Wenn du zu viele fehltage hast können deine Lehrer ein Attest verlangen um zu überprüfen ob du wirklich krank bist oder einfach nur kein Bock hast....ich persönlich gebe immer ein Attest ab da ich wenn ich wirklich krank bin ja eh zum Arzt geh in mich untersuchen zu lassen

Klar können die das. Du hast wahrscheinlich schon so oft gefehlt, dass sie dir jetzt einfach nicht mehr glauben oder verhindern wollen, dass du weiter so oft fehlst.

Rechtlich kannst du da aber nichts machen. Also in Zukunft immer zum Arzt, wenn du krank bist.

Kannst du doch, ansonsten kommt doch der Verdacht des Schwänzens auf.

Arbeitnehmer müssen auch zum Arzt, um eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?