Asumate 20 statt Asumate 30 - Unterschiede?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Jede zugelassene Antibabypille verhütet zuverlässig, egal wie sie dosiert ist.

Du brauchst dir also keine Sorgen zu machen, dass die Verhütung nicht gewährleistet wäre. Es kann aber sein, dass die niedrigere Dosierung bei dir z.B. zum Auftreten von Zwischenblutungen führt oder es zum Auftreten bestimmter Nebenwirkungen kommt, weil die Östrogenmenge für dich individuell zu gering ist. Es kann aber auch sein, dass du mit dieser Pille sogar besser zurecht kommst.

Das kann niemand vorhersagen, du wirst es einfach ausprobieren müssen oder - wenn du mit der bisherigen Dosierung zufrieden bist und keine Risiken eingehen möchtest - du gehst zur Frauenarztpraxis, erzählst ihnen von deinem Irrtum und bittest um ein neues Rezept, damit du doch deine bisher gewohnte Pille nehmen kannst.

LG

Was möchtest Du wissen?