Asbest im PVC - Angst!

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten morgen,

das was Sie hier beschreiben ist nach aller warscheinlichkeit Cushion Vinyl und diese Sorte PVC wurd früher gerne genommen, leider hat diese Sorte, so wie Sie schon erzählen eine weiße dünne Pappähnliche Unterschicht, diese Pappe fällt unter schwachgebundenes Asbest, das heißt, der Asbestanteil liegt höher als bei festgebundene Asbestprodukten, z. B. Asbestwellplatten oder Fassadenplatten. Mein Rat ist, das der Vermieter dieses Material beproben lassen soll, Kosten dafür sind ca 50 bis 75€ . Er soll ein kleines Stückchen der Pappe rausnehmen, in ein Plastiktütchen verpacken und einschicken. Weiter wurd ich mit Klebeband den Riss abkleben, vielleicht vorher noch anfeuchten. Wenn die Probe besagt das es Asbest ist, soll der Vermieter bei verschiedene Fachfirmen Angebote reinholen um dieses Material entfernen zu lassen. Gehen Sie nicht selber ran, das setzt nur unnötig Faser frei und dann haben Sie wirklich ein Problem. Ps, Sie können mich auch kontaktieren: www.umd-is.de

mfg

Fishing

Selbst wenn Asbest im Bodenbelag sein sollte, werdet Ihr nicht zwangsläufig krank. Meistens dauert es übrigens auch mehrere Jahrzehnte, bis sich eine Krankheit (Krebs, chronisch obstruktive Atemwegserkrankung = chronische Bronchitis) zeigt.

Wenn ein Verdacht besteht, muss der Fußboden untersucht werden. Die Laboruntersuchung kostet Geld und muss in einem anerkannten Labor durchgeführt werden. Vielleicht lässt sich noch irgendwo sehen, wer den Belag hergestellt hat und beim Hersteller nachfragen und zugleich im Netz danach suchen. U. U. erübrigt sich dann die Laboruntersuchung.

Asbest ist nur schädlich wenn man es einartmet wenn man z.b. einen Gegenstand abschmirgeld in dem Asbest enthalen ist, ist nur der Staub giftig im gebundenen Zustand ist er eigendlich harmlos jedoch solltet ihr erstmal sichergehen ob der Belag überhaupt Asbest beinhaltet. Wenn JA dann ist das zwar nich besonders gesund aber trotzdem nicht tötlich Außerdem ist es nur ein kleiner Riss da muss man sich nicht allzu große Sorgen drum machen

Asbest ist nicht schädlich - sondern der Staub , der sich in der Lunge festsetzt, manche denken , dass Quecksilber schädlich wäre, wenn man es in der Hand hält - ist auch natürlich quatsch

1
@barti68

Der Staub löst sich aber von zerbrochenen Asbestplatten. Ich wohne selbst in einer Wohnung, aus der zahlreiche Asbestplatten entfernt worden sind, weil sie aufgrund des Alters auseinanderbrachen. In den Müll durften wir die Platten nicht tun. Was meinst Du warum? Bestimmt nicht wegen einer minimalen Gefahr.

1

auch wenn dort asbest wäre, ist die gefahr minimal... sehr minimal

Schon interessant, warum das hier verniedlicht wird. Natürlich fällt keiner um davon, wenn er nicht gerade massivst Asbeststaub einatmet. Aber einen hochgradig bösartigen und meistens nicht heilbaren Krebs nach 30 Jahren zu bekommen, ist für mich keine minimale Gefahr, auch wenn es längst nicht jeden trifft.

4

alles Panikmache ! Leute, die aus Asbest Dachplatten gemacht haben - von morgen bis abend im Asbeststaub gestanden(Jahrzehntelang) - und nur manche haben im Alter ü.65 Krebs bekommen aber meist, weil die tranken u. rauchten

Das ist eine Verniedlichung. Asbest löst definitiv Krebs aus, auch wenn es Jahrzehnte dauert, bis der zum Ausbruch kommt. Asbest ist ein Naturprodukt und befindet sich in manchen Gebieten der Türkei an der ERdoberfläche. In diesen Orten ist schon frühzeitig aufgefallen, dass die Menschen dort nicht alt geworden sind.

Panik bringt natürlich tatsächlich nichts. Aber man kann seinen Verstand gebrauchen und auf Asbest verzichten, so wie es jetzt üblich ist.

1

Was möchtest Du wissen?