Arzt überweisung nicht annehmen und zu anderen arzt gehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In Deutschland gilt eine freie Arztwahl. Du kannst letztendlich mit der Überweisung machen, was Du willst. Kein Mensch zwingt Dich, auch mit dieser Überweisung zum Facharzt zu gehen.

Sinn macht diese ganze Aktion allerdings nicht. Warum gehst Du zum Arzt, suchst dort Hilfe, um diese Hilfe dann gezielt zu boykottieren? Du stiehlst nicht nur dem Arzt die Zeit, sondern auch den Patienten, die wirklich dringend die Hilfe vom Arzt benötigen. Abgesehen davon beklaust Du mehr oder weniger die Krankenkasse, denn für die Ausstellung eines Rezeptes oder einer Überweisung bekommt der Arzt Geld. Rausgeworfenes Geld, wenn Du diese Überweisung dann überhaupt nicht einlöst. Kein Wunder, wenn die Krankenkassenkosten dann für die gesamte Bevölkerung immer teurer werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das glaub ich nicht, aber selbst wenn, du hast das Recht bis zu 3 Ärzte aufzusuchen, wenn du der Meinigung bist das der 1. Arzt nicht die richtige Diagnose gestellt hast. Auch oder vorallem Ärzte machen Fehler. Und das zahlt die Krankenkasse!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sternenmami
03.07.2014, 11:27

Du hast auch das Recht 100 Ärzte aufzusuchen. Es gibt keine Einschränkung, wie viele Ärzte man aufsuchen darf, nur irgendwann setzt dann die Krankenkasse natürlich ein "P" davor. Eine offizielle Grenze für die Arztwahl gibt es aber so nicht.

Nur im Bereich der Psychotherapie sollte man sich nach dem Aufsuchen von 5 Psychotherapeuten entschieden haben, welcher es denn nun wirklich sein soll.

0

wir haben in D freie Ärztewahl. Du wirst einen Grund haben, den Arzt zu wechseln - davon geh ich jedenfalls mal aus. Der sieht nicht, was der andere Arzt gemacht hat. Und auch nicht, dass es da eine Überweisung gibt.

Ich hab auch schon mal Überweisungen nicht eingelöst. Ist ja kein Problem, solang man sich bei diesem Facharzt gleich gar keinen Termin holt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja auserdem kannst du nur quatalsweise artzt wechseln bzw nur in besonderen fällen auch so allerdings muss das mit der krankenkasse abgestimmt sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MoBruinne
03.07.2014, 10:23

seit wann? Man kann zu Ärzten gehen, wie man will. Bis jetzt wollte die KK von mir da nie was wissen. Und auch mit Quartalen hat das nix zu tun.

1
Kommentar von MoBruinne
03.07.2014, 10:23

seit wann? Man kann zu Ärzten gehen, wie man will. Bis jetzt wollte die KK von mir da nie was wissen. Und auch mit Quartalen hat das nix zu tun.

0
Kommentar von Sternenmami
03.07.2014, 11:29

Nein, das stimmt leider nicht. Man kann zu absolut jeder Zeit den Arzt wechseln. Mit dem Quartal hat das überhaupt nichts zu tun.

0

Dir steht es frei, den Arzt auszusuchen!!! Wenn Du aber Überwiesen wirst und des nicht machen willst, dann brauchst ned dem Arzt die Zeit stehlen wo er wirklich Kranke Menschen behandeln kann!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum willst Du zu nem anderen HA? Zweitmeinung? Ist immer okay.

dass die ÜW nicht "eingelöst" wurde, kann sich der HA denken, wenn kein Ärztebrief von dem Facharzt kommt (der sollte bei ÜW nämlich immer an HA gehen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?