Arbeitszeugnis bei Arbeitgeberwechsel verlangen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es ist durchaus üblich ein (Zwischen-)Zeugnis nach Abschluss der Ausbildung zu verlangen.

Zur Beendigung des Arbeitsverhältnis steht dir selbstverständlich ein weiteres Zeugnis zu

Generell lohnt es sich schon, ein Arbeitszeugnis über die geleistete Arbeit anzufordern, denn nun arbeitest du als Geselle/AN und nicht mehr als Azubi. 

Ob es aber nun für die wegen des befristeten Vertrages absehbare Zeit sinnvoll ist, noch ein Zwischenzeugnis zu beantragen, musst du entscheiden. Am Ende der Zeit steht dir dann ja ohnehin ein Arbeitszeugnis zu. 

Zum Bewerben reicht den meisten das letzte Zeugnis...später könntest du das aktuelle Zeugnis nachreichen.

Du kannst dich ja erstmal bewerben mit deinem Ausbildungszeugnis. Das Zeugnis danach kannst du später bei deinem neuen Arbeitgeber nachreichen.

Was möchtest Du wissen?