Arbeitsunfall-kündigung-Wer bezahlt danach?

6 Antworten

was bedeutet die abkürzung AG?? arbeitgeber oder was? meinst du arbeitnehmer?? ja der betrieb muss doch unfallversichert sein! das ist ein weit verbreiteter irrglaube das die krankenkasse zahlt! die krankenkasse zahlt bei freizeitunfällen (kommt aber auch drauf an dann aber das ist ein anderes thema) jeder arbeitnehmer ist doch unfallversichert!! unfallversicherung = arbeitsunfälle!! ich sags lieber dazu bevor ich angeschnauzt werde! in österreich ist das so ... schätze aber eh in deutschland auch

Erstmal zahlt die Berufsgenossenschaft. Du meinst sicher der Arbeitnehmer hatte einen Unfall und nicht der Arbeitgeber!?! Wenn er gekündigt wird, da weniger als 10 AN wird er wohl nach seinem Krankenschein ALG1 beantragen müssen. ALG1 ist 60% von deinem Nettolohn, wenn du Kinder hast 67%.

leider ist die kündigung rechtens, da weniger als 10 AG.

Arbeitsunfall - wer zahlt?

Hallo! Ich hatte vor ca. 6 Wochen einen Arbeitsunfall. Nun bekam ich meine Abrechnung. Ich habe nur meine Stunden bezahlt bekommen, die ich auch gearbeitet hab, nicht die wo ich Krank war (6 Wochen). Mein Chef meinte, dass ich das Geld von der Krankenkasse auf mein Konto bekomme. Ist das richtig so?

...zur Frage

Zahlt Leihfirma oder Krankenkasse?

Hallo,

Ich bin seid dem 8.12 bei einer Leihfirma angestellt. Am 10.12 (Nachtschicht vom 9. - 10.) hatte ich unglücklicher Weise einen Arbeitsunfall. Ich habe ganz normal weitergearbeitet und die Verletzung habe ich dann erst im Laufe der Schicht deutlich gespürt und bin dann ganz normal Nach Feierabend nach hause gefahren. Ich habe dann einen Artzt-Termin vereinbart und dem Betrieb bescheidgegeben. Am 10. Hat mich mein Hausarzt krankgeschrieben und mich zu einem Chirugen beordert. Wie auch immer (ist mir später aufgefallen ) hat mein Arzt dies als normale Verletzung und nicht als Arbeitsunfall gewertet obwohl ich es genau erzählt hatte. Am nächsten Tag hat mich der Chirug ebenfalls Krankgeschrieben aber eben erst ab dem 11.

Meine Fragen dazu wären:

Da der 1. Attest durch den 2. entfällt bekomme ich diesen Tag bezahlt und wenn ja durch wen? AG/KK

AG/KK bestehen darauf das jeweils der andere Zahlen soll! Was ist hier rechtens? Da angeblich in den ersten 4 Wochen der andere bezahlt oder so.....

Vielen Dank schonmal im vorraus :)

Lg Denis

...zur Frage

selbst gekündigt; am selben tag arbeitsunfall

ich habe gekündigt und einen Auflösundgsvertrag auf ende des monats bekommen. ein paar stunden später hatte ich einen arbeitsunfall. ist die kündigung wirksam?

...zur Frage

Verletztengeld oder Arbeitslosengeld bei Kündigung während Krankheit?

Hallo,

ich mal eine Frage bezüglich des Arbeitsrechts. Mein Freund ist sei 8 Jahren in einem Betrieb und hatte vor ca. einem Jahr einen Arbeitsunfall. Seitdem bekommt er Verletztengeld von der BG. Nun hat er eine "fristgerechte, formgerechte" Kündigung bekommen mit einer Frist von 2 Monaten. Zu den Details (ich weiß nicht was man wissen muss um diese Frage zu beantworten, deshalb schreib ich ein paar Sachen dazu). Seit 8 Jahren im Betrieb, unbefristeter Arbeitsvertrag, Verletztengeld seit einem Jahr, keine Aussicht auf Wiedereingliederung (wegen dem schweren Arbeitsunfall). Mal ganz davon abgesehen ob das alles rechtens ist (davon haben wir keine Ahung, das müsste uns dann wohl der Anwalt erzählen) ist die Frage spezialisiert auf: Arbeitslosengeld oder Verletztengeld durch die BG? Macht das einen Unterschied in der Höhe?

Er wird natürlich nach dem Wochende die Zuständigen informieren bzw. nachfragen aber wir hoffen das uns jetzt schon jemand ein bisschen auf die Frage eingehen kann. Danke im Vorraus.

...zur Frage

Am zweiten Arbeitstag hatte ich ein Arbeitsunfall, wer zahlt das Krankengeld?

Am zweiten Arbeitstag hatte ich ein Arbeitsunfall, wer zahlt das Krankengeld? AG meinte er muss das nicht bezahlen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?