Arbeitslos bleiben?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hab ich auch so gemacht. War aber 57 . Ist alles gut gelaufen. Allerdings waren die Abfindungen zu meiner Zeit sehr hoch. Habe nie wieder gearbeitet.

wenn er nach einem jahr wieder einen job hat...naja muss jeder selber wissen was er tut. es ist nur nicht so leicht einen neuen job zu bekommen...und schon gar nicht wenn im lebenlauf steht, dass er ein jahr arbeitslos war. mal davon abgesehen, wenn er nach einem jahr keinen job findet wird das arbeitsamt keinen cent mehr zahlen denn alg2 ist an die privat einkünfte gebunden...wenn die einen bestimmten betrag übersteigen, muss er sein privatvermögen verbrauchen. das kann bei dem lebenswandel recht schnell gehen.

mich füllt der beruf aus...ich würde immer wieder arbeiten gehen auch wenn ich millionär wäre.

Hmm... wie siehts denn nach dem einen Jahr aus? Ersparnisse weg, ALG1 weg.... er ist dann Hartz4 Empfänger und steht blöde da. Ich würde mich schleunigst auf die Suche nach einem neuen Job machen denn einfacher wird es nicht.

Ich stell auch lieber Leute ein die nicht ewigkeiten arbeitslos waren denn die sind einfach raus ausm Job (zumindest in meiner Branche).

Wie mit Arbeitslosigkeit umgehen?

Hallo,

ich bin leider seit 1 Monat arbeitslos... :(
Ich habe noch keine neue Stelle in Aussicht.

Wie kann ich am besten mit der Situation umgehen? Habt ihr Erfahrungen bzw. was habt ihr in einer solchen Phase unternommen? Wie lange wart ihr arbeitslos?

Vielen Dank!

...zur Frage

Kann man eine neue Arbeitsstelle antreten, wenn man noch woanders unter Vertrag steht?

Hi Leute!

Mal eine Frage. Meine Freundin arbeitet bei einem Modelabel das allerdings Insolvenz ist und auch zum 28.02.18 seine Türen schließt. Zum 30.12.17 hat sie die Kündigung zum 31.03.18 erhalten (da drei Monate Kündigungsfrist). Vertraglich zugesichert bekommt sie auch eine Abfindung.

Nun hat sie die Möglichkeit eine neue Stelle anzufangen, allerdings benötigen sie meine Freundin schon zum 01.03.18 was ja eigentlich nach Arbeitsrecht so nicht möglich ist da Vertrag noch bis 31.03.18 läuft.

Nun habe ich gelesen das sowas möglich wäre eine neue Stelle anzufangen, wenn man vom jetzigen Arbeitgeber freigestellt wird. Sagen wir mal freigestellt ab 28.02.18, dann wird der Vertrag trotzdem bis 31.03.18 erfüllt und kann eine neue Stelle zum 01.03. antreten. Nun weiß ich nicht wie es mit dem Gehalt aussieht oder mit der Abfindung.

Danke für eure Hilfen.

...zur Frage

Arbeitsbeginn zum 15. möglich wenn zum 15. gekündigt wird?

Ich habe zum 15. des Monats eine neue Arbeitsstelle. Ist es möglich auch zum 15. zu kündigen und gleichzeitig an diesem Tag eine neue Tätigkeit zu beginnen? Wegen Resturlaub wäre das zeitlich möglich, aber ist es auch rechtens? Oder müsste ich dann zum 30. des vorherigen Monats kündigen und mich 14 Tage arbeitslos melden?

...zur Frage

Ich war 16 Jahre im Betrieb und habe eine Abfindung durch vorzeitigen Aufhebungsvertrag erhalten. Wie lange muß ich eine neue Arbeitsstelle halten ? ?

Ich habe eine neue Arbeitsstelle nahtlos begonnen und diese neue Arbeit sagt mir nicht zu . Bekomme ich trotzdem eine 3 monatige Sperre beim Arbeitsamt bei ALG 1 aufgrund des vorherigen Aufhebungsvertrages und der damit verbundenen Abfindung für 16 Jahre Tätigkeit ?

...zur Frage

Nicht arbeitslos gemeldet, nach Ausbildung?

Hallo, Ich bin verzweifelt weil mir wirklich niemand Helfen kann. Ich habe am 25.6 meine Prüfung bestanden und ab 15.7 eine Neue Arbeitsstelle. In diesem Zeitraum habe ich es aber Verschwitzt mich arbeitslos zu melden, jetzt habe ich Wirklich Angst was das für folgen hat. Da mir keiner helfen kann, bin ich total überfordert selbst beim Amt wüsste ich nicht wohin! Kann mir jemand genaues sagen zu den folgen? Bringt es Überhaupt noch was mich Arbeitslos zu melden weil soweit ich Weiß tut man das 3 Monate vor dem Ausläufen des alten Vertrages ! Oh man :-( danke schon mal

...zur Frage

Aufhebungsvertrag/Kündigung mit Abfindung

Ich habe zum 1.4 2015 eine neue Arbeitsstelle, Vertrag ist schon unterschrieben usw. Laut meinem jetzigen Arbeitsvertrag habe ich eine Kündigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende, das wäre also diesen Freitag an dem meinem jetzigen Arbeitgeber die Kündigung zugehen muß.

Ich bin nun schon seit meheren Wochen wegen Mobbing krankgeschrieben, Arbeitgeber weiß Bescheid, aber es tut sich nix. Wie stelle ich es am besten an, meinem alten Arbeitgeber einen Aufhebungsvertrag mit Abfindung anzubieten? Er weiß nichts von meiner neuen Stelle und wartet eigentlich auf baldige Genesung um dann Personalgespräche zu führen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?