Arbeitskleidung als Schüler?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich finde das schiebt uns als Hauptschüler schon so in die Ecke das wir eh "Arbeiter" werden.... Seht ihr das auch so?

Das ist doch absoluter Blödsinn.

Willst Du Dir Deine eigenen Klamotten evtl. in den Betrieben "versauen"? Viele Schüler wären froh, sie hätten Arbeitskleidung die sie nicht einmal bezahlen müssen.

Was die Schuhe betrifft: In unserem Betrieb tragen alle Arbeitnehmer Sicherheitsschuhe, wenn sie durch die Produktion gehen müssen. Das schließt auch Meister, Abteilungsleiter, Mitarbeiter des Personalwesens usw. mit ein. Arbeitshosen werden auch von vielen getragen, obwohl sie es nicht müssten. Unsere Mechatroniker ziehen die vom AG gezahlte Arbeitskleidung gerne an.

Ich glaube Du hast eher ein Minderwertigkeitsproblem als ein Problem mit Kleidung und Schuhen. Auf so eine schwachsinnige Idee, dass man von der Kleidung auf die zu erwartenden Berufe der Schüler schließt, wäre ich nicht gekommen.

Davon mal abgesehen was ist an einem "Arbeiter" so schlimm? Ich kenne viele Mitarbeiter die unter "Arbeiter" laufen und z.T. einiges mehr verdienen als Arbeitnehmer die einen Bürojob haben.

ok dann zieh ich die hauptschüler malocher sachen an

0

Ich verstehe nicht, warum ihr die Sachen überhaupt bekommen habt. Normalerweise kriegst du die Arbeitskleidung vom Betrieb in dem du arbeitest. Da sehen dann normalerweise auch alle Arbeiter gleich. Wie so einer Art Kleiderordnung. 

Kann aber sein, dass sich das ein oder andere Unternehmen freut, wenn du deine eigenen Arbeitsschuhe hast. Ich würde vor dem ersten Arbeitstag (also nachdem du schon die Zusage bekommen hast, dass du den Job hast) fragen ob du deine eigenen Arbeitsklamotten mitbringen sollst. 

Freu dich einfach. Ist nicht abwertend. 

Und wenn ich nen Bürojob will?

0
@dekeu

Dann ziehst du dir am besten die Sicherheitsschuhe an, falls dir mal die Maus drauf fällt.

0

Arbeitskleidung wird bei der Arbeit getragen - und dieser Arbeitgeber stellt auch den Praktiksnten/ oder wie immer ihr das sonst nennt  die Kleidung, die bei dieser Arbeit getragen wird. was soll also die Aufregung?  und nebenbei:       Arbeit  ist nicht diskriminierend -   

Naja mit einem Hauptschulabschluss wirst du sowieso höchstwahrscheinlich einen handwerklichen Beruf ausüben. Mir würde jetzt kein Bürojob einfallen, wo Leute mit einem Hauptschulabschlusses reale Chancen eine Ausbildungsstelle als Angestellter zu bekommen.

also gut das Hauptschüler dann arbeitskleidung bekommen?

0

Ja schon was spricht dagegen ? Wenn man das nicht gutheißt, sollte man weiter mit der Schule machen.

0

Arbeitsbekleidung ist auch Arbeitsschutzbekleidung und wird deswegen auch von den Betrieben verlangt.

so isses - und was ist so schlimm ein arbeiter zu sein ?

0
@Otilie1

Einige Hauptschüler wollen evtl studieren? 

0
@dekeu

Die brauchen die Arbeitschutzbekleidung während des Studiums nicht tragen. Was ist daran so schlimm?!?

0

Und wenn ne Realschule die Sachen bekommt ist es okay?

Ihr werdet die sachen wohl bekommen haben, weil ihr in Handwerksbetrieben seid, und da tragt man eben solche Kleidung.

Jo also anziehen? 

0

jo, würde och sagen. hat doch nix mit zum arbeiter gestempelt sein zu tun. im übrigen ist es nicht schlimm arbeiter zu sein. als Hauptschüler Sandalen und ne Fernsehzeitung geschenkt zu bekommen, dass wäre schlimm... 😄

1

Und was hast Du sonst noch so für Probleme?

Keine 

0

Was möchtest Du wissen?