Arbeitgeber will Berufsverbot wegen Schwangerschaft nicht ausstellen!

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geh über einen Anwalt der sich mit Arbeitsrecht auskennt... Wenn dein Chef sich quer stellt, wird sich das wohl nur per Gericht regeln lassen! ;-)

Natürlich darf der Arbeitgeber ein Beschäftigungsverbot aussprechen muss er sogar wenn er dich nicht in einer anderen Abteilung oder sonst wo einsetzen kann. In Absprache mit dem Betriebsarzt muss der Arbeitgeber dich heraus nehmen. Der Frauenarzt darf dich nur aus deinem Beruf heraus nehmen wenn es dir aus gesundheitlichen Gründen nicht möglich ist zu arbeiten. Wenn es allerdings aufgrund der Arbeitsbelastung nicht möglich ist dann ist da der Arbeitgeber für zuständig. Ich bin derzeit schwanger und darf wahrscheinlich als Krankenschwester nur noch im Büro arbeiten wenn dort etwas frei ist wenn nicht muss mich mein Arbeitgeber ins Beschäftigungsverbot schicken. Wenn der Gyn dich trotz gesunder SS ins Verbot schickt droht ihm eine hohe Geldstrafe.

wende dich an deinen Anwalt, lass ihn ein schreiben aufsetzten das er dazu verpflichtet ist, wenn er dann nicht nach kommt weiter druck machen, irgendwann muss er das ausstellen, und du sagtest Chemi im Spiel, wende dich an die Berufsgenossenschaft, und teile denen das mit, die Kümmern sich unverzüglich darum, im weiterem wenn das nicht alles angestrebt wird Arbeitsgericht, dann kalgst du halt das Arbeitsverbot ein wegen der schwangerschaft, nimm ein artest vom Doc mit und gut ist ;-) erst wenn die Arbeitgeber merken das es schmerzt in der kasse werden die aktiv, im weiterem wenn der dir das nicht ausstellt und dich zur arbeit zwingt, kannst du ihn auf schmerzensgeld wegen der chemi verklagen,

Gesundheitsgefährdung des Kindes, und dir

Was möchtest Du wissen?