Ist mein Arbeitgeber sauer, wegen meiner Kündigung?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ist schon link, eine kürzliche Frage nach deinem Wechselwillen zu verneinen obwohl es immer im Raum stand und jetzt wirklich zu gehen.

Klar ist der sauer, vlt. hatte er bei der Frage schon einen ideal geeigneten Nachfolger im Auge, der er gründlich einarbeiten wollte und nun im Vertrauen auf deine Offenheit abgesagt hat :-(

Rechtlich kann er nichts machen, menschlich enttäuscht aber bei Nachfragen eines potentiellen neuen Arbeitgebers entsprechend Auskunft erteilen oder in deinem Arbeitszeugnis sich an die Nummer erinnern und die Dankes- und Grußformel mal "vergessen" :-O

Man sieht sich im Leben eben immer zweimal :-O

G imager761

Es braucht Dich wirklich nicht zu interessieren, ob der Arbeitgeber "sauer" ist.

Allerdings bringt es nur in seltenen Fällen Vorteile, herumzuposaunen, dass man sich nach einem anderen Arbeitsplatz umsieht. Die wenigsten dürften in einer Position sein, die den Arbeitgeber veranlassen, über Verbesserungen (mehr Geld, z. B.) nachzudenken.

Solange ein Wechsel nicht wirklich sicher ist (feste Zusage), verbaut man sich schlimmstenfalls das Fortkommen beim alten Arbeitgeber (zumindest für eine Zeit).

"Fertig" macht man sich da in der Regel selbst, indem man sich z. B. durch seine Äußerungen von Fortbildungsmaßnahmen ausschließt.

na der wechsel ist perfekt

0

sag doch einfach,du würdest gern mal den andern Job probieren,ob er dir gefällt.wenn nicht,würdest eventuell sogar wieder zurückkommen.Dann hält er sich bei der Option ja vielleicht etwas zurück^^

Wenn Du eine neue Stelle hast und dem jetzigen die Frage mit nein beantwortest verarschst Du ihn doch.

Solltest Du einen neuen Vertrag bereits unterschrieben haben wird es Zeit die alte Stelle zu kündigen. Der jetzige Arbeitgeber muss Dir dann noch den Resturlaub gewähren.

Hast du aber bereits eine neue feste Stelle und verneinst das, könnte es durchaus sein, das der jetzige Arbeitgeber das weiß. Dann könnte er Dich auf die falsche Antwort hin auch ärgern.

Ob sauer oder nicht, er muss akzeptieren, dass du gehen willst und darf dich desswegen nicht wie ein Stiefkind behandeln. Wenn es rein ums Geld geht, dann frag ihn frei heraus, ob er gewillt ist dir 4 Euro/Std mehr zu geben. ^^

Der Arbeitgeber ist einfach glücklich, einen Fachmann zu verlieren. Nun muss er sich einen neuen suchen und einarbeiten usw. Der will dich nicht ärgern.... Der kann sich nur nicht mehr halten vor Freude.

Du machst deine Arbeit weiter wie bisher.

Hast du die neue Stelle schon sicher ?

Du bekommst sicher noch Resturlaub.

Wenn dein Chef jetzt meint querzuschießen, bitte ihn darum deinen Resturlaub nehmen zu dürfen.

Klar ist kein AG erfreut einen guten Mitarbeiter zu verlieren. Aber so ist nun mal das Leben.

ja hab ich sicher die stelle......

kann sein das mein AG mich sogar freistellt ?

0
@OWL78

Wenn du Glück hast, ja.

Dann muss er dir aber deinen Lohn bis zum Schluss trotzdem zahlen.

Und du hast bezahlten Urlaub:-)

0

Warum zerbrichst du dir den kopp über ungelegte eier? noch hast du nicht gekündigt und noch macht der chef nix. warum sollte er auch was machen ? es ist deine freie entscheidung und das hat der chef zu akzeptieren.

Hallo,

warum sagst Du vorher schon,daß Du kündigen willst es aber noch nicht machst??? Ich kann Deinen AG verstehen....

MfG

du hörst doch dann da eh auf also warum intressiert dich was dein ag davon hält?

hab halt kein bock auf stress

0
@OWL78

ja wie lang arbeitest du denn noch bei dem?

0

Was möchtest Du wissen?