Arbeiten mit Geld an der Kasse - unhygienisch?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Ich sag mal so, Geld ist in der Tat das, was sehr großen Umlauf hat und ständig den Besitzer wechselt. In sofern ist es nicht unrealistisch, daß man dadurch Keime auf die Haut kriegt. Aber das ist doch nicht nur mit Geld so. Das gilt doch für fast alles, was man berührt. Sie faßt eine Türklinke an, die ständig von anderen angefaßt wird usw. Oder ganz direkt, wenn wir zur Begrüßung jemanden die Hand geben... Wir leben nun einmal nicht in einer sterilen Welt. Und das wäre auch nicht gut, wenn wir nicht mit diversen Erregern in Berührung kommen. Dann würde unser Immunsystem total abbauen. Normaler Weise ist das aber kein Problem, die Haut ist ja schon eine natürliche Barriere und verhindert ein Eindringen eines Großteils der Erreger. Das ganze ist natürlich nicht 100%ig. Gerade so ein Hautpilz kann da schon mal ganz zäh sein. Aber das sind sicher ausnahmen. Überleg doch mal. Fast jeder hat ständig Geld im Umlauf. Da müßte ja eine regelrechte Epedemie ausbrechen, wenn die Gefahr so groß wäre, wie du sie jetzt darstellst. Wichtig ist, daß sie halt gewisse Hygienemaßnahmen einhält. Z.B. vor dem Essen die Hände waschen. Und selbst wenn dann im unwahrscheinlichen Fall doch mal etwas übertragen wird und eine Infektion auslöst, kann man das auch behandeln.

Total gefährlich. Am besten du verzichtest komplett auf die Nutzung von Bargeld!

Denn dir ist hoffentlich klar, dass das Geld, was die Kassiererin in der Hand hat (und das ja so gefährlich ist), auch als Wechselgeld sonst wieder in deinen Händen landet. Du brauchst also gar nicht hinter der Kasse zu sitzen, um die ganzen ungemein gesundheitsgefährdeten Bakterien abzubekommen.

Und noch viel mehr: Die Bakterien landen auch auf den Waren. Also sind sie auch auf den Lebensmitteln, die noch im Laden liegen. Und die du dann kaufst!

Am besten man baut nur noch alles im Garten an. Und geht nur im Ganzkörper-Schutzanzug vor die Tür. Alles andere ergibt gar keinen Sinn.

Ein Wunder, dass wir überhaupt noch leben.

Na ja, Geldscheine und Muenzen gehen schon durch sehr viele Haende und haben daher schon recht viel Keime und Bakterien. Aber die sind ja dann erst einmal an deinen Haenden und wenn du dir dann alle paar Stunden beim Toilettengang anstaendig die Haende waescht, dann sind die auch wieder weg. Eine Pilzinfektion an den Haenden kann sich eh kaum entwickeln, die brauchen warmes und feuchtes Klima zum Wachsen (Zehen, Intimbereich).

Von daher, haeufiges gruendliches Haende waschen beseitigt alles auch schnell wieder. Aehnlich wie mit Geld verhaelt es sich auch mit Tuerklinken, Geldautomaten usw.

Wie wäre es, wenn du Handschuhe trägst ? Auß0erdem kann man sich die Hände ja auch waschen nach der Arbeit.

Es ist übrigens nicht nur das Geld, welches schmutzig sein kann, Es sind die Waren genauso. Waren genauso

Weißt du durch wie viele Hände die Ware gegangen ist ?

wenn du solche Bedenken hast, solltest du den Job lieber nicht machen.

nobigdeal 05.02.2015, 13:27

Ach, Bedenken habe ich immer, gleichgültig, um welchen Bereich meines Lebens es sich handelt. Ich möchte jedoch nicht, dass meine Ängste mein Leben kontrollieren. Darum habe ich auch diese Frage gestellt.

0
Kleckerfrau 05.02.2015, 13:31
@nobigdeal

Na dann trag Handschuhe und hör auf dir über alles Gedanken zu machen, Damit blockierst du dich nur selbst und nimmst dir die Freude am leben.

Vielleicht mal mit einem Psychologen darüber sprechen ?

0

Also etwas unhygienisch ist es auf jeden Fall, wenn man sich überlegt, durch wie viele Hände das Geld geht. Aber ungesund oder gar gefährlich wird es nicht sein.

Blödsinn. Das ist gar kein Problem, solange du nicht irgendwelche großen Wunden an den Händen hast oder ständig mit den Fingern im Gesicht rummachst.

Klar sind an Geldscheinen/Münzen besonders viele Bakterien, weil solche eben durch viele Hände gehen. Das ist aber bei vielen Dingen nicht anders. Und wofür hat der Körper denn Abwehrkräfte?

Wenn das alles so gefährlich wäre, wäre jeder Hausarzt, Krankenhausmitarbeiter, Putzfrau und Co. bereits tot.

Danke für die Frage, ich selbst hätte mich nie getraut! Ich bin Kassiererin. Ich werde sofort meinen Job kündigen, mein Bargeld verbrennen. ( Kleingeld werde ich aus dem Fenster werfen, denn wer will solch kontaminierte Bazillenschleudern daheim haben) Ansonsten werde ich meine Wohnung nicht mehr verlassen, ( gerade jetzt in der Grippezeit) außerdem könnte mir ja der Himmel auf den Kopf fallen.....

Ps. Wusstest du, das auf einem Handy mehr Bazillen sind als auf der KLo-Brille einer öffentlichen Toilette?

Einer der gefährlichsten Berufe überhaupt, mindestens so gefährlich wie ein Sprengmeister oder Bergarbeiter in China

Dann fass nie mehr etwas an und gib auch keinem Menschen mehr die Hand.

Wasch dir einfach die Hände nach der Arbeit und dann ists gut.

Deine Mutter hat recht...die meisten wissen auch gar nicht, dass sich Ebola hauptsächlich über 50-Euro-Scheine verbreitet hat

Miesepriem 05.02.2015, 13:32

Wieder etwas gelernt, dann verwende ich zukünftig nur noch 100€ Scheine.^^

0
NikeAir222 05.02.2015, 13:33
@Miesepriem

Das würde die Bank deines Vertrauens dir auch empfehlen...ein gutes Gefühl, seinen Mitmenschen helfen zu können :D

0

Klar, du weisst nie, wer das Geld in den Händen hatte, bzw. wo der vorher mit seinen Händen angefasst hat (Klo)

Überall sind Bakterien nicht nur an Geld!

Wenn du aber trotzdem jetzt dein Geld loswerden willst, ich nehme es dir gerne ab.

Trag doch Handschuhe

nobigdeal 05.02.2015, 13:22

Daran habe ich auch gedacht, aber würde das nicht seltsam aussehen? Es ist immerhin kein Lebensmittelgeschäft, wo ich arbeite.. der Laden verkauft Deko-Artikel. Allerdings gefällt mir dein Vorschlag.

0

die haltbarkeit von bakterienstämmen an metallen ist relativ..., es ist bei weitem nicht so schlimm wie du denkst..., vielmehr sorgen würde mir das kopfkino machen, denn das geld sieht so manche benutzte hand..., bäh, schnief...;-)

Frage, wie bezahlst du deine Einkäufe? nimmst du privat nie Geld in die Hand ?

Was möchtest Du wissen?