Arbeiten im auswärtigen Amt: Darf man seinen Dienstort selber bestimmen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Jein. Also der Vater von einem Freund von mir ist Konsul.

Im Normalfall wird dein Dienstort alle vier Jahre wechseln wobei du dir unter Auflagen aussuchen kannst, wohin du gehst. Es gibt nämlich logischerweise schon in jedem Land einen Botschaftler, es gibt auch schon in jeder großen Stadt einen Konsul. Ergo müssen die Stellen auch frei werden. Dir werden Stellen angeboten und du kannst dir eventuell eine aussuchen. Du kannst dich aber auch bewerben.

Das ist aber kein Beruf für Nesthocker! Wenn du aber einmal irgendwo arbeitest kannst du da auch nicht so lange bleiben wie du willst, du wirst wieder versetzt, da kannst du soviel schreien wie du willst. Deine Kinder verlieren alle ihre sozialen Kontakte und Freunde. Wenn sich dein Kind aber in der Finalphase der Ausbildung befindet e.g. kurz vor dem Abitur und eine andere Stelle nicht dringend besetzt werden muss kannst du aber auch einen Antrag auf Dienstverlängerung am Einsatzort stellen.

Wenn keine Stellen frei sind geht kann es auch zurück nach Berlin in den Innendienst gehen.

Erstmal bekommst Du einen Job in Bonn oder Berlin und Ausland erst, wenn dort was frei wird und DEIN Wissen dich für den Ort entsprechend befähigt.

Wenn DU die Sprache des Landes nicht kannst, wird das meistens eng.

(TVAöD) Reisekostenrückerstattung öffentlicher Dienst wie ausfüllen (Familienheimfahrt)?

Hallo, ich freue mich über jeden Rat!

Ich mache eine Ausbildung im öffentlichem Dienst und habe große Schwierigkeiten beim Ausfüllen des Reisekostenrückerstattungsformulares.

Das Ausfüllen selber ist schlüssig und einfach. Allerdings habe ich für diesen Schulblock der auswärtigen Berufsschule Anspruch auf eine Familienheimfahrt.

Ich habe allerdings keine Ahnung wie ich die Familienheimfahrt aufführen soll. Muss ich dafür einfach nur auf dem Formular bei Beruffsschule und Familienheimfahrt ein Kreuz setzen oder muss ich ein Neues Formular ausfüllen mit nur dem Kreuz bei Familienheimfahrt und die Reise aufführen.

Dieser Antrag ist total verwirrend ... denn bei ''Beginn der Reise'' steht in Klammern ''(Zum Ausbildungsort)'' ... aber wenn ich die Familienheimfahrt beginne ist der Beginn der Reise ja beim Ausbildungsort also müsste da doch (Zum Wohnort) stehen...?

Wie man sieht bin ich total verwirrt ... Hilfe! :D

...zur Frage

Darf man Marokkanischen Dirham ins Ausland bringen?

Das Auswärtige Amt sagt, dass man das Marokkanische Geld nicht exportieren darf, aber noch eine Toleranz bei 2000 Dirham existiert. Das ist ein bisschen verwirrend.

...zur Frage

Diabetes im auswärtigen Dienst

Hallo miteinander,

Ich will mich für eine Ausbildung im mittleren auswärtigen Dienst beim auswärtigen Amt bewerben. Die Zulassungsvoraussetzungen habe ich mir gründlich durchgelesen und ich dürfte damit auch keine Probleme haben, weil ich zurzeit auch Beamter im mittleren Dienst bin. Jedochhabe ich Diabetes. Unter der Rubrik "gesundheitliche Eignung" habe ich gelesen, dass man keine seltene Medikamente einnehmen sollte. Da stell ich mir die Frage, ob Diabetes in der jetzigen Zeit "selten" anzusehen ist und ob im Ausland die Versorgung mit Medikamenten ein Ausschlusskriterium ist. Hätte ich Chancen?

Hoffe, dass ihr mir da weiterhelfen könnt.

MfG

LastG

...zur Frage

Mit Journalismusstudium zum Diplomaten?

Ich möchte gerne ein Studium antreten, welches sich Journalismus und Unternehmenskommunikation nennt. Ich möchte später ins Verlagswesen, aber auch Diplomatin oä im auswärtigen Amt sind interessant für mich. Da ich nicht so darauf brenne, Jura zu studieren, will ich wissen ob man auch mit Journalismus eine Chance auf einen Job als Botschafter oder Diplomat hat?

...zur Frage

Gedanken um mein eigenes Leben?

Hey, ich bin 20 Jahre alt. Habe letztes Jahr mein Abitur gemacht. Ich habe anschließend angefangen Elektrotechnik zu studieren, aber direkt wieder abgebrochen da es mir einfach zu schwer fiel. Anschließend habe ich mich für den gehobenen Dienst bei der Polizei beworben und die Tests bestanden. Ich warte bis spätestens mai auf meine Rückmeldung. Nun habe ich das Gefühl als hätte ich sehr viel Zeit verschwendet. Ich mein ab Juli also nachdem ich mein Abi hatte, ging es nicht mehr so richtig weiter hab jetzt viele Monate praktisch verschwendet kann man so sagen. Ich habe auch die Monate mit minijobs verbracht wie Kassierer oder warenverräumer. Ich fühle mich selber einfach total unproduktiv und nutzlos irgendwie. Was denkt ihr so? Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

...zur Frage

Impfempfehlung des auswärtigen Amtes bindend für die Einreise?

Hallo, das Auswärtige Amt gibt ja immer "Empfehlungen" bezüglich Impfungen raus, wenn man in andere Länder einreist. Sind diese dann automatisch Plicht, oder eben nur Empfehlungen? Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?