Arbeit in Österreich - Wie ist das mit der Rentenversicherung?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich besteht in Österreich für Zeiten ab 01.01.2005 aufgrund einer Erwerbstätigkeit eine Pflichtversicherung nach den dort geltenden gesetzlichen Vorschriften. Dieser allgemeine Hinweis ist aber wahrscheinlich nicht ausreichend. Ich empfehle daher, sich mit allen Fragen unter genauer Beschreibung des Arbeitsverhältnisses (z.B. Arbeitszeit/Stundenzahl/Höhe des Verdienstes)an die Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd in 84024 Landshut als Verbindungsanstalt für das Land Österreich zu wenden (evtl. vorab per Telefon 0871 / 810).

Die Pflichtversicherung besteht schon länger als 2005.

0

Pflichtversicherung besteht seit 1900 Seit 2005 gibt es eine Regelung bei der auch Ersatzmonate (Arbeitslosengeld, Krankengeld) als Pflichtmonate gewertet werden.

Alle in Österreich sozialversicherungspflichtig beschäftigten ArbeitnehmerInnen zahlen von ihrem Einkommen Beiträge in die österreichische Rentenversicherung. Die RentnerInnen/PensionistInnen erhalten eine Rente aus allen Ländern, in denen sie länger als ein Jahr Beiträge gezahlt haben. Aus jedem dieser Länder erhalten sie eine Teilrente, für deren Berechnung die Beiträge und Versicherungszeiten, im jeweiligen Staat, zugrunde gelegt werden. War der/die RentnerIn in einem Land weniger als 12 Monate versichert, dann wird diese Zeit bei der Rente am Wohnsitz oder aus einem anderen Land, in dem er länger versichert war, mitberücksichtigt. Für jede Teilrente gelten die Anspruchsvoraussetzungen des Landes dessen Versicherungsträger die Rente/Pension gewährt. Wenn der/die Beschäftigte z.B. in Deutschland wohnt und außer einer deutschen Rente auch eine Teilrente aus Österreich beansprucht, muss er/sie für die österreichische Rente das Rentenalter und die Wartezeit erreicht haben, wie sie in Österreich gelten."

Übrigens nur zur Info: Für Männer ist das Regelpensionsalter 65, für Frauen 60

Mit dem Erwerb vieler Versicherungsmonate kann man auch früher in Pension gehen (Frauen mit 55, Männer mit 60)

Falls du in Duetschlannd wohnst ist die PVA Wien, Friedrich Hillegeiststr. 2, 1020 Wien zuständig, ansonsten die Versicherungsanstalt in dem Bundesland in dem du tätig bis

Nebenjob im Ausland steuern ?

Hallo miteinander :) ich arbeite in Österreich, wo ich auch meinen Hauptwohnsitz habe und habe einen Nebenjob in Deutschland (unter 450€). Leider bin ich momentan am Wochenende immer so verplant, dass ich gerne in Österreich nach der Arbeit auch arbeiten möchte. Das wären also zwei nebenjobs... Kann mir jemand erklären wo und wieviele steuern ich zahlen muss oder ob das noch steuerfrei ist ? Lg ?

...zur Frage

Rentenversicherung wechseln

Hallo, hab mal eine Frage, kann ich als Pflichtversicherter von der Deutschen Rentenversicherung Bund in die Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See wechseln? Ist das überhaupt möglich, da ja beide unter dem Dachverband Deutsche Rentenversicherung arbeiten. Wenn ja, wie sieht es mit den Jahren aus in denen bereits Beiträge gezahlt worden sind (bei mir 29)?

Danke und Gruß Carsten

...zur Frage

als Österreicher aus Deutschland erben, Erbschaftssteuer?

Wie ist das geregelt wenn ich als Österreicher (in Österreich lebend) von einem (in Deutschland lebenden) deutschen Staatsbürger erbe? In Österreich gibt es ja keine Erbschaftssteuer mehr. Fällt dann keine an?

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit der Rentenversicherung (Rente Plus)von Cosmos Direkt?Empfehlenswert?

Möchte gerne etwas für meine Rente sparen,ich bin 36 J. und Mutter von zwei Kindern,berufstätig Teizeit und selbstständig.Bin etwas unsicher ob diese Rentenversicherung empfehlenswert für mich ist.Bin dankbar für Antworten.Vielen Dank.

...zur Frage

Arbeit in einem Atomkraftwerk

Hallo, Leute. Ich lebe in Österreich und geh noch in die Schule aber ich möchte in einem Atomkraftwerk arbeiten. Da es in Österreich nur ein aktives gibt, muss ich da wohl nach Deutschland oder so. Weiß jemand, wie ich da einen Job bekäme?

...zur Frage

In Österreich arbeiten aber in Deutschland versichert?

Ich studiere momentan in Wien und möchte mir dort auch eine Arbeit suchen, um mehr Geld zu haben! Da ich jedoch in Deutschland studiere und auch dort meinen Hauptwohnsitz noch angegeben habe, weiß ich nicht, wie es Versicherungtechnisch nun abläuft! Da man nach deutschem Recht, als Student, nur 400€ im Monat verdienen darf ohne Steuern zu zahlen, soweit ich weiß, während das in Österreich anders geregelt ist.

Deshalb meine Frage, ob da jemand vielleicht schon Erfahrungen gemacht hat oder ob sich da jemand auskennt und mir weiterhelfen kann?

Vielen Dank schonmal im Voraus! LG, Sanni

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?