Aquarium wird nicht warm

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Temperaturschwankungen sind normal und auch natürlich. Wenn du keine Temperaturspezialisten pflegst, sind 24-26 Grad nie falsch. Auch wenn der Heizstab mal ausfiele und die Temperatur auf Zimmerumgebungstemperatur (meist um 20 Grad) fiele, ist das meist unproblematisch. Oft ist die fehlende oder falsche Strömung am Temperaturgefälle schuld (Thermik: warm oben, kalt unten), aber auch die Erwärmung der Oberfläche durch die Beleuchtung darf man nicht vergessen. Aber wenn der Filterausfluss und Ansaugstutzen richtig montiert sind, sollte die gesamte Wassermasse erreicht werden, dann tritt dieses Phänomen eigentlich kaum auf. Mal prüfen!

Wärme steigt immer nach oben. Daher ist es normal, dass du im unteren Bereich deines Beckens eine geringere Temperatur hast, als knapp unter der Wasseroberfläche. Allerdings sollte ein Filter auch für eine bessere Verteilung der Wärme im Wasser sorgen.

Ich würde sagen ja. Zumal das Aquarium ja auch von der Umgebungstemperatur beeinflusst wird. 1-2 Grad Temperaturspielraum sind normal.

keinen Filter mit Pumpe, so dass das Wasser umgewälzt wird und etws Ströhmung hat?

Alles ganz normal, mach dir keine Sorgen. Ich würde evtl. noch einen zweiten Not-Heizstab kaufen, wenn du empfindliche Fische pflegst. Fällt der eine Heizstab dann aus, hast du noch einen auf Reserve da.

Was möchtest Du wissen?