Apotheke eröffnen?

... komplette Frage anzeigen

19 Antworten

So wie Deine Frage klingt, hast Du bislang von Medizin und Pharmazie überhaupt keine Ahnung. Punkt 1 wäre also ein gutes Abitur und hinterher ein Pharmaziestudium ... und in diesem Studium lernst Du ganz genau, was die Voraussetzungen für eine eigene Apotheke sind.

Für den Anfang würde ich sagen, dass Du einfach mal ein Praktikum in einer Apotheke machst, dort Deine Fragen stellst und erst mal testest, ob das überhaupt Dein Ding ist.

Eine andere Möglichkeit wäre das Berufsinformationszentrum in Deiner Nähe (befindet sich meistens direkt mit im Arbeitsamt). Auch dort kann man Dir in einem persönlichen, kostenlosen Gespräch genau sagen, was Du machen musst, um eines Tages mal Deine eigene Apotheke zu haben.

Ich wünsche Dir alles Gute auf Deinem Weg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zum Eröffnen/Betreiben einer Apotheke musst du mind. ein Pharmazie-Studium abgeschloßen haben und das zählt zu den lernintensivsten Studiengängen von allen... du musst sehr viel über Chemie wissen und sehr viele Medikamente auswendiglernen...

Mit dem Ausbildungsberuf "PKA" (Apothekenhelfer-/in) kannst du als Angestellter in einer Apotheke mitarbeiten.

Wie die meisten Berufsfelder organisieren sich auch die Apotheken in Verbänden. Demnach kann ein Apotheker bspw. seine Öffnungszeiten nicht frei wählen und hat eben auch mal Bereitschaftsdienst.

Das Gehalt eines Apothekers liegt im Durchschnitt bei 4.000 - 6.000 EUR brutto. Bei einer Selbstständigkeit ist das natürlich nach oben offen, dann rechnest du deinen Umsatzgewinn abzüglich deines Wareneinsatz, Personalkosten, Miete + Nebenkosten, Steuern und sonstige Kosten. Was davon übrig bleibt, kann dein Verdienst sein.

Weiter Infos: https://www.aponet.de/service/nai/2013/12a/der-weg-zur-eigenen-apotheke.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür musst du als erstes ein Studium der Pharmazie an einer Universität absolvieren (acht Semester), sowie ein praktisches Jahr. Nach dem Ablegen des Staatsexamens kann dann die Approbation beantragt werden, die zur Ausübung des Apothekerberufs berechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst ein Studium der Pharmacie an einer Universität.

Die Apotheken soll ziemlich gut verdienen, nur gibt es einfach schon zu viele Apotheken.

Du kannst di Apotheke nenen wie du willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Kommt auf das Einzugsgebiet und die Konkurrenz an.

2. An den Namen Apotheke bist du nicht gebunden.

3. Wenn es keine Filiale einer Kette sein soll, brauchst du ein erfolgreich abgeschlossenes Pharmaziestudium + einjährige praktische Ausbildung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst Apotheker sein. Studier erst mal , bevor du darüber nachdenkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Apotheker ist Inhaber mehrerer Apotheken, eine davon auf Sylt.

Privat hat er mehrere Eigenheime, eines davon ebenfalls auf Sylt.

Wer das vorweisen kann, kann eigentlich nicht schlecht verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von studiogirl
12.07.2017, 15:06

Dafür hat er ja auch studiert, um sich das alles leisten zu können. Wer fleissig ist, der schafft auch was.......

0

Mit deiner Frage bin ich mir ziemlich sicher, dass du kein abgeschlossenes Pharmaziestudium hast.

Somit ist der Traum schon geplatzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Apotheker bis zum Taxiunternehmen hast Du nun alle Berufssparten durch. Kommt noch was anderes ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

Infos:

Wie man Apotheker wird

Apotheker wird man in Deutschland durch ein vier Jahre dauerndes naturwissenschaftliches Studium und eine einjährige praktische Ausbildung.

Wurde das Studium erfolgreich abgeschlossen, lernt der "Pharmazeut im 

Praktikum" anschließend ein Jahr lang in einer öffentlichen Apotheke, sein 

Wissen anzuwenden.

Hat man nach diesem Jahr auch den letzten Teil der drei Teile des Staatsexamens abgeschlossen, 

kann man die sogenannte Approbation beantragen, die unter anderem dazu befähigt, eine eigene Apotheke zu eröffnen. 

 

https://www.aponet.de/service/nai/2013/12a/der-weg-zur-eigenen-apotheke.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du brauchst meines Wissens eine Ausbildung als Apotheker (Österreich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von farnickl
12.07.2017, 09:55

Ist auch in Deutschland so.

0

Abitur - Studium Pharmazie  sind Mindesvoraussetzungen.

Ich denke, Du bist noch nicht mal Student.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klappt nur, wenn man eine Ausbildung zum Apotheker/-in hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wichtig ist, sich für eins zu entscheiden, sich da schlau machen und dann durchziehen.

Und nicht wie du alle 5 Minuten was anderes machen wollen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studium abschließen, dann kannst du weiter darüber nachdenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich verstehe deine Frage nicht. Bist du Apotheker? Wenn ja, dann brauchst du dir hier keinen Rat holen. Wenn nein, selten dumme Frage die beantwortet wird mit:   Nein

Gegenfrage: Kann ich eine Arztpraxis eröffnen? (ich bin kein Arzt)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich habe mal kurz in dein Profil geschaut.

Meine Güte, da sträuben sich einem ja die Haare! Was du alles beruflich werden willst!!

Wenn ich das so richtig sehe, kommt es dir wohl nur darauf an, schnell reich und berühmt zu werden. Tja, da haben sich schon andere die Zähne dran ausgebissen!!

Das Abi hast du ja anscheinend schon, aber Geld fällt einem nicht in den Schoß, da muß man hart für arbeiten. Dann such dir mal was aus von deinen Berufswünschen, studiere und dann hast du eine Chance, finanziell weiter zu kommen.

https://www.gutefrage.net/frage/was-tun-nach-der-schule--abitur?foundIn=user-profile-question-listing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?