AOK Schulden. Einmal Rate nicht bezahlt, alles beginnt von vorn?

4 Antworten

Kann das vielleicht sein das du zur Zeit nicht krankenversichert bist,den die Aok bekommt bei freiwiligt versichertsein 150 €,hast du da was verbockt.Es kann auch sein das es Zinsen sind ,ich würde vorschlagen du redest mit der Aok,den wenn du immer deine Raten zahlst ,dürfte da nichts passieren,du hast sogar anrecht das sie dir nicht noch extra Gegühren drau legen.Das musst du aber mit der Aok sprechen,die können dir bestimmt weiter helfen ,einfach mal versuchen.

Normalerweise bekommt man zuerst mal eine zahlungserinnerung..

Das der gesamte Betrag von vorne gezahlt werden muss und dann auch noch mehr als vorher, in dem Fall 4000€ ist mehr als sittenwiedrig.

Dagegen kannst du dich wehren. Suche dir eine Beratungsstelle in deiner Nähe die sich mit sowas auskennt, du kannst auch Strafanzeige gegen die AOK stellen, das ist dein gutes recht.

Du kannst auch bei der anwaltshotline anrufen und kannst dich von einem Fachkundigen Anwalt am Telefon beraten lassen.

Ebenso kannst du auch direkt einen Beratungstermin bei einem Anwalt ausmachen der sich mit Versicherungsrecht auskennt..

Danach würde ich dir empfehlen, sobald das möglich ist, die AOK zu verlassen und dir eine neue Krankenkasse zu suchen, da die AOK den wohl miesesten Ruf in der ganzen Branche genießt..

TKK is ne sehr gute Kasse ;-)

Bei weiteren Fragen kannst du dich gerne nochmal melden :-)

Mfg..

Vielen Dank für deine Antwort:-) Werde ich tun.

0
@Biebz

Würde mich über ein Resüme freuen obs dir iwie geholfen hat :-)

Mfg..

0

Hallo,

in den Ratenzahlungsvereinbarungen ist sehr oft ein Passus enthalten, dass die gesamte Vereinbarung hinfällig ist, wenn die Zahlungstermine nicht eingehalten werden.

Wenn ein Dauerauftrag vorliegt, ist nur schwer vorstellbar, dass ein Zahlung "ausgefallen" ist.

Am besten bei der Krankenkasse mit Einnahmenachweisen und den Kontoauszügen der letzten Monate vorbeigehen und versuchen, eine neue Ratenzahklungsvereinbarung abzuschließen. Je nach Einnahmesituation ggf. den Betrag erhöhen. Evtl. der Krankenkasse eine Einzugsermächtigung anbieten.

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?